Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Fabio Saddek

Sonntag, 24. Februar 2013, 03:57 Uhr

Was bitte?

Dear Email Owner,

Au mann, so persönlich hat mich schon lange keiner mehr angesprochen! :mrgreen:

We are pleased to inform you again of the result of the Internet Promotional Draws. All email addresses entered for this promotional draws were randomly inputted from an internet resource database using the Synchronized Random Selection System (SRSS).

Da ist also jemand erfreut, mich noch einmal darauf hinzuweisen, dass es Ergebnisse im ganz großen Kino Spamlotto gab – dabei habe ich doch gar keinen Lotto-Newsletter bestellt. Für dieses große Spamlotto hat jemand über ein innovatives und in der Fachwelt bislang völlig unbekanntes Verfahren sämtliche im Internet verwendeten E-Mail-Adressen ermittelt und in ein Bullshit-Verfahren eingespeist. Und das Tolle daran: Für diese Spamlotterie muss man gar keine Lose kaufen, da wird einfach das Geld nur so in die Welt geworfen, weil es ja irgendwie weg muss. Der Veranstalter ist vermutlich ein arbeitsloser Weihnachtsmann.

This is our second letter to you. After this automated computer ballot, your email address was selected in Category A with Ref Number: LT/559IT/2013 and E-Ticket Number: 442-7383, this qualifies you to be the recipient of the grand prize award sum of (US$2,500,000.00) Two Million, Five Hundred Thousand United States Dollars.

Auf eine nicht näher spezifizierte Weise hat irgendein Buchstaben- und Ziffernsalat irgendetwas mit meiner Mailadresse zu tun und auch noch gewonnen. Wie üblich beim großen Spamlotto gibt es niemals Kleingewinne zwischen zehn und hundert Dollar, sondern immer nur gleich die fetten Millionengewinne. In diesem Fall liegen 25.000 Lappen mit Herrn Franklin vorne und der Independence Hall hinten als Gewinn für mich herum.

The payout of this cash prize to you will be subject to the final validations and satisfactory report that you are the bona fide owner of the winning email address. In line with the governing rules of claim, you are required to establish contact with your designated claims agent via email or telephone with the particulars below:

Enquiry Officer: Mr.Davide Aram
Phone: +39 328 367 xxxx
Email: litalia (at) yahoo (punkt) cn

Natürlich kann mir das Geld nicht einfach so gegeben werden, denn dafür müsste es ja existieren. Stattdessen muss ich als „Dear Email Owner“ in einem obskuren Bullshit-Verfahren nachweisen, dass ich „Dear Email Owner“ bin. Das tue ich, indem ich mit einem Menschen kommuniziere, der für die Kommunikation über Millionenbeträge leider nur eine kostenlose, anonym einzurichtende Mailadresse beim chinesischen Yahoo verwendet. Von der Verwendung der Absenderadresse kann nur abgeraten werden, denn der Absender der Mail ist gefälscht. Ich kann natürlich auch unter einer obskuren Telefonnummer anrufen. Egal, was ich mache: Es läuft immer auf das Gleiche hinaus. Eine Bearbeitungsgebühr hier, eine kleine Gebühr für die notarielle Beglaubigung dort und eine kleine Gebühr für die Bank hinterher. Natürlich niemals, indem man auf ein richtiges Konto überweist, sondern immer nur über Western Union und MoneyGram, denn die Veranstalter dieser tollen Spamlotterie wollen ja nicht ins Gefängnis gehen, sondern sich mit dem Geld leichtgläubiger Gimpel ihren verfeinerten Lebensstil finanzieren.

Aber bevor es richtig losgeht, muss ich erstmal…

You may establish contact with the Enquiry Officer via the e-mail address above with the information’s necessary:
Name:,
Address:,
Phone:,
Cell Phone:,
Email:, [sic!]
Alternative Email:,
Occupation:,
Ref Number and E-Ticket Number.

…mitteilen, wer ich überhaupt bin, wo ich wohne, wie man mir telefonisch das Blaue vom Himmel runterlügen kann und was denn jetzt zum Henker nochmal und überhaupt meine E-Mail-Adresse ist, die diese ganzen Millionen gewonnen hat.

All winnings must be claimed within 14 days from today. After this date all unclaimed funds would be included in the next stake. Remember to quote your reference information in all correspondence with your claims agent. You are advised to keep all lotto information away from the general public especially your Reference and E- Ticket Numbers. (This is important as a case of double claims will not be entertained).

Und das soll ich bitte schön unüberlegt tun, weil sonst das ganze schöne Geld einfach verfällt und an fünf Millionen anderer Spamgewinner ausgeschüttet wird. Und darüber reden oder gar bloggen soll ich auch besser nicht, sonst klaut mir noch jemand meine Mailadresse, die ja so hammerfett gewonnen hat.

Yours Faithfully,
Fabio Saddek
Promotion Coordinator.

Tolle Unterschrift!

Mit mechanischem Gruß
Der im Betreff der Spam noch kontextfreie Name
Bullshit-Titel

Selbstverständlich ist diese Mail, in der es um Millionen von Dollar geht, nicht digital signiert. Selbstverständlich gibt es keine Webseite der „We are pleased“, die dieses tolle Spamlotto veranstalten; nichts, wo man weitere Informationen nachlesen könnte. Und nein, es gibt nirgends eine Werbung für diese tolle Lotterie, die einfach so bergweis Geld an Mailadressen verschenkt und sich nicht darum bekümmert, wie sich dieses sonderbare Spiel finanzieren soll.

Wers glaubt, wird nicht selig, sondern betrogen – und die Daten, die man den Verbrechern gibt, werden hinterher noch für andere Betrugsgeschäfte verwendet.

Gut, dass es so unglaubwürdig ist, dass es keiner glauben kann…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.