Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Hier ist die letzte Warnung! Ihre Daten sind gefährdet! Der Zugang ins System erfolgreich beendet.

Montag, 22. November 2021, 18:28 Uhr

Oh schön, eine Erpressung. Das hatte ich lange nicht.

AUF GAR KEINEN FALL BEZAHLEN! Alle Behauptungen in dieser Spam sind Lüge. Der Spammer blufft nur. Er hat nichts. Man kann mit Geld schönere Dinge anfangen, als solchen Asozialen den Lebensstil zu finanzieren. Jedem wird da etwas einfallen. 💡️

Guten Tag!

Genau mein Name! 👏️

Ihr System wurde gehackt mit einem Trojaner-Virus.

Was denn nun? War es ein Trojaner, oder war es ein Virus? 🤡️

Es hat eingedrungen auf Ihr Gerät über Portale für Erwachsene die Sie besuchen.

Muss ein Virus gewesen sein. Ein Trojaner braucht nicht einzudringen, der wird mir untergeschoben und von mir persönlich ausgeführt, weil ich ihn für etwas anderes als eine Schadsoftware halte. Aber hier schreibt ja auch ein Spezialexperte. Einer, dem ich nicht einmal zutrauen würde, dass er mit einer Axt unfallfrei hacken kann. 🤪️

Das finde ich aber toll, dass dieser Spezialexperte ein Virus für mein Betrübssystem hat, das einfach so eindringen kann. 👍️

Manche pikante Videos beinhalten den bösartigen Kode, aktiviert sofort nach dem Einschalten. Alle Daten sind bereits kopiert auf meine Server.

Ich will es mal so sagen: Ein Video mit Code, der beim Einschalten des Computers ausgeführt wird, ist Bullshit. Und ein Video mit Code ist nur möglich, wenn eine Sicherheitslücke ausgenutzt wird. Dazu müsste ich mir das Video dann aber auch anschauen. 📺️

Ich gucke übrigens keine „pikanten“ Videos. Und ich bin niemals auf „Websites für Erwachsene“. Ich habe überhaupt kein Interesse an Pornografie. Echt nicht.

Ich behalte vollständige Kontrolle über Ihr Gerät, mit dem Sie das Internet durchsuchen.

Na, dann kannst du doch bestimmt verhindern, dass ich jetzt diesen Text veröffentliche, du Honk! Der dürfte gar nicht gut für dein Geschäft mit der Angst sexuell verklemmter Menschen sein. 🤭️

Ach, du kennst von mir gar keinen anderen Namen als „Guten Tag“ trotz deiner Vollkontrolle? Merkst du überhaupt, wie lächerlich dein Versuch ist, mich einzuschüchtern, du Chromosomenfasching?! 🤣️

Ich sehe Ihren Bildschirm und kann benutzen das Mikrofon und die Kamera ohne Sie das überhaupt bemerken.

Du bemerkst ja nicht einmal, dass ich weder ein Mikrofon noch eine Kamera an meinem Rechner habe. Aus Gründen übrigens. 😆️

Ich habe bereits eine Bildschirmaufnahme gemacht.

Wie, jetzt von meinem Editor, in dem ich diesen Text schreibe? Krass! 🎃️

Wir schufen ein Video mit einem pornografischen Rollen, das Sie sich zu diesem Zeitpunkt angesehen haben und masturbierten.

Das pornografische Rollen! Endlich ein toller Fetisch für mich. 😂️

Ihr Gesicht ist perfekt sichtbar und ich glaube nicht, dass diese Art von Inhalt auf Ihren Ruf positive Wirkung haben wird.

Klar, mit Ruf kennste dich aus. Sieht man ja an deiner Spam. 🧟‍♀️️

Ich habe vollständigen Zugriff zu Ihrer Kontaktenliste und zum Profil in sozialen Netzwerken. Ich kann schicken dieses Video aus Ihrer E- Mail oder den Messengern an alle Welt.

Wenn du meine Mail lesen würdest, wüsstest du einen besseren Namen als „Guten Tag“ für mich. 👤️

Wenn Sie dies vermeiden möchten, dann müssen Sie tun nur einen einfachen Schritt.
Überweisen Sie einfach 1100 EUR (EURO) auf die Bitcoin-Wallet:
bc1qnu87hhfhm8p0n5jk09te8cy75qvwee■■■■■■■■
(in Bitcoin-Äquivalent zum Wechselkurs auf Zeitpunkt der Überweisung)
Sie können finden detaillierte Anweisungen im Google.

Da müsste ich aber ganz schön dumm sein. 🤕️

Nach der Zahlung ich werde entfernen das Video und den Virus aus Ihrem Gerät und niemand wird Sie jeweils mehr stören.
Wenn ich nach Ablauf dieser Frist keine Zahlung erhalte, alle Ihre Daten und die Videos werden öffentlich zugänglich.

Aber nehmen wir mal an, deine Geschichte stimmte. (Tut sie nicht. Ich habe nicht einmal eine Kamera am Rechner.) Warum sollte ich dir glauben? Warum sollte ich nicht vielmehr annehmen, dass du mich wieder und wieder erpressen würdest? Was du Rohrzangengeburt für einen lichtfreien und widerlichen Charakter hast, wird ja schon an deiner Spam klar. Warum solltest du auf eine Menge mühelos verdientes Geld verzichten? Aus Anstand? Du? 🖕️

Ich gebe Ihnen 2 Werktage.

