Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Tagesarchiv für den 5. Februar 2017

Neue Freundschaftsanfrage von Nadja

Sonntag, 5. Februar 2017

Aber ich kenne gar keine Nadja.

Oh, die Betrugsfleischmarkt-Affiliates versenden jetzt auch HTML-formatierte Spams und machen da sogar ein Bild rein. Es gibt für Spammer nur einen einzigen Grund, an ihrer Methode zu arbeiten: Wenn auf die alten Spams nicht mehr genug Leute reinfallen, um den Spammern tägliche Besuche in ihrem Lieblingsbordell zu finanzieren. Von daher freut es mich, dass wohl kaum noch jemand auf den Beschiss reinfällt.

Wenn Sie dieses Bild nicht sehen, klicken Sie hier

Welches Bild? Das ist eine Mail.

Hallo gammelfleisch@tamagothi.de,

Wir sprechen uns doch alle mit der Mailadresse an. Das ist so romantisch. :mrgreen:

Du hast eine neue Freundschaftsanfrage-Anfrage von Nadja.

Komisch, die mir völlig unbekannte Nadja hat keine Mailadresse. Und obwohl sie „meine“ Mailadresse kennt, mailt sie mich nicht einfach an, sondern behelligt mich über irgendeinen Dritten, dem sie dabei auch steckt, dass sie von meiner Mailadresse feucht wie ein Kiesellaster wird. Vermutlich hat Nadja auch einen kleinen Hang zum Exhibitionismus. Und deshalb kann ich nicht einfach eine Mail beantworten und „Nadja“ schreiben, dass ich meine gesamte Sexualfunktion seit meiner Jugend lediglich im fantasieunterstützten Handbetrieb verwende, um mich nicht für ein bisschen sinnlose Lust langfristig an eine charakterlich nicht zum friedlichen Miteinander von Menschen ausgelegte Frau zu binden und an diesem hormoninduzierten Wahnsinn meine gesamte intellektuelle und psychische Energie zu vergeuden. (Von meiner DNA lege ich aus Überzeugung keine Sicherheitskopien an, die möge trocknend in Taschentüchern vom Antlitz der Erde verschwinden!)

Wer nach solcher Antwort noch Interesse hat, ist sicherlich ein interessanter Mensch. ;)

Aber nein, ich kann nichts Substanzielles schreiben, ich kann nur klicken.

Möchtest Du die Anfrage bestätigen oder ablehnen?
Bestätigen >>
Ablehnen >>

Das beste an diesen beiden Links ist, dass sie auf genau die gleiche URL führen. Ja und Nein sind das Selbe! Es handelt sich also um eine sehr philosophische Spam. :mrgreen:

Das gleiche gilt für…

> Privates Video anschauen >

…das „private Video“, das so „privat“ ist, dass jeder auf den Link klicken könnte, wenn dort ein Video läge. Und auch…

Möchtest Du zuerst das Profil von Nadja aufrufen? Dann klicke hier:
Profil aufrufen inkl. Video >>

…das Profil von „Nadja“ ist unter der gleichen URL verfügbar wie die „Bestätigung der Anfrage“, die „Ablehnung der Anfrage“ und das „private Video“. Vermutlich wird der Webserver dort von einem neuartigen Hellsehmodul unterstützt, dass den Kontext einfach zutreffend erraten kann.

Beste Grüße,
PrivateBook

„Private“ as in „spammed to the whole fucking world“.

P.S.: ACHTUNG – Wir übernehmen keine Garantie, ob in den Video-Bildern Nacktheit vorkommt. Bitte DISKRET und vertraulich behandeln!

Nachgeladenes Foto von Nadja im Stile eines Video-Abspielers mit Pfeiltaste zum Starten, ebenfalls mit der Standard-URL verlinkt

Vor allem übernehmt ihr keine Garantie dafür, dass in euren neuen Dating-Spams so etwas wie Hirn vorkommt.

Opt out

Ja, ihr könnt mich auch mal!