Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Invoice #08945011/15

Dienstag, 1. März 2016, 09:43 Uhr

Dear costumer,

Ich habe zwar keine Ahnung, wie du heißt, obwohl du angeblich mein Kunde bist und mir…

You are receiving this informational letter because of the fact that you have a debt totaling $248,54 due to late payment of invoices dating March �15.

…zweihundertfuffzich Dollar schuldest. Wofür du mir das Geld schuldest, erzähle ich dir in meiner Spam nicht direkt, sondern erst…

In attachment you will find a reconciliation of the past 12 months (year 2015).

…wenn du den Anhang aufmachst.

Please study the file and contact us immediately to learn what steps you should take to avoid the accrual of penalties.

Also komm, mach schon klicki-klicki den Anhang auf! Denn ich bin Spammer und davon lebe ich schließlich, dass immer wieder Leute so naiv sind.

Diese Spam wurde mechanisch erstellt und kommt daher ohne jeden Gruß.

Der Anhang ist ein ZIP-Archiv, in dem sich nicht etwa ein Dokument, sondern ein vorsätzlich kryptisch formuliertes Javascript-Programm für den Windows Scripting Host befindet¹, das eine Datei aus dem Internet nachlädt und ausführt. Mit einem Doppelklick startet man dieses in einer Spammail zugestellte Programm, und das Antivirus-Programm wird in vielen Fällen nicht davor schützen. Deshalb ist es so wichtig, derartige Spam selbst zu erkennen und zu löschen – und niemals, niemals, niemals einen Anhang einer E-Mail zu öffnen, wenn dieser nicht vorher und über einen anderen Kanal als E-Mail explizit abgesprochen wurde. Die Möglichkeit, jemanden anders eine Datei auf den Rechner machen zu können und dazu einen Vorwand zum Anklicken dieser Datei zu liefern, ist nämlich das Paradies für Kriminelle, und dieser Zustand erfordert nun einmal Vorsicht.

¹Das funktioniert natürlich nur mit Microsoft Windows.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für Invoice #08945011/15

  1. tux. sagt:

    Costumer? Was für ein Kostüm trägst du denn?

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.