Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schanmann

Montag, 5. Oktober 2015, 15:04 Uhr

So nannte sich der Kommentator mit einer dynamischen IP-Adresse von Kabel Deutschland, der heute mittag ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam den folgenden handgeschriebenen „Kommentar“ zu einem über drei Jahre alten Text verfasste, ganz so, als ob es hier keine Spamfilterung gäbe:

Mein absoluter Favorit ist um online Geld zu verdienen ist Affiliate Marketing.
Jeder kann mit einer Internetseite mit und ein passendes Thema, in dem mann sich gut auskennt sofort seine ersten EUROS verdienen. Natürlich sollten die Inhalte stimmen und für das Thema eine spezielle Markt Nische für die Werbung bestehen.
So einfach wie ich beschrieben habe, ist es natürlich nicht, aber mit etwas Fleiß und durchhalte Vermögen auf jeden Fall möglich.

Als „Homepage“ hat der freundliche Kommentarspammer und Tippgeber an der hart umkämpften Front des Reichwerdens ein YouTube-Video mit dem tollen Titel „Geld verdienen im Internet 100% ohne sponsern! Gutes Geld von zuhause im Internet verdienen 255€-Tag“ angegeben, das ich natürlich sofort bei YouTube als Spam gemeldet habe, so dass es hoffentlich bald weg sein wird. Das hilft leider nur kurzfristig, denn ein neuer Upload in einem der sechs weiteren Sockenpuppen-Accounts, die voll des Lobes über das tolle Video waren, ist ja schnell gemacht. Aber immerhin: Eine Falle für naive Menschen ist beseitigt. ;)

Und jetzt noch ein fröhliches Wort an den werten Kommentarspammer:

Übrigens finde ich es ganz schön gefährlich, dass du, der du dich bei jedem Internetmitgestalter nachhaltig unbeliebt machst, eine Überwachungskamera in deiner Wohnung hast, die über HTTP zugänglich ist. Wenn ich nur halb so kriminell wäre wie du, hätte ich mir Zugang verschafft und ein paar hübsche „Fahndungsfotos“ von dir gemacht. Vielleicht solltest du das mit der Technik noch ein bisschen lernen. Mit dem vielen Geld, das du mit „Affiliate Marketing“ (nur echt mit dem Deppen Leer Zeichen) verdienst, sollte doch mal ein Grundkurs drin sein. Da lernst du dann vielleicht auch, wie man sich bei solchen Aktionen ein bisschen anonymisiert. :mrgreen:

Ach!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.