Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Bester Erfolgs-Trick, den bisher niemand kannte

Samstag, 22. Mai 2021, 14:08 Uhr

Spammer's Hall of Shame

Der Twitter-Nutzer @therock79861193@twitter.com (bewusst nicht verlinkt) hat nicht nur eine unfassbar lange Ziffernfolge an seinem Twitter-Handle, die einen vermuten lässt, wie viele wegen Spam gesperrte Accounts er schon verbraten haben mag, er hat auch ein großes Mitteilungsbedürfnis. Allerdings wird er schnell festgestellt haben, dass sich auf Twitter niemand für seine automatisierten, also ohne weiteres Zutun auf das Konto flatternden rd. 9.000 Euro im Monat interessiert. 🤡️

Es ist so schade, dass keiner Interesse an Geld hat. 🤭️

Und deshalb ist dem Nutzer mit dem langen, ziffernreichen Handle nach seiner Geldmachidee eine weitere Idee gekommen, wie er denn jetzt ein bisschen Aufmerksamkeit für seine Geldmachidee erzeugen kann. Er nimmt einfach eine Liste größerer Städte der BRD und hängt die als Hashtags an seine Twitter-Spam. Für die ganzen Leute, die auf Twitter nachschauen, was in ihrer Stadt gerade so los ist. Das sieht dann so aus:

Zwei Tweets von @therock79861193@twitter.com, die einen Thread bilden -- #income #per #click = #endless #traffic = https://tinyurl.com/r4fte5eb ! !"So baust du dir trotz Krise ein automatisiertes Einkommen auf!" #Berlin #München #Hamburg #Dresden #Leizig #Hannover #Bremen #Kiel #Halle #Rostock #Hagen #Frankfurt #Oberhausen #Köln #Memmingen #Lindau weiter -- WELTNEUHEIT - noch nie dagewesen: "BESTER ERFOLGS-TRICK DEN BISHER NIEMAND KANNTE" Einer der erfolgreichsten Experten verrät, wie du locker bis zu 300,-€ pro Tag verdienst: "So baust du dir trotz Krise ein automatisiertes Einkommen auf!" #Tegernsee !! = https://tinyurl.com/r4fte5eb

Es ist so schade, dass dieser Geldverdienexperte mit seinem „automatisierten Einkommen“ so etwas nötig hat. 😁️

Übrigens kann dieser Geldverdienexperte auch eine Webseite vortrefflich und seriös ausschauend gestalten, und die sieht dann so aus:

Screenshot der Seite, die in der Spam verlinkt wurde -- Weltneuheit - noch nie dagewesen: "Mein bester Erfolgs-Trick den bisher niemand kannte" -- Einer der erfolgreichsten YouTube-Experten verrät, wie du locker bis zu 300 € am Tag verdienst. -- Geld verdienen mit Traffic! -- So baust du dir trotz Krise ein automatisiertes Einkommen auf!" -- [Ja, ich will Geld verdienen] -- Jetzt für nur 1 € + Gratis E-Book -- 14 Minuten, 28 Sekunden (heruntertickend) -- Logos von YouTube, Facebook, Instagram, Digistore 24, Amazon

Die zur Stresserzeugung langsam heruntertickende Uhr – ein reiner Javascript-Trick, mit dem man nur Unwissende beeindrucken kann – wird übrigens nach Ablauf der Zeit durch den Text „Wenige Plätze sind noch verfügbar!“ ersetzt. Nicht, dass noch jemand aus der Zielgruppe denkt: „Oh, jetzt habe ich in den fünfzehn Minuten immer noch nicht den großen Klickeknopf mit dem Mauszeiger getroffen, jetzt gibt es gar kein kostenloses Geld mehr für mich“. 🎯️

Natürlich haben weder YouTube, noch Facebook, noch Instagram, noch sonstwer, dessen Logo hier einfach benutzt wird, etwas mit dieser Seite zu tun. Aber sie müssen mit ihren flugs von einem Spammer und Betrüger von irgendwo aus dem Internet mitgenommenen Logos die Seriosität hergeben, die ansonsten „ein bisschen“ fehlen würde. 🤑️

Ich wünsche den Rechtsabteilungen der Unternehmen, deren Marke hier missbraucht und von einem Twitter-Spammer in den kriminellen Dreck getreten wurde, von ganzem Herzen viel Glück dabei, diesen bislang völlig unbekannten, aber lauthals auf Twitter piepsenden Tippgeber an der Reichwerdfront mit seinen ganz geheimen Geheim-Geldverdientipps nebst „Gratis“ E-Books für einen Euro dingfest zu machen. Macht es bitte nicht zu billig! 👍️

Ich befürchte allerdings, dass der Zugriff unter der Anschrift aus dem Impressum nicht ganz so einfach wird. Dort in Panama City sah es übrigens im Mai 2020 so aus:

Das Gebäude an der Anschrift in Google Street View

Die Vermutung, dass jemand in diesem idyllisch an der als Schnellstraße ausgebauten Avenida Domingo Diaz liegenden Gebäude ein paar Briefkästen an jeden vermietet, der dafür bezahlt, kommt mir jedenfalls nicht abwegig vor. Wenn diese Angabe im Impressum überhaupt stimmt. Was ich nicht glaube. Denn ich habe es mit Spam zu tun. 💩️

