Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Here’s some activity you have missed on Facebook

Samstag, 10. November 2012, 00:05 Uhr

Diese „liebevoll“ dem Facebook-Design nachempfundenen E-Mails kommen nicht von Facebook, ganz egal, was da als gefälschter Absender eingetragen wurde:

Here's some activity you have missed on facebook. There are a total of 2 messages awaiting your response

Sämtliche Links in diesen E-Mails führen dann auch nicht zu Facebook, sondern zu einer „kanadischen Pimmelpillenapotheke“, deren Website allerdings in der TLD für Russland, .ru, zu erreichen ist. Die Frage, die ich nicht beantworten kann: Wieso diese Vollpfosten von Spammern glauben, dass jemand in besondere Kauflaune kommt, wenn er durch so eine Überrumpelung nicht wie erwartet bei Facebook, sondern bei einer windigen Betrugsapotheke landet. Aber weil ich diese besonders hirnverätzte Masche wahrlich nicht zum ersten Mal sehe (es gibt sie auch mit LinkedIn und Twitter), muss ja wohl das eine ums andere Mal wirklich jemand so doof sein, bei einer so beworbenen „Apotheke“ zu kaufen. Und wenns nur einer von hundert so doof ist, hat es sich für die organisiert Kriminellen schon gelohnt.

Ob diese ganz besondere Doofheit wohl dafür erforderlich ist, dass man sich beim Spammer (siehe auch hier und hier, Tracker und Datensammler „Facebook“ wohlfühlt? :mrgreen:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.