Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Unser Wegweiser zum neuen Kredit

Freitag, 26. September 2014, 14:58 Uhr

Nachdem die typischen Angebote der Marke „wir geben jedem ein billiges Darlehen, Bonität ist uns egal, im Ausland wächst das Geld einfach so auf Bäumen“ von jedem Spamfilter aussortiert werden, versuchen es die Vorschussbetrüger einfach mal ganz ohne Text, indem sie ihre tolle Nachricht in einer großen JPEG-Grafik unterbringen:

Das Bild mit dem Darlehensangebot

Nun, das muss man dem Spammer lassen: So klappt es wenigstens auch mit den Umlauten. :mrgreen:

Gruß auch an Yandex, eine in Osteuropa sehr beliebte Suchmaschine, die seit drei Jahren immer wieder einmal (das letzte Mal gestern) eine Warnung vor Unser täglich Spam ausgibt und dieses Blog auch auf Blacklists setzen lässt, weil es hier angeblich Schadsoftware gibt, aber derartigen Gestalten mit einer kostenlosen und anonym einzurichtenden Mailadresse aushilft. Aufgrund meiner früheren Erfahrungen mit Yandex sehe ich davon ab, dort wahrscheinlich vergeblich auf den Missbrauch der Dienstleistung durch Kriminelle hinzuweisen.

Ach ja: Ein Darlehen gibts bei den spammenden Verbrechern natürlich nicht. Aber dafür kann man ihnen einen schönen Datenstriptease hinlegen – hmm, lecker Daten für die Organisierte Kriminalität – und Geld als „Bearbeitungsgebühr“ über MoneyGram, Western Union und vergleichbare anonymisierende Dienstleister bezahlen.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.