Oh, wie gnädig! 😇️

Ich erhalte eine Benachrichtigung darüber, dass Sie diesen Brief gelesen haben.
Der Zeitgeber startet sofort.

Das stimmt übrigens nicht. Deine Spam enthält keinen Zählpixel, der irgendwas zu dir zurückfunkt. Nicht einmal zu dieser Tracking-Technik für aufgeweckte Kinder bist du imstande. Aber selbst, wenn: Meine Mailsoftware lädt so etwas nicht einfach aus dem Internet nach. Aus Gründen. Wir werden wirklich alle schon genug getrackt in diesem Internet. 😠️

Allerlei Beschwerden, auch bei der Polizei, wären sinnlos. Mein Bitcoin-Wallet und das E-Mail können nicht verfolgt werden.

Nein, ganz so sinnlos wäre das nicht. Spätestens auf der Polizeiwache würden deine Opfer erfahren, dass du bluffst und gar nichts in der Hand hast, dass deine Erpressung also völlig substanzlos ist. 👮‍♂️️

Wenn ich erfahre, dass Sie diese Nachricht mit jemandem anderem geteilt haben, das Video wird sofort veröffentlicht.

Mach mal! Ich will sehen! 🃏️

Ich werde Ihren Ruf für immer zerstören und alle Ihre Daten werden öffentlich zugänglich.

Mach mal! Kenne ich alles schon von früheren Erpressungsversuchen. Und, was ist passiert? Richtig: Nichts. 😉️

Jeder wird von Ihrer Leidenschaft zu Pornoseiten erfahren und mehr. Das Wechseln von Passwörtern wäre auch hilflos, weil alle Daten liegen bereits auf meinen Servern.

Selbst, wenn du überhaupt irgendwas hättest: Ich bin nicht von Menschen umgeben, die da irgendein Ding draus machen würden. 🙃️

Vergessen Sie nicht, dass der Ruf ist sehr wichtig, und seien Sie umsichtig!

Klar, mit Ruf kennst du dich aus. Sieht man ja. 💩️

Entf! 🗑️

Übrigens: Bis jetzt hat der Erpresser noch kein Geld eingesammelt.

8 Kommentare für Hier ist die letzte Warnung! Ihre Daten sind gefährdet! Der Zugang ins System erfolgreich beendet.

  1. Johannes Frickh sagt:

    Danke für Deinen Beitrag. Auch ich habe gleichlautendes E-Mail bekommen. Und wollte .. warnen!
    Die Cyberkriminalität wird immer schlimmer.
    LGH

  2. Gudrun sagt:

    Hab ich auch heute bekommen! Und einfach gelöscht! 🙂
    Lg

  3. Karl sagt:

    Auch heute 25. Nov. in der früh um 3:46 erhalten! Da ich keine Pornoseiten anschaue, geschweige vorm PC masturbiere, hätte ich ohnehin nichts zu befürchten. Was mich aber bedenklich macht, dass es die Hauptmailadresse war wo das Mail gelandet ist! Gehe mit dieser Mailadresse sehr sorgsam um, nur seriöse Leute und Firmen bekommen Diese. Für Werbezusendungen habe ich eine Aliasadresse, oder wie man das nennt. Habe in Google nur die ersten WSörter dieses Spammails eingegeben, da kam gleich alles von selber weiter. So ist man sicher, dass es eh nur Spam ist. War eigentlich für mich eh gleich klar, dass man sowas gleich in den Spamordner schiebt. LG

    • Was mich aber bedenklich macht, dass es die Hauptmailadresse war wo das Mail gelandet ist! Gehe mit dieser Mailadresse sehr sorgsam um

      Leider durfte ich immer wieder die Erfahrung machen, dass es reicht, wenn ein einziger Mensch eine meiner Mailadressen auf seinem Smartphone im Adressbuch hat. Es gibt so viele Smartphone-Trojaner, die Mailadressen und weitere Daten abgreifen, während sie vorgeben, irgendwelche „nützlichen“ Trash-Apps zu sein.

      Ich hätte übrigens nie geglaubt, dass die legendäre Sicherheit, Datenschleuderei und Kriminalitätsförderung von Windows 95/98 noch einmal unterboten werden würde. 😐

      • Karl sagt:

        Wird so sein! Auch renommierte Firmen und Institutionen werden oft gehackt! Sicher ist heute gar nichts mehr. Sicher ist nur das Einmaleins und dass die Sonne im Osten aufgeht, und im Westen unter. Das ist definitiv sicher!

  4. Andrea sagt:

    Ich habe heute auch eine von diesen herrlichen Mails bekommen, auf meiner Firmen – E-Mails- Adresse. Ihr seid noch richtig billig weggekommen. Von mir wollen die sogar EUR 1.500 in Bitcoins haben und am Donnerstag, da traff es auf unserer Gemeinschaftsadresse ein, noch EUR 1.400. Inzwischen werden die immer gieriger… Geht es noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.