Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Link on Amazon

Freitag, 2. Oktober 2009, 20:36 Uhr

Ja, schon klar, diese Mail von „Octavia Dantuono“, der interessanterweise die gleiche Mailadresse wie ich verwendet, die wird ganz bestimmt von Amazon kommen.

logo

Na, da sollte wohl was anderes hin, was? Du Arschloch von Spammer, was hältst du davon, wenn du deine Skripten in Zukunft mal testest, bevor du sie auf ein paar Millionen Mailadressen loslässt?!

Volume 5 – Issue 17 10/2/2009

Ach nö, nicht noch mehr davon. (Und Glückwunsch für das tolle Datumsformat in einer Spam an eine DE-Domain.)

Errors instead of graphics? Click and view online

Wow, ganz großes Kino. Wenn ich meine Mails so anschauen würde, wie dieser Spammer das gern hätte, dann würde die Grafik von einem ganz tollen Server nachgeladen, und dabei würde auch gleich noch eine hübsche ID an den Server übermittelt, dass diese Mail auch angekommen ist. So erfährt die Spammafia, welche Mailadressen überhaupt noch aktiv sind. Ist ja hübscher, wenn man auch ein paar Leute mit den kriminellen Angeboten erreicht. Und wenn ich auf diesen tollen Text klicke, der als alt-Attribut zu dieser Grafik hinterlegt ist, denn sende ich die gleiche ID. Ich müsste schon ganz schön enthirnt sein, um auf so eine Idee zu kommen.

Leider weiß ich auch nicht so recht, was mir dieser Spammer nun andrehen will, denn der aus irgendeinem Newsletter geklaute Text…

Hemmings Motor News will not sell or share your e-mail address with other companies. For more information about this weekly newsletter, either reply to this email or write to: Customer Service, Hemmings Motor News, 222 Main St., Bennington VT 05201. If you do not want to receive this newsletter from Hemmings Motor News please reply to this email with the word „Remove“ in the subject line, or click here to be removed from our newsletter mailing list.

…gibt mir auch keinen weiteren Aufschluss. (Diese „Hemmings Motor News“ können mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts für den Missbrauch ihres Textes und die Besudelung ihrer Marke durch Spamverbrecher.) Das freundliche „click here“, übrigens der so ziemlich dümmste Text, den man auf einen Link legen kann, tut genau das gleiche wie die Grafik und sendet eine ID an einen Server, den die Verbrecher unter Kontrolle haben.

So viel nur zur Warnung für alle da draußen. Es ist besser, sich eine Spam gar nicht erst anzuschauen, denn schon dieser Vorgang kann – bei Standardkonfiguration des Mailprogrammes – ohne ein weiteres Eingreifen den Spammern mitteilen, dass die Mail auch angekommen ist und das die Adresse noch aktiv gelesen wird. Und das wird Folgen haben. Nicht unter dreißig am Tag.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.