Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


You Can Definitely Hike Business By Social Media www.tamagothi.de

Mittwoch, 29. März 2017, 13:46 Uhr

Aber warum sollte ich das wollen?

Dear Sir/Mam,

Ah, verstehe. Du bist einer dieser Spezialexperten fürs Internet, der einfach mit einem Harvester die Mailadressen einsammelt und sich nicht selbst damit herumschlägt, mal zu gucken, ob dabei auch ein Name steht.

Greeting and wishing you a great business day!

Nee, von solchen Leuten wie dir nehme ich keine guten Wünsche. Die werden von allein zu Flüchen.

Und außerdem, du Hirnstummel: Nichts an der Website in der von dir im Betreff genannten Domain ist gewerblich. Nicht einmal im entferntesten Sinn des Wortes. Es ist ein Zuzahlprojekt, auf dem niemals auch nur ein Werbebanner prangen wird, um ein paar Klickercent reinzuholen. Und das ist Absicht. Meine Absicht. Diese wird dort auch kommuniziert.

Aber nein…

I’m holding a special insight for your business website, where I’ll walk you through my ideas on „How to Build a Better Income and Create Thousands of Followers Using Social Media“.

…du merkst das alles nicht. Und deshalb redest du von meiner „gewerblichen Website“ und davon, dass ich da ganz viel Geld mit machen kann. Du bist halt ein ganz großer Spammer, der seine Spam wie Schrotmunition auf alles ballert, was nicht bei drei in Deckung ist und in seiner Spam anderen die tiefen Geheimnisse des Geschäftemachens im Internet erklären will. Und, was sind deine tiefen Geheimnisse, du Spammer?

· How to Build Your Presence in Social Media

Erstens: Wie man auf Facebook und Twitter spammt.

· How to Drive Massive Traffic to Your Business

Zweitens: Wie man mit Spam auf allen Kanälen ganz viele Leute dazu bringt, eine Website zu besuchen, von der man selbst glaubt, dass sich ohne Spam kein Mensch dafür interessieren würde.

· How to Get Influencers to Promote Your Business

Drittens: Wie man es durch Social-Media-Überrumpelungen schafft, dass einem andere bei der Spam helfen.

· How to Develop Loyal Fans

Und: Wie man vom Geschäftsmenschen zum Fußballverein wird, so dass man keine Kunden mehr hat, sondern fanatische Anhänger, die sich im Bierrausch die Kehle aus dem Maul brüllen, wenn sie an einen denken.

· How to Generate More Leads

Natürlich wird man dabei ein ganz Großer! Genau wie dieser Spammer, der ja auch ein ganz Großer geworden ist. Das zeigt sich allein schon daran, dass er für sein eigenes Marketing keineswegs auf seine von ihm selbst angepriesenen Methoden setzt, sondern auf gute, alte E-Mail-Spam – illegal, asozial, lästig und dumm.

· How to Turn Followers into Paying Clients

Meine Website, um die es angeblich geht, hat keine „Follower“, sondern Leser. Ich bin nicht Facebook. Und ich benutze Facebook nicht. Warum nicht? Weil Facebook sein widerwärtiges Geschäftsmodell mit illegaler und asozialer Spam aufgebaut hat und das Adressmaterial für seine Spamaktionen mit Trojanern (so genannte „Facebook-App“) eingesammelt hat. Das reicht mir, um mit diesem Geschmeiß niemals wieder etwas zu tun haben zu wollen. Ich mag keine asozialen Kriminellen.

Social Media represent a huge opportunity for businesses to grab customer relationship management, market research, customer base expansion and customer retention, product marketing, cost control initiatives, public relations etc.

„Social Media“ – oder etwas treffender gesagt: Die Zentralisierung der menschlichen Kommunikation über die Websites börsennotierter Unternehmen ohne seriöses Geschäftsmodell¹ – ist das Tollste und Besteste für alles. Nur nicht für diesen Spammer, der lieber auf E-Mail-Spam setzt, um mir zu erzählen, wie toll „Social Media“ ist.

If you are interested then let me know with your queries so that I can send you the “Plan of Action” for your website.

Du konntest nicht einmal in meiner Website meinen Namen finden, obwohl der da wirklich schwierig zu übersehen ist. Da will ich den Aktionsplan, den du „für meine Website“ entwickelt hast, aber nicht mehr kennenlernen.

Best Regards,
Lacey Rose

SMO Marketer

Nein, „Lacey“, du bist ein Spam-Marketer. Und sonst nichts. Oder genauer gesagt: Du bist ein asoziales Arschloch, das mit illegaler Spam nach Leuten sucht, die dann von dir abgezockt werden können.

Email: technicalexpert.rose@gmail.com

Und du hast ein ganz großes Spam-Marketing-Unternehmen, das ganz groß was in Internet macht! Nur die paar Dollar für eine eigene Domain und einen eigenen Mailserver hast du lieber eingespart, und deshalb müssen deine Opf… ähm… Kunden über eine kostenlos und anonym eingerichtete Mailadresse bei Googles Freemailer mit dir kommunizieren. Anonymität ist nun einmal wichtig, wenn man etwas Illegales tut.

0.1

Ist das die Versionsnummer deiner Spam? :mrgreen:

P.S: – This is our marketing strategy to use a Gmail account. Once you reply us back, we will communicate with you through our corporate Email ID.

Aha, deshalb nennst du auch keinerlei Firmierung und Website. Du weißt genau, dass du spammst. Wo bleiben eigentlich immer diese vom Himmel fallenden Meteoriten, wenn man sie mal braucht?

Kindly ignore the mail, if doesn’t fit your requirement, this is a bulk mailer. Any inconvenience caused will be highly regretted.

Ich akzeptiere deine Entschuldigung, wenn du sie auf japanisch vorträgst. Ansonsten spar sie dir und hör einfach auf zu spammen, du Spezialexperte!

¹Die Idee, menschliche Kommunikation mit Reklame zu vergällen, ist kein seriöses Geschäftsmodell.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.