Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


replica swiss watches

Mittwoch, 16. Dezember 2020, 20:55 Uhr

So nannte sich der Honk mit schlecht programmiertem Spamskript, der heute nachmittag hier auf Unser täglich Spam den folgenden Kommentar ablegen wollte, aber am Spamfilter scheiterte:

Big Comparison Is Here: Fake Rolex VS Real

Und nun zum großen Vergleich zwischen Spamskripten und richtiger menschlicher Intelligenz, die einen Kommentar zu einem Blogposting abgibt.

The most popular watch models of luxury watch brands
are sold at very high prices. As such, many people are
turning to affordable watch alternatives of luxury watch brands.

Der dumme Spammer kümmert sich nur darum, seinen Opfern etwas anzudrehen, was viel teurer aussehen soll, als es ist. Er weiß, dass seine Opfer ein kleines Problem mit ihrem Selbstwertgefühl haben und deshalb glauben, dass sie sich durch solche Hilfsmittel selbst aufwerten können. Dass der Minutenzeiger nach zwei Tagen abfällt, sagt er ihnen nicht.

At this point, a confusion arises. Replica and fake watch confusion … In this article, we will touch on fake
Rolex VS real and discuss the curious details.
You can learn the difference between these two types of watches by reading our article.
jf factory

Der dumme Spammer hat sogar tolle Artikel über den Unterschied zwischen immer noch viel zu teuren Billigkram und überteuerten Markenprodukten, die er aber leider nicht verlinken kann, weil er zu dumm ist, in HTML einen Link in einen Kommentar zu setzen. Wer trotzdem darauf klickt, lernt, dass die Dummheit eines Spammers objektiv unbrauchbar ist, wenn man informiert werden möchte.

Natürlich ist dem Spammer das Thema des „kommentierten“ Blogpostings egal. Er will ja spammen, nicht lesen.

Unser Spamhonk nennt sich selbst eine JF-Fabrik. Nach völlig unbestätigten Gerüchten gewöhnlich uninformierter Kreise handelt es sich dabei um die Anfangsbuchstaben von joke und fake.

Die als Homepage angegebene und mit dem sehr keywordlastigen „Namen“ verlinkte Website geht über das Weiterleitungssystem eines chinesischen Webforums, das auf das Weiterleitungssystem eines anderen Webforums weiterleitet, das dann schließlich auf den URL-Kürzer Bitly weiterleitet. Wie ich schon mehrfach erleben durfte, nimmt Bitly den Missbrauch seiner kostenlosen Dienstleistung durch Spammer sehr ernst und sperrt die Weiterleitung schnell mit einer deutlichen Warnung, wenn man die Spam dort meldet und erklärt, warum es sich um Spam und Missbrauch handelt:

Screenshot einer Sperrmeldung bei Bitly

Das gefällt mir. 👍️

Wenn doch nur alle so entschlossen gegen klare Spam vorgingen! Aber nein, es gibt immer noch Webforen mit völlig offenen Weiterleitungen, die jeder Idiot für alles mögliche verwenden kann… 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.