Übrigens sollte dieses Zitat aus dem Impressum für eine Seite aus Panama auch ein wenig skeptisch machen:

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht

Aber wer sich zum Impressum durchklickt, um mal zu schauen, mit wem er es überhaupt zu tun hat – es geht ja immerhin um Geld – ist vermutlich schon viel zu schlau für die Nummer, mit der dieser spammige Geldmachexperte wirklich sein Geld machen will. 🔍️

Eine Sache sollte aber jeden Menschen, auch einen sehr dummen und leichtgläubigen Menschen, sofort warnen. Warum? Weil sie so unfassbar lächerlich und dumm ist: Wer gibt hier die tollen Tipps zum automatischen Geldmachen? Es steht da ja. Einer der erfolgreichsten YouTube-Experten macht es. Und wo macht er das? Etwa auf YouTube, wo er schon erfolgreich ist und sicherlich ganz leicht eine Million Abonnenten einsammeln und betexten kann? Aber nein doch, er macht es mit billigsten Spamtricks auf Twitter. 🤣️

In die „Hall of Shame“ kommen nur die ganz Harten. Die, bei denen sich der mutige Einsatz von Technik und das Streben nach gestalterischer Exzellenz mit unfassbarer Blödheit paart. Die, bei denen die Worte erst einmal Luft holen müssen, ehe sie das Gesehene beschreiben können. Wenn du hier landen willst, Spammer, denn musst du dir schon Mühe bei deiner Müllproduktion geben…

5 Kommentare für Bester Erfolgs-Trick, den bisher niemand kannte

  1. orinoco sagt:

    Wahrscheinlich war er als youtube-Experte schon so erfolgreich, dass er sein Geld nun als barmherziger Samariter der Menschheit zurück geben will. 😉

    BTW sehen viele dieser „Emoticons“ nicht nur bei mir wie zu groß geratener Schweizer Käse aus, der den halben Text verdeckt?

    • […] sehen viele dieser „Emoticons“ nicht nur bei mir wie zu groß geratener Schweizer Käse aus, der den halben Text verdeckt?

      Und ich habe gehofft, dass inzwischen jeder Browser damit klarkommt. Sogar im aktuellen Lynx funktionieren die Emoji hier so, wie sie sollen. Und in meinem restriktiv konfigurierten Alltagsbrowser auch. Das müssen diese Standards sein, von denen immer alle reden! 🙁

      • orinoco sagt:

        Ist auch nur bei dem einen „Emoticon“ hinter „… Geld hat“
        Liegt wahrscheinlich daran, dass ich mit meinem Browser in einer Zeitschleife festhänge … ha! nee! Wenn ich JavaScript zulasse wird die Anzeige „richtig“. Sehe auch gerade, dass JavaScript für Emoticons im Quelltext drin ist. Also funktioniert auch diese Seite ohne JavaScript als „Standard“ nicht mehr richtig. 🙁

      • Also funktioniert auch diese Seite ohne JavaScript als „Standard“ nicht mehr richtig

        Eigentlich sollte sie, wenn auch vielleicht mit anderer Emoji-Darstellung oder mit Platzhalterzeichen für unbekannte Gylphen (je nach verwendeten Font auf Browserseite). Ich betrachte das einfach mal als Bug in WP. Und ich habe keine Lust mehr, Bugs in WP aufzumachen, die ich nicht gleich als „Security“ einstufen kann, denn da bekomme ich meist nach ein paar Monaten bis Jahren die E-Mail mit Einstufung als „Wontfix“. Die sollten mal lieber ihr WP entfehlern, als ein Feature nach dem anderen einzubauen, das besser in ein Addon passen würde (demnächst in diesem Kino: Suche in CC-Bildern zum Einbauen aus dem jetzt schon unerträglichen WP-Editor heraus). 🙁

        Nein, das ist alles nicht besser geworden in den letzten rd. zehn Jahren.

        Gut, dass nicht alle Entwickler in Freien-Software-Projekten so abgehoben sind, sonst sähe es sehr schlimm aus. Aber die nicht abgehobenen Entwickler findet man nur noch in relativ unbekannten Projekten.

      • orinoco sagt:

        Kennen tut der Browser das eine Emoji wohl, macht aber eben ohne JavaScript jenen Schweizer Käse daraus. Und da keine echte Grafik mehr, sondern ein „Sonderzeichen“ kann man es auch nicht ausblenden. Nur CSS abschalten hilft anstelle von JavaScript.

        WP ist in Sachen JavaScript wohl eh ein hoffnungsloser Fall. Die Admin-Seite funktioniert inzwischen ja auch kaum noch ohne. bzw. die Links werden sukzessive auf Seiten umgelenkt, die ohne nicht funktionieren. Ironischerweise sind eventuelle „Klassik“-Backlinks dann kaputt bzw. funktionieren nicht und man muss erst umständlich danach suchen. Zum Glück merkt sich der Browser dann, die richtige Ergänzung post-new.php?action=edit&classic-editor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.