Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Data request

Dienstag, 21. Oktober 2008, 17:47 Uhr

Ist ja ein toller Betreff. Nichtssagend und in der falschen Sprache.

There is a file attached to this letter. You can find your report in it. The report was made today. Detailed report youve asked for has been adapted successfully.

Feel free to contact us any time.

Colette

Und ein ganz tolles, völlig unverlangt zugesendetes „Dokument“. Natürlich gezippt. Das tut in seinem Dateinamen so, als ob es ein Word-Dokument wäre, dieser beginnt nämlich mit einem längeren Namen, an dem ein .doc rangeklatscht wurde. Darauf folgen ganz viele Leerzeichen, damit der Empfänger auch die richtige Extension nicht sieht, wenn er das ZIP-Archiv in seinem klickigen, kleinen Hilfsprogramm zum Entpacken öffnet. Und nach diesen ganz vielen Leerzeichen kommt die richtige Extension, und die lautet .exe – auf das Windows beim flinken Klick auch bloß ausführe, was da ein paar Verbrecher an eine millionenfach versendete Spam geklatscht haben.

Ich weiß nicht genau, was da dranhängt. Es wurde vom Virentest auf dem Mailserver nicht als Malware erkannt und muss deshalb relativ neu sein. Aber ich weiß genau, dass es übel genug ist, um einen den ganzen Tag verderben zu können, wenn man es auf einer Windows-Kiste ausführt. Sonst müsste es sich ja auch nicht so verstecken und auf illegale Weise transportiert werden.

Unverlangt zugesendete Dokumente (auch Bilder, Multimediakram und ähnliches) sollten immer und sofort gelöscht werden. Wer sich hier auf den Virenscanner verlassen hat, der könnte verlassen sein…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.