Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


RE: hello

Sonntag, 25. Juli 2010, 01:45 Uhr

Der Standard-Betreff der extradummen Spam.

Hi

Die Standard-Anrede in der extradummen Spam.

It`s Haley again. Will you ever contact me?

Sorry, „Haley“, aber der amöbenhafte Name, den du dir da ausgedacht hast, geht mir am Allerwertesten vorbei. Ich habe noch nie von dir gehört, was soll also das „again“? Und ich will auch nie wieder von dir hören, werde also keinen Kontakt zu dir aufnehmen. Daran ändert auch deine tolle Idee nichts…

I made those nude pictures especially for you and I wont write to you again!

…einfach ein paar Millionen Empfängern deiner extradummen Spam irgendwelche Nacktfotos „extra für dich“ anzubieten. Glaub mal ja nicht, dass hier ein besonderer Mangel an erotischen Bildern herrscht – nein, die gibt es eher im Überfluss. Da ist also kein Grund, auf eine kriminelle Drecksspam zu reagieren, um aus diesem Überfluss ein paar der Bildchen gemailt zu bekommen, die sich Spammer irgendwo rausgegriffen haben und mit denen Spammer Leute für ihre Betrugsnummern angeln wollen. Das gilt umso mehr, als dass du, „Haley“, ganz offen einräumst…

If you wanna see them just drop me a line at: beverleeembipp (at) hotmail.com

…dass man deine Drecksmails nicht einfach beantworten kann, indem man in seinem Mailprogramm auf „Antworten“ klickt, weil du deinen Absender fälschst. Glaubst du eigentlich wirklich, dass da noch irgendjemand denkt, deine „Nacktfotos“ seien vielleicht echt und ehrlich?

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.