Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Tagesarchiv für den 10. Februar 2017

Spam-Splitter

Freitag, 10. Februar 2017

Oh, so viele… :(

Betreff: OFFIZIELLE GEWINNBENACHRITIGUNG

Seit Jahren werde ich mit diesem Fehler „benachritigt“, weil die ganzen Vorschussbetrüger ihre Strunztexte voneinander abschreiben, ohne die Sprache zu verstehen. Solche Innovationen wie eine automatische Rechtschreibprüfung sind ihnen fremd. (Gut, mir auch, weil sie mich nur nervt, aber ich brauche sie auch nicht so unbedingt.)

Herzlichen Glückwunsch mein geliebter Freund

So überschwänglich… :D

Sehr geehrter Interessent, […]

Aber sowas von interessiert bin ich! :D

Dear Sir or Madam

Manchmal denke ich ja, das ganze neofeministische Ringen um geschlechtsneutrale Sprache könnte auch eine Bemühung von Werbern und Spammern sein, damit sie nicht ganz so fürchterlich durch die Sprache humpeln müssen, wenn sie völlig unbekannte Menschen ansprechen.

Guten Tag, […]

Die meisten Spams kommen aber immer noch mit Standardanreden (oder gehen ganz unpersönlich sofort zur Sache).

Hey Süßeer!

Mit dem Rabattcode
go2016
bekommst Du heute alle Erekitons-Pillen 20% billiger.

Ich will aber lieber ins Jahr 2017 gehen, denn dorthin gehe ich wenigstens nicht zurück.

Erstaunlich, wie viele Spammer im neuen Jahr noch monatelang die Jahreszahl des vorigen Jahres bringen. Das bisschen Mühe, ihren dummen Kürzsttext mal anzuschauen und anzupassen, ist ihnen zuviel. Ob jemand mit einer solchen Einstellung wohl ein vertrauenswürdiger Apotheker ist? :mrgreen:

Von mir bekommen Sie täglich €300 Taschengeld. Versprochen!

Könnten diese Augen lügen?! :mrgreen:

KEIN LÄRM: Anti Schnarch-Uhr

Diese Uhr kenne ich schon. Wecker haben wir so etwas früher genannt. Hat das Schnarchen zwar unsanft, aber wirksam beendet.

Trage ruhig die Zauber-Bandage, gerade Haltung

Oh, endlich ein passendes Rückgrat für Menschen, die immer noch auf schlechte Spam reinfallen! :mrgreen:

Nur heut bieten wir unseren Nutzern ein Werbegeschenk an

Das ist ja schön. Nur heute! Morgen gibt es keine Spam mehr für das bequeme Geld aus der Steckdose.

Dir gewinn ist bei einer sicherheitsfirma hinterlegt und in ihren namen versichert. um keine komplikationen bei der abwicklung der zahlung zu verursachen bitten wir sie diese offizielle mitteilung, diskret zu behandelnes ist ein teil unseres sicherheitsprotokolls und garantiet ihnen einen reibunglosen Ablau

Immer wieder heiter sind die Spamlotterien der Vorschussbetrüger, die zwar Millionen von Euro verlosen, ohne dass man dafür ein Los kaufen muss, die aber die paar Euro zwanzig für einen Dolmetscher, der auch Deutsch kann, nicht übrig zu haben scheinen.

Wir sind 25 und 26 Jahre alt und studieren beide BWL. Hättest Du Lust uns mal kennenzulernen zum…

Zum was? Wieder kein Platz auf dem Mailpapier? Vermutlich soll ich die beiden kennenlernen, um mal einen Tag mit einem Jahresabschluss und dem händischen Füllen der GuV zu verbringen. Ein Spaß ohne Ende!

Bild mit der Spam eines Pimmelpillen-Apothekers nebst softerotischer Zierfrau

Nein, Spammer. Dein Giftpillen-Angebot wirkt nicht seriöser, wenn es mich mit Augen wie ein offenes Bett anblickt.

Mona replied to your message.
Check out her message

Ich kenne keine „Mona“, ich habe auf keiner obskuren Website eine Nachricht gepostet und ich klicke nicht in eine Spam, nur weil „Mona“ zu doof ist, mich direkt zu kontaktieren und in ihre Mail hineinzuschreiben, was sie von mir will.

Super preise testpaket generika haben sie sich jemals gefragt, welches potenzmittel in ihrem konkreten fall am besten wirken wurde?

Hey, Spammer! Hast du dich jemals gefragt, was der Zweck eines Kommas (zu Deutsch: Beistrichs) ist? Oder eines Punktes? Nein? Das merkt man.

Thanks for the attention.

Klar, bedank dich mal schön pseudohöflich für die Aufmerksamkeit, die du mit deiner Spam erzwungen hast! Da kommt doch bei jedem Freude auf!

Thanks for your time.

Klar, bedank dich mal schön pseudohöflich für die beschränkte Lebenszeit, die du mir mit deiner Spam geraubt hast! Da kommt bei jedem Freude auf!

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Na, dann freut euch mal, Spammer! Manche freuen sich sogar über ihren Lottogewinn, den sie niemals erzielen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Wir können noch mehr Lügen erzählen.

Möchten Sie SPAM melden oder sich beschweren, antworten
Sie einfach mit „Beschwerde“ auf diese Mail.

Ja, du kannst mich auch mal!

Strg-A, Entf!

Adobe!

Freitag, 10. Februar 2017

Keine Spam, nur ein kurzer Hinweis und ein Link zu Heise Online.

Adobe (engl. für „getrockneter Lehmziegel“, was sehr gut die „Intelligenz“ eines derartigen Marketings widerspiegelt) ist nicht nur eine Unternehmung, die Software herstellt, sondern auch eine Unternehmung, die nicht das geringste Problem damit zu haben scheint, wenn ihre Reklame den Eindruck illegaler, asozialer, direkt von den Internetkriminellen abgeschauter Spam-Methodik erweckt:

Obwohl das Opt-Out für Werbemails längst gesetzt ist, hört die Mail-Flut nicht auf. Als Folge leite ich jegliche Mail von Adobe automatisiert in den Papierkorb um. Freunden rate ich, zum Registrieren der Software doch besser eine Adresse zu benutzen, die sie nicht zum Mailabruf nutzen – ganz so, wie die Werber ja selbst keine Absenderadressen benutzen, auf die man antworten könnte […] Die künstliche Dummheit von Adobes Werbestrategie hat dumme Folgen. Denn sie hält mich sogar davon ab, weitere Produkte aus dem Hause Adobe auch nur in Betracht zu ziehen

Angesichts solch konzentrierter Kundenverachtung bekomme ich volles Verständnis für Menschen, die sich eventuell benötigte Software aus illegalen Quellen „ziehen“, denn das erspart einem die Registrierung und die anschließende Quasispam-Flut von Adobe – und damit eine „Benutzererfahrung“, die mich an diesen Arbeitsalltag eines Industrietauchers erinnert. :twisted:

Wenn wir nicht alle damit beginnen, Spam in jeder Form zu ächten, wird Spam irgendwann von Werbern und vergleichbarem menschlichem Abschaum als ganz normales Mittel der Reklame erachtet und täglich tausendfach ins Mailpostfach verklappt werden – bereits jetzt gibt es börsennotierte wirtschaftliche Unternehmen mit erheblichem Börsenwert, die ihr Geschäft auf Grundlage von illegaler und asozialer Spam aufgebaut haben. Leider viel zu erfolgreich… :(