Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Stelle Manager fur den Vertrieb von Waren.

Donnerstag, 17. April 2014, 15:32 Uhr

Stelle frei. Seien sie die Anschrift für kriminelle Geschäfte!

Unser Kunde, englische Handelsfirma im Zusammenhang mit der Entwicklung des Marktes sucht einen Manager in Deutschland.

Unser Kunde, eine Firma ohne Firmierung und ohne Website, der es außerdem an benennbarem Geschäftsfeld fehlt, sucht aus Bullshitgründen einen „Manager“ mit Anschrift in der BRD.

Stellenbeschreibung:
– Beistand des Vorhabens in Deutschland.
– Zusammenarbeit mit den Postamten DHL, Hermes, UPS.
– Die Anfertigung der Berichterstattung.
– Zusammenarbeit mit den Lieferanten

Dein „Job“ ist es, Pakete mit deiner Anschrift zu empfangen, einen neuen Adressaufkleber draufzukleben und sie an eine andere Anschrift zu senden. Und natürlich: Dass du anstelle der Leute, die dir diesen „Job“ gegeben haben, verhaftet wirst und wegen gewerbsmäßigen Betrugs (bei Benutzung deines Kontos zusätzlich wegen Geldwäsche) vor Gericht gestellt und verurteilt wirst. Deine Vorstrafe ist sicher, eine längere Haftstrafe ist unter Umständen möglich. Von deiner Arglosigkeit wird bei derartigen Jobs kein Richter ausgehen.

Anforderungsbeschreibung:
– Sicherer Umgang mit Microsoft Office
– Die Internetbeherrschung [sic!]
– Kenntnisse Outlook und andere Programme.
– Alter: von 20 , [sic!]
– Honorar von 1500 Euro pro Monat + Bonusen.

Du musst dafür nichts können, was nicht beinahe jeder kann. Es reicht, wenn du volljährig bist – über deine Anschrift wird schließlich teurer Technikkrempel im Millionenwert bestellt – und wenn du ferner dazu imstande bist, diese Mail zu lesen und weißt, dass ein schwarzer Kringel auf dem Bildschirm erscheint, wenn du in der Textverarbeitung eine Taste drückst.

Wenn diese Stelle Ihnen interessant ist, werden wir froh, Ihr Lebenslauf auf unserem Email kennenzulernen
hr (underline) forster (at) dpmidlands (punkt) com

Bitte nicht auf „Antworten“ klicken, um die Mail zu beantworten. Der Absender ist gefälscht.

Mit freundlichen Gruben [sic!] Joe Forster
Staffing agency Direct Personnel Midlands

„Mit freundlichen Gruben“ ist ein mittlerweile recht häufiger Fehler, den wirklich nur Spammer machen. Es ist schon dumm, wenn man seine Texte in einer Sprache, die man selbst nicht richtig versteht, aus allerhand anderem Material zusammensetzt – vor allem, wenn dabei beim Übertragen (zum Beispiel mit OCR oder beim Abtippen) ein „ß“ mal zu einem „B“ wird und anschließend die Rechtschreibprüfung den Großbuchstaben in einen Kleinbuchstaben verwandelt. :D

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.