Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


fyi>

Freitag, 21. Februar 2014, 14:54 Uhr

Na, keine Lust gehabt, einen richtigen Betreff zu formulieren? Wenn du dir Mühe geben würdest, wärest du ja auch kein Spammer geworden…

My name is Lewis Baach, Attorney at law. Sequel to your non response to my previous email, I am re-sending this to you again thus; A deceased client of mine, that shares the same last name as yours,who died as the result of a heart-related condition on January 28th 2009. I have contacted you to assist in distributing the money left behind by my client which is lodged in the bank.

Regards,
Lewis Baach

Schon klar, und weil dein namenloser verstorbener Klient den gleichen Nachnamen hat wie ich, kannst du mich nicht mit meinem Namen anreden, wenn du eine zweite Drecksmail schickst, weil ich deinen ersten Betrugsversuch aus dem Spam-Neolithikum auch schon gelöscht habe? Du bist mit deiner Betrugsmasche fast schon so überzeugend und glaubwürdig wie ein deutscher Politiker, der vor Kamera und Mikrofon seine Sprechblasen leerplappert.

Aber: Wenigstens hast du dich ein bisschen kürzer gefasst.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.