Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


jerry

Sonntag, 8. April 2018, 15:26 Uhr

So nannte sich der Honk mit seiner über ein VPN verschleierten IP-Adresse, der aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen zu der Auffassung gelangt ist, dass Unser täglich Spam eine ideale Litfaßsäule zum Bekleben mit dem folgenden Kommentar zur Einleitung eines Vorschussbetruges sei:

Ich bin zurzeit ein verheirateter Mann mit zwei Kindern und ich war bis 2016 in der finanziellen Situation stecken, und ich musste meine Rechnungen für mein Kind refinanzieren und bezahlen. Ich versuchte, Kredite von verschiedenen privaten und Firmenkreditgesellschaften zu bekommen, aber nie mit Erfolg, und die meisten Banken lehnten meinen Kredit ab. Aber da Gott es wollte, traf ich eine Frau Gottes mit einem persönlichen Darlehensgeber von einem Freund namens James, und ich hatte einen Kreditbetrag von $ 50.000.000, und heute habe ich ein Geschäft, und meine Kinder haben Erfolg … also ich Ich möchte jedem, der ein Darlehen benötigt, raten, sie schnell per E-Mail zu kontaktieren: (jasminnoorloancompany01@gmail.com), er weiß nicht, dass ich das tue, ich bete, dass Gott sie für das segnen wird, was er in meinem Leben getan hat.

Offenbar weiß dieser Honk, der von einer „Frau Gottes“ fünfzig Millionen Øre in die Hand gedrückt bekommen haben will, auch nicht so genau, welches Geschlecht dieser „Frau Gottes“ gegeben wurde – oder hat es sich mal operieren lassen.

Manchmal finde ich es ja schade, dass dieser Gott seit ein paar Jahrtausenden zu müde dazu ist, Heuchelei mit einem zünftigen Feuerregen zu beantworten.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.