Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Schwachköpfe des Tages

Freitag, 22. August 2008, 19:02 Uhr

Die Flut der Spam macht stumpf. Manchmal vergreife ich mich schon im Ton, wenn ich beim Löschen einen Satz von Verwünschungen von mir gebe. Dann bezeichne ich die „Kommentatoren“ in meinen Blogs mit ihrem ganz besonderen Hang zur Nullmitteilung als „dumme Spamsäue“. Wenn ich dann wieder zu mir komme, bemerke ich sofort, wie falsch das ist. Es ist nämlich eine Beleidigung für Schweine, wenn sie mit Spammern auf eine Stufe gestellt werden – zumal die durchschnittliche lebende Schnitzelfabrik auch viel mehr Gehirn hat.

Als ich sah, wie eine gewisse „Anja“…

Schlimme Sache

…sich befleißigte, zu der dummen, mechanisch erstellten Sprache der Splogger noch selbst etwas dumme, mechanisch erstellte Sprache abzuseilen, nur um einen Link auf eine Pornoseite zu platzieren, da glaubte ich ja schon, dass ich den Tiefpunkt des heutigen Tages erlebt hätte.

Aber ich hatte meine Rechnung ohne die Dummheit der Spammer gemacht.

Denn da war noch ein gewisser „John“, der sich zur einer gnadenlos dummen Casino-Spam mit lobenden, wenn auch umlautlosen Worten zu diesem Blog äußern musste…

Schoner blog!

…um auf diese Weise ausgerechnet einen Link auf eine Casino-Site der Spammer zu setzen.

Gehts noch?!

Ja, es geht noch. Und wahrscheinlich geht es auch noch viel dümmer, obwohl ich mir das im Moment kaum vorstellen kann.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

2 Kommentare für Schwachköpfe des Tages

  1. cimddwc sagt:

    Wie wär’s mit…

    aIFslFQHCj | GxFOLhOBaeAjuk | gTHYTszAakbc

    tickets_3.txt;2;2

    …oder (URLs von mir gekürzt)…

    Hello, Your site is perfect, sorry for my post http://www…./1.html home insurance [URL=http://www…./3.html]car insurance[/URL] [LINK=http://www…./4.html]health insurance[/LINK] sorry one more time

  2. Zu cimddwc: Der war so gut, dass hier gleich der Spamfilter angeschlagen hat… ;-)

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.