Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


kcnb2k@yahoo.com

Sonntag, 21. Juli 2019, 16:26 Uhr

Abt.: Überraschungsei des Tages 🐣

Von: Gift Diarra <kcnb2k@yahoo.com>
Antwort an: kcnb2k@yahoo.com
Betreff: kcnb2k@yahoo.com

Der Absender ist gefälscht. Der Betreff einer E-Mail dient denkenden und fühlenden Menschen dazu, dem Empfänger schon beim Blick im Posteingang klarzumachen, um was es in der Mail geht – aber Spammer würden dann ja immer ungelesen gelöscht, und deshalb schreiben solche Amöbenhirne allen möglichen Müll in den Betreff. Zum Beispiel die Mailadresse, an die man antwortet, wenn man auf „Antworten“ klickt und die bereits im Mailheader steht.

Mal schauen, was mir unter diesem Betreff heute Tolles mitgeteilt werden soll:

HI My Dear, How are you doing today, I have something to discuss with you, Please reply me direct to this email here.. kcnb2k@yahoo.com

Überraschungseier sind ja sehr beliebt. Vor allem, wenn sie mit einer Spam kommen. Da ist ganz sicher etwas Lustiges und Schönes drin. 🚽

Hi, Spammer, my dear! Vielleicht solltest du bei deinen Spams einfach mal damit aufhören, sie im fortlaufenden Text als Prosa zu verfassen; ja, vielleicht solltest du stattdessen damit beginnen, hin und wieder einen Zeilenumbruch mitten in den Satz einzufügen und die neue Zeile mit einem GROẞBUCHSTABEN zu beginnen, damit deines blöden Textes geistentleerte Zeilen wenigstens einen lyrischen Anschein bekommen:

Hallo,
Ich kenne deinen Namen nicht
Und hoffe, dir gehts gut.
Etwas,
Ich kann dir nicht sagen
Was es ist, aber dieses Etwas
Es ist mit dir zu erörtern.
Bitte
Mach es direkt
Und beantworte die Mail
Wenn du wissen willst
Um was es geht.
Absender
Fälsche ich immer.

Das ist zwar immer noch doof wie ein frisch geplumpster Pferdeapfel, sieht aber wenigstens interessant aus. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.