Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Sicher, zuverlssig und geschtzt – bei uns erleben Sie eine unterhaltsame Casino-Erfahrung

Sonntag, 31. Oktober 2010, 01:41 Uhr

Lassen Sie sich diesen April nicht weiter zum Narren halten und fordern Sie nur das Beste! Deswegen sollten Sie unserem Casino einen Besuch abstatten, denn wir bieten Ihnen kostenlose 1.000 innerhalb Ihrer gewnschten Whrung.

http://www.vipplayert.com/de/

Ach, ob April oder Oktember, der Monat ist mir so was von egal, irgendeiner wird schon passen. Und das mit den Umlauten kriege ich auch nicht so richtig in den Griff, ist aber auch wieder alles total kompliziert mit dieser Internet-Mail und diesem Skript, mit dem ich hier zugange bin. Aber egal, ein paar Leute klicken immer, weil sie glauben, dass…

  1. …ein einigermaßen vertrauenswürdiger Anbieter nicht vor krimineller Spam für die Werbung zurückschrecken würde,
  2. …dass Geschenke von einem Tausender (völlig egal, ob Euro, britische Pfund oder guatemaltekische Quetzal) so schwer loszuwerden sind, dass man zu kriminellen Mitteln greifen muss, und
  3. …weil sie auch ansonsten einfach nur doof sind. Einige sind sogar so doof, dass sie glauben, man könne in einem Casino mühelos an Geld kommen.

Und davon lebe ich eben. Diese Deppen lotse ich auf eine tolle Website, die dreimal am Tag eine neue Adresse kriegt, da dürfen sich diese Deppen dann eine Zugangssoftware runterladen, und dafür bekommen ich mit meinen paar genau so asozialen Komplizen etwas Affiliate-Geld vom Magic Box Casino. Die kostenlosen 1000 bekommt man übrigens erst, nachdem man selbst 1000 hingeblättert hat, sind also voll „kostenlos“, diese 1000. Ist doch ein geiles Geschäft! Man legt zwei kaufkräftige lila Lappen hin und kriegt dafür 2000 Einheiten in virtuellen Jetons bei einem fragwürdigen Anbieter von in der BRD illegalen und beliebig manipulierbaren Glückspielen, die man gar nicht so direkt wieder zu Geld machen kann. Das beste daran: Das „Casino“, für das ich in Wirklichkeit spamme, weiß gar nichts von meinen Zusagen und wird sich immer von meiner Spam distanzieren. Aber das lernst du noch, Depp. Wenn du dein Geld gelegt hast und es einfach nichts wird mit dem tollen „Geschenk“, dass ich dir verspreche. Ich bin ja schließlich nicht der Weihnachtsmann.

Warum mir als Texter kein anderer Begriff als diese urkomische Floskel von „ihrer gewnschten Whrung“ eingefallen ist? Na, ich bin halt nicht so technisch versiert und kapiere eigentlich gar nicht so recht, was ich hier mache – woher soll ich denn wissen, wie man ein Währungssymbol wie etwa dieses €-Zeichen in eine Mail reinbekommt?

Aber ein paar Leuten ist wirklich alles egal. Die sind so doof und fallen sogar auf so eine Stümperei rein, und das reicht mir. Davon kann ich gut leben.

Dein Spamdepp

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.