Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Für Extremisten

Freitag, 1. Februar 2008, 00:14 Uhr

Ob der folgende claim aus der Bannerwerbung für einen so genannten „Energy-Drink“ wohl gut gewählt ist?

Der Energy-Drink für Extremisten

Haben die Werber jetzt schon „Extremisten“ als „Zielgruppe“ im Visier? Weil es davon immer mehr gibt? Oder, weil es auf einmal „cool“ ist, ein Extremist zu sein? Und was kommt als nächstes? Pralinen für Flugzeugentführer? Mineralwasser für gewalttätige religiöse Fundamentalisten? Einfach so, an die Marke rangeklatscht, auf dass die Marke „cooler“ werde? So „cool“ wie ein Terrorist? Mit der Behauptung, dass der mit ein paar Schlücken aus der mit Sußstoff verseuchten Guarana-Dose eine zweitägige Geiselnahme durchsteht? Oder doch wenigstens so „cool“ wie ein Mensch, der völlig verbohrt und durch normale Kommunikation nicht mehr zu erreichen ist? Einfach nur, weil Zerstörung und Selbst-Zerstörung die hippen Attribute der Jetztzeit sind?

Ich kann nur hoffen, dass der nächste Extremist beim Ausführen seines extremistischen Handwerkes auch die Werber nicht verschont. Es wäre mir eine große Freude, wenn die mal etwas von der gesellschaftlichen Entwicklung zurück kriegen, die sie mit ihren täglichen Gehirnficks immerfort im Laufen halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.