Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


KeithFuege

Samstag, 16. März 2019, 16:20 Uhr

So nannte sich der Pornoabzockseitenspammer mit seiner dynamisch zugewiesenen IP-Adresse aus dem schönen Prag, der ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam mit seinem nicht ganz so gut programmierten Skript den folgenden Kommentar ablegen wollte, aber am Spamfilter scheiterte (die E-Mail an den Provider ist schon unterwegs, aber vermutlich handelt es sich um einen mit Schadsoftware übernommenen Botnetz-Rechner):

There are porn sites; then there is [url=http://www.australiaforkids.com/__media__/js/netsoltrademark.php?d=video-one.com]magpost[/url]. [url=https://www.whistleblower.gov/exitnotice/?url=https://pinkdino.com]video-one[/url] is easygoing on the eyes much the hottest website in the matter of posting awesomely objectionable videos from all main porn studios; busty milfs, tremendous cocked motherfuckers, wannabe clueless virgins, sickening ebonies, goofy freaky parties…you recall what I mean. Their wide-ranging library not ever runs out-dated like a scintillation of tome, and you effect as fit not allocate a fuck here your times in search a fap session. Ads suck, and everybody thing inclusive this plan is that its ads separate; that’s not something you can say approaching lots of autonomous sites these days.

The place is as fair as Mia Khalifa’s pussy. It has a minimalist layout, and you will be greeted by means of a pretext verso that has tags, a cam component, hospice button and a search. In over, the porn videos are arranged into done with watch over with no borders, at bottom thumbs, and a runty portrayal that pop-ups when you tarry suspended across looking for a preview. That should induce mouldy fucking the in general shooting match you need. The PornDude is impressed (doesn’t be worthy of bucolic) before spirit of the orderliness and frankness of this site. Although I would touch on the constant immeasurably the videos on this spot; they are devil-may-care, fickle, unseemly and hardcore. But then, that’s what all of you agency minds are looking for. Permission out me feeling; you sense like slimy fapping habits are fro to raise a gouge revenue intoxication already, right? Exhaust guy; your lilliputian classified is protected with me.

If you were reliance give energetic sluggish on jerking this for now, you might be in inability on visiting [url=https://www.whistleblower.gov/exitnotice/?url=https://sfico.com]sfico[/url]. [url=https://www.whistleblower.gov/exitnotice/?url=https://pinkdino.com]video-one[/url]. The possibilities of jerking your dick acute are noticeably considerable here, fucker. Certificate out these categories ranging from amateurish, anal, ass, effectively tits, malignant, blowjob, casting, college, creampie, cumshot, doggy, European, facial, horny, Latina, lesbian, masturbation, MILF, habitual tits, saturnalia, aristotelianism entelechy, redhead, undernourished, teen, threesome to orgies. Don’t you on these juicy? Suck my cock! All you necessary is run out of your fucking mouse, click on the fair button in the menu, and all floodgates to elysian fields wishes vibrate open. With a porn database the expanse of the Atlantic, I’m frenzied you already buried your province freak. […]

Ich habe den episch langen, intellektuell klaffend hohlen und offen pornografischen „Kommentar“ mal auf ein ungefähres Viertel seiner Gesamtlänge runtergekürzt. Da kommt auch nichts „inhaltlich“ Neues mehr. 😉

Dass der Spammer zu wenig Lust hat, sich ein bisschen Mühe für seine Spam zu geben, um aus den <meta>-Angaben in den generierten HTML-Quältexten der Website herauszulesen, welches CMS jeweils verwendet wird und deshalb einfach BBCode verwendet, weil das ja fast überall funktioniert, ist leider ein alltäglicher Anblick. Wenn Spammer sich Mühe geben wollten, könnten sie ja auch gleich arbeiten gehen.

Ein bisschen bin ich immer wieder darüber verwundert, dass es trotz frei und kostenlos verfügbarer, teilweise hochwertig produzierter Pornografie immer noch derartige Kommentarspam gibt, mit der Menschen auf Websites gelockt werden sollen, die ohne Spam wohl eher keine Besucher mehr bekämen. Kriegen die Menschen im 21. Jahrhundert etwa nicht mehr mit, wie sie an Pornografie kommen? Sagt es ihnen keiner mehr? Werden entsprechende Hinweise in Social Media einfach wegzensiert? Da freuen sich aber die Kriminellen und die Abzocker mit ihren spambeworbenen Abzock- und Schadsoftware-Websites! Und irgendwelche Internet-Moralwächter mit knochenchristlichem bigotten US-Prüderiehintergrund haben kein Problem damit, wenn Menschen zum Opfer von Kriminellen und Abzockern werden, statt sicher, friedlich und befriedigend in ein Taschentuch zu masturbieren. 🙁

Nun gut.

Ich bin hier insoweit „jugendfrei“, als dass ich immer etwas darauf achte, dass auch ein Zwölfjähriger Unser täglich Spam lesen kann, weil eben auch Kinder Spam empfangen – allerdings ohne mir selbst allzuviel Zwang damit aufzuerlegen. Die Spammer achten bei ihrer Schrotmunition ja auch nicht auf den so genannten Jugendschutz. Trotzdem möchte ich PornHub¹ hier nicht so einfach verlinken. Aber wer weiß, wo beim Webbrowser die Adressleiste ist, wird dieses Wort schon eintragen können, und dann einen Punkt, und dann ein „com“. Nach einem beherzten Druck auf die Eingabetaste kann zu diversen expliziten Darstellungen gerubbelt werden, bis die Nille qualmt². Ohne jede Abzocke. Ich empfehle aber dringend einen wirksamen Werbeblocker!

Irgendwelche spambeworbenen Porno-Websites sollte man niemals besuchen. Sie sind gefährlich. Spam ist niemals ein gutes Zeichen.

¹Das ist nur einer der Anbieter für freien pr0n.

²Die Spam richtete sich an Männer, vermutlich, weil der Spammer aus seiner Spamerfahrung heraus zur Auffassung gelangt ist, dass das Blut im Schwellkörper im Gehirnchen fehlt.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.