Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Nachlass

Freitag, 4. März 2022, 17:34 Uhr

Von: @orlandia.sp.gov.br
Antwort an: jessikasingh@aliyun.com
An: Recipients <>

Einmal das Übliche: Die Absenderadresse ist gefälscht, was man übrigens auch daran sehen kann, dass es nicht einmal eine gültige Mailadresse ist, denn es fehlt der Namensteil. Die Antwortadresse eine anonym und kostenlos eingerichtete Mailadresse bei einem chinesischen Cloud-Anbieter, der kostenlose Tests anbietet. Und die Spam geht an ganz viele Empfänger gleichzeitig. Mehr muss man nicht wissen, um den Müll löschen zu können.

Hallo, meine Liebste,

Nein, das bin ich wirklich nicht. ♂️

Ich möchte, dass Sie diesen Brief sehr sorgfältig lesen [🔍️], und ich muss mich dafür entschuldigen, dass ich Ihnen diese Massage [🤣️] aufgrund der vertraulichen Dringlichkeit dieses Problems ohne formelle Einführung an Ihre E-Mail gesendet habe. Ich bin glücklich dich zu kennen [👤️]. Aber der Allmächtige Herr kennt Sie besser [🌌️] und weiß, warum er mich an dieser Stelle zu Ihnen geleitet hat [🎠️]. Zunächst sah ich Ihre E-Mail-Adresse und Kontaktdaten bei meiner Online-Suche nach einem guten nächsten Angehörigen [🤭️], da ich dringend meinen letzten Wunsch in die Tat umsetzen wollte, bevor ich in absehbarer Zeit sterbe [⌛️].

Ich schreibe Ihnen diese Mail mit schweren Tränen [🏋‍♂️️] in meinen Augen und großer Trauer in meinem Herzen. Mein Name ist Frau Jessika Singh. Ich kontaktiere Sie aus meinem Land Indien. Ich möchte Ihnen dies sagen, weil ich keine andere Wahl habe Um Ihnen zu sagen, als ich berührt war, mich Ihnen zu öffnen, habe ich Herrn Peter Singh geheiratet, der neun Jahre lang bei der indischen Botschaft in Madrid, Spanien, gearbeitet hat, bevor er in den letzten zwei Jahren an Covid19 starb [🤔️]. Wir waren elf Jahre ohne Kind verheiratet.

Er starb nach kurzer Krankheit am Coronavirus, die nur zwanzig Tage anhielt. Als mein verstorbener Mann noch lebte, hat er die Summe von 10.850.000,00 € (zehn Millionen achthundertfünfzigtausend Euro) auf einer Bank hier in Indien eingezahlt [💶️, keine ₹]. Derzeit ist dieses Geld noch auf der Bank [🏧️], er hat dieses Geld für den Export von Gold aus dem Bergbau in Madrid, Spanien, vor seinem plötzlichen Tod zur Verfügung gestellt. Kürzlich sagte mir mein Arzt, dass ich aufgrund eines Krebsproblems die Dauer von 3 Monaten nicht durchhalten würde [⚰️]. Am meisten stört mich meine Schlaganfall-Erkrankung [😫️]. Nachdem ich meinen Zustand gekannt habe [💡️], habe ich beschlossen, Ihnen dieses Geld zu übergeben [🎅️💰️], um sich um die weniger privilegierten Menschen zu kümmern [💝️]. Sie werden dieses Geld so verwenden, wie ich es hier anweisen werde [👆️].

Ich möchte, dass Sie 40 Prozent des Gesamtgeldes für Ihren persönlichen Gebrauch [🛒️] und für Ihren Einsatz und Ihr Engagement für die Wohltätigkeitsprojektarbeit verwenden [❤️], während 60 % des Geldes für die Wohltätigkeitsprojektarbeit, für Menschen in Not von der Straße und für die Hilfe verwendet werden [❤️] Waisenhaus auch [🏚️], ich bin als Waise aufgewachsen und habe niemanden als mein Familienmitglied [😐️]. Sorgen Sie auch dafür, dass das Gotteshaus aus den Mitteln unterhalten wird [⛪️🕌️🕍️]. Ich tue dies, damit Gott meine Sünden vergibt und meine Seele annimmt [👿️], weil diese Krankheiten mich so sehr gelitten haben [🤣️]. Sobald ich Ihre Antwort erhalten habe, werde ich Ihnen die Kontaktdaten der Bank hier in Indien mitteilen und den Bankmanager anweisen, Ihnen ein Vollmachtsschreiben auszustellen, das Sie als derzeitigen Begünstigten des Geldes auf der Bank ausweist [📝️] versichern Sie mir, dass Sie entsprechend handeln werden, wie ich es hier angegeben habe [🤞️].

In der Hoffnung, Ihre Antwort zu erhalten [🤑️], werde ich dann so schnell wie möglich mit Ihnen zur Bank gehen [♿️], um das Geld auf Ihr Bankkonto zu überweisen, das heißt, wenn Sie ernsthaft genug sind, das Projekt zu handhaben, und sich auch dafür einsetzen, weil ich glaube kann dir ehrlich vertrauen [🧚‍♀️️🦄️🧙‍♀️️].

Hochachtungsvoll [💩️].
Von Frau Jessika Singh [🤥️]

Ohne weitere Worte. Die Emojis in eckigen Klammern sind mir versehentlich in den völlig ernsthaften [🤣️] Text zur Einleitung eines Vorschussbetruges gefallen. Und nein, nichts an dieser Geschichte stimmt. Nicht einmal die Absenderadresse.

Und diese Spam kam auf einer Mailadresse an, die für menschliche Leser völlig unsichtbar ist, nicht hingegen für die Harvester der Spammer. Sie wird auf jeder Mailadresse ankommen, die sich irgendwo einsammeln lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.