Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


RechnungOnline Monat März 2014

Dienstag, 18. März 2014, 19:58 Uhr

Auch, wenn es ermüdet, das immer wieder zu sagen.

Die zurzeit massenhaft überall eingehenden E-Mails mit dem Betreff „RechnungOnline Monat März 2014″, die vorgeben, eine Rechnung der Deutschen Telekom zu sein, kommen nicht von der Deutschen Telekom, sondern sind gefährliche, kriminelle Spam mit Schadsoftware im Anhang. Diese Spams kommen auch bei Leuten wie mir an, die keine Kunden der Deutschen Telekom sind.

Bei der Deutschen Telekom sollte man auch immerhin die Kompetenz voraussetzen können, einen Umlaut korrekt in den Betreff der Mail zu bekommen. Spammer tun sich mit derartigen Banalitäten zum Glück oft etwas schwerer.

Auf gar keinen Fall von der überzeugenden Gestaltung der Spam beeindrucken lassen! Ein klares Erkennungszeichen dafür, dass es sich hier um eine Spam handelt, ist, dass auf eine persönliche Ansprache verzichtet wird. Stattdessen klingt es dem Empfänger so entgegen:

Ihre Rechnung fur März 2014
mit dieser E-Mail erhalten Sie Ihre aktuelle Rechnung. Die Gesamtsumme im Monat Februar 2014 betragt: 55,12 Euro.

Der Deutschen Telekom fiele ganz gewiss eine bessere „Anrede“ als „Ihre Rechnung“ ein, schließlich hat sie ein Interesse daran, ihre Kunden auch zu behalten… ;)

Im Anhang liegt folglich auch nicht etwa eine Rechnung, sondern ein – wie beinahe immer in der Schadsoftware-Spam – ZIP-Archiv, in dem sich eine einzige Datei befindet, deren Dateinahme auf .pdf.exe endet, um mit diesem recht alten Trick einen falschen Eindruck vom Dateitypen zu erwecken. Das ist – völlig egal, welches Piktogramm dazu dargestellt wird – kein PDF-Dokument, sondern eine von Kriminellen zugestellte, ausführbare Datei für Microsoft Windows. Ein Doppelklick auf diese Datei führt Software vom Verbrechern aus. Dass es sich dabei um Schadsoftware handelt, wird zurzeit von weniger als der Hälfte der gängigen Antivirus-Programme sicher erkannt.

Bitte den Sondermüll einfach löschen!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

2 Kommentare für RechnungOnline Monat März 2014

  1. hefee sagt:

    Naja so entfehrt von einer online Rechnung von der Telekom ist es eigentlich nicht. Die haben sicherlich eine Orginalmail als Vorlage genutzt. Hier die Mail einer Orginalrechnug der Telekom (BuchungKontonr geixt). Außer halt das mein Name erwähnt wird und halt das eine pdf angehängt ist, ist das schon recht gleich. Ich musste auch erst zweilmal draufschauen…

    Betreff:RechnungOnline Monat Februar 2014 (Buchungskonto: XXXXXXXXX)
    From: Telekom Deutschland GmbH {NoReply}
    To: me@example.com
    ============================================================
    TELEKOM – ERLEBEN, WAS VERBINDET.
    ============================================================
    Ihre Rechnung für Februar 2014
    ============================================================

    Guten Tag Frau Musterfrau,

    mit dieser E-Mail erhalten Sie Ihre aktuelle Rechnung. Die
    Gesamtsumme im Monat Februar 2014 beträgt: 41,12 Euro.

  2. Firma F.-J. Zepp GmbH sagt:

    Wir bitten um Telefonrechnungen von Monaten Januar, Februar März und April 2014.
    Danke

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.