Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Exclusive Distributors Needed – Urgent

Donnerstag, 17. Dezember 2015, 14:54 Uhr

Aber sowas von dringend! Frisch aus dem Honigtöpfchen!

Die Absenderadresse ist qonshon (at) yahoo (punkt) com, was nicht unmittelbar den Eindruck geschäftlicher Seriosität erweckt. Dieser Spammer hat jedoch verstanden, welchen Zweck der Reply-to-Header in einer Mail hat, und deshalb geht die Antwort an incine (at) aliyun (punkt) com. Wieso der Idiot dann nicht gleich einen halbwegs seriös erscheinenden Absender in seine Spams fälscht, lässt sich vermutlich nur durch einen Test ermitteln, der klärt, ob seine Intelligenz näher bei einem saftigen Hähnchenbraten oder dem Dopefish liegt. Wie sich zum Ende der Spam noch zeigen wird, bewegt der Zeiger des Hirn-o-Meters dabei ganz eindeutig in Richtung auf „schwimmen, schwimmen, hungrig“.

U.S. Manufacturer of Floor Safety Product Needs Exclusive Distributors Worldwide.

Mit so etwas wie einer Anrede hält sich der anonyme Absender gar nicht erst auf. Stattdessen Kommen Jede Menge Toller Wörter, Die Dadurch Als Ausgesprochen Wichtig Markiert Werden, Dass Ihr Anfangsbuchstabe Als Versal Geschrieben Wurde. Der intellektuelle Nährwert des in dieser Weise Mitgeteilten liegt allerdings auf dem Niveau eines halbvollen Staubsaugerbeutels: Ein namenloser Hersteller eines namenlosen Produktes braucht ganz dringend Leute, die das Zeugs verkaufen, und die einzige Idee, die ihm kommt, um solche Leute zu finden, ist der Versand einiger Millionen Spams an wahllos im Web eingesammelten Mailadressen.

Floor Safety Product used by Sheraton, Holiday Inn, Mercedes, McDonalds, Burger King, KFC, Hilton,
, BMW, Toyota, Pfizer, etc.

Dieses völlig namenlose Produkt eines völlig namenlosen Herstellers wird bei jeder Menge Namen eingesetzt, von denen man schon einmal etwas gehört hat. Das Blog Unser täglich Spam wird übrigens auch von Papst Franziskus gelesen. :mrgreen:

$5,000 USD – $15,000 USD
Inventory Investment Required

Das ist doch genau die richtige Grundlage, um mal eben ein paar tausend Dollar zu verbrennen.

Send for Website Address.

Um überhaupt etwas zu erfahren – und vermutlich zu sehen, dass es hier um die Einleitung eines Vorschussbetruges geht – muss man die Spam beantworten. Aber dabei dem Spammer bitte mitteilen…

Please include your name and country of residence.

…wie man überhaupt heißt und wo man lebt.

Best Regards,
Jason Williams
Contact: asyiun (at) sina (punkt) com

Bitte auf gar keinen Fall auf „Antworten“ klicken, weil der Spammer zwar die technische Fertigkeit hatte, zu seinem gefälschten Absender eine Antwortadresse anzugeben, aber nicht dazu imstande war, dort auch die richtige Antwortadresse einzutragen.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.