Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Die Invasion der Britneys

Freitag, 30. Oktober 2009, 03:49 Uhr

Twitter hat ja jetzt ein tolles, neues, als „Beta“ gekennzeichnetes Feature. Man kann dort so genannte Listen anlegen (leider im Moment nur über das Web, eine API gibt es dafür noch gar nicht). Ich frage mich die ganze Zeit, wofür so etwas gut sein soll. Eigentlich fällt mir nur eine einzige Anwendung ein, und die wäre, dass ich den ganzen „Britneys“, die auf Twitter so ziemlich allem und deshalb auch mir hinterherrennen, einfach mal folge…

Come See Britney Got Fucked And Suck Cocks And Lots More Celebs

[Diese fröhliche Bastelei mit etlichen Unicode-Zeichen ist original und durchaus typisch, die haben das wohl noch nie mit einem anderen Font als mit den Windows-typischen Fonts gesehen…]

…und sie in einer fröhlichen Liste vollvirtueller Frauen zusammenfasse.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.