Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


555 Euro kostenlos

Donnerstag, 7. August 2008, 04:37 Uhr

Kommen Sie zum Fiesta Club Casino, und Sie erhalten 555 Euro kostenlos!

Wie? Echt jetzt? Echtes Geld? Wieso sollte ich da noch im Casino zocken? Das nehme ich doch einfach und denn kaufe ich davon lauter blaue Pillen.

Was könnte schöner sein, als mit dem Geld des Kasinos zu spielen?

Das Geld des Casinos bar auf die Hand zu kriegen und es außerhalb des Casinos auszugeben, wo es einen richtigen Wert hat.

Genau das können Sie jetzt tun, wenn Sie zu Fiesta Club Casino kommen. Sie müssen einfach nur ein Konto bei Fiesta Club eröffnen (das dauert nur 5 Minuten!), und Sie erhalten einen Bonus für Ihre vier ersten Einzahlungen an der Kasinokasse.

Ach, schon wieder gibt es nur ein paar virtuelle Jetons, nachdem ich denen mein Geld gegeben habe. Und wenn ich denn mal ein bisschen zocken will, ist das Scheißcasino schon wieder im Internet umgezogen und meine virtuellen Jetons sind noch wertloser als der Spamordner auf dem Mailserver. Dass auch immer noch Leute auf diesen Beschiss reinfallen!

Zusätzlich zu diesem fantastischen Angebot garantiert Fiesta Club seinen Mitgliedern ein absolut sicheres Spielumfeld sowie die neuesten Spiele und die größten Jackpots im Wert von mehreren Millionen!

Aber ganz sicher! Und ganz viele Millionen! Garantiert! Wer würde einem Spammer auch misstrauen?

http://www.daylifegambling.net/de/
Melden Sie sich noch heute an, und spielen Sie mit dem Geld des Kasinos!

Einfach nur anmelden (aber schnell machen, die ziehen schon nach weniger als 6 Stunden wieder im Internet um), Software von Verbrechern runterladen, Geld einzahlen und darauf warten, dass man beschissen wird! Ob „Fiesta“, „Euro“, „Royal“ oder „VIP“ – unter vielen Namen kommt immer wieder die gleiche Masche.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.