Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Vakante Stelle

Dienstag, 6. August 2013, 00:00 Uhr

Wir suchen zum sofortigen Eintritt eine/n Logistikassistent/in in Vollzeit (40Std.) und mochten Ihnen solche Stelle bieten!

Wir haben keinen Namen und reden dich auch nicht beim Namen an, weil wir deinen Namen nicht kennen. Wir brauchen ein paar neue Mulis.

Aufgabenbereich

Home-Office Tatigkeit
Wareneingangskontrolle und Warenausgang
Sendungsinhalt auf Transportschaden und Stuckzahl prufen
Wareneingang und Warenausgang unter der betreffenden Sachnummer in die Datenbank eintragen
Bei Abweichungen vom Lieferschein Vermerk an Disposition senden
Kommunikation mit Disposition

Der Job ist einfach. Du empfängst unter deiner Adresse Pakete, schaust nach, ob der Inhalt in Ordnung ist und sendest sie dann einfach an uns weiter. Das musst du verstehen: Wir werden diese Ware niemals bezahlen, aber wenn wir unsere Adresse nehmen würden, dann würden viele Leute sehr skeptisch und wir könnten nicht ganz so oft in den Puff. So ist das für uns viel besser. Vor allem, weil die Polizei bei dir vorbeischaut und nicht bei uns. Du brauchst auch nicht viel zu können:

Voraussetzungen

Flexibilitat und Leistungsbereitschaft
Ordentliche und zuverlassige Arbeitsweise
MS-Office Grundkenntnisse
{Drucker und Scanner|Scanner und Drucker|Drucker mit Scanner|Scanner mit Drucker|Drucker inklusive Scanner| [sic, mit Fehler, der alle Versionen dieser „Voraussetzung“ offenbart]
Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift wunschenswert

Wenn dein Deutsch nicht russisch klingt und du diese Mail empfangen hast, dann kannst du den Job machen.

Wir garantieren

Eine Festanstellung
Eine anstandige Lohne
Flache Entscheidungswege und Hierarchien
Hohe Gestaltungsfreiheit und selbststandiges Handeln im Aufgabenbereich
Intensive Einarbeitung

Wir garantieren dir auch eine Menge hübsch klingendes Zeug und bestätigen unsere Garantie mit unserer gefälschten Absenderadresse.

Bewerben Sie sich bitte mit aussagekraftigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail unter Angabe des fruhestmoglichen Eintrittstermins. Ihre Bewerbung und Fragen richten Sie bitte an Alex Halls unter info (at) tradefs-t (punkt) com

Klick für die Antwort nicht auf „Antworten“, sonst kommt es nicht bei uns an. Unsere „Firma“ fälscht lieber den Absender.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

64 Kommentare für Vakante Stelle

  1. knallglibber sagt:

    Der gute Mann heißt jetzt nicht mehr „Halls“ mit Nachnamen, sondern er hört nun auf den Namen „Alex Knecht“ – aber ja, der Inhalt der Mail ist zu 90% derselbe!

  2. Michael sagt:

    also bei mir kam der Eingang letzte Woche von P.Hauser@ppsv.com

    mit der selben Adresse für Rückfragen, habe diese dann direkt in den Spam geschoben

  3. Der Genervte sagt:

    Erklär mir einer den Sinn von dieser Mail?

    bewerbungen@tradefs.com

    Sehr geehrte Damen und Herren.
    Aufgrund des starken Wachstums suchen wir für Sie eine Stelle als Versandmitarbeiter!

    Wir bieten Ihnen:

    einen sicheren Arbeitsplatz in einem konsumorientierten Unternehmen
    Einen unbefristeten Arbeitsvertrag eine gründliche Einarbeitunge in sympathisches Team
    ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
    sehr gute Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung

    Ihre Aufgaben:

    Allgemeine Versandtätigkeiten
    Sie werden von zu Hause aus arbeiten |Arbeiten von zu Hause aus
    Wareneingangsprüfung und Warenausgang
    Sie unterstützen den reibungslosen Lager- und Logistikablauf
    Sortieren nach Artikeln und Abgleich mit Lieferschein
    Kontrollieren, auspacken und umpacken von Wareneingangssendungen
    Verpacken von Ausgangssendungen nach Kundenaufträgen
    Einhalten der vorliegenden Verpackungsvorschriften
    Zusammenarbeit mit Disposition
    Sendungen unter der betreffenden Sachnummer im EDV-System buchen
    Bei Abweichungen vom Lieferschein und angeliefertem Inhalt Vermerk an Disposition senden
    Systemgesteuerte Avisierung

    Ihr Profil:

    Sorgfältige und engagierte Arbeitsweise
    Selbstständige und gewissenhafte Arbeitsweise
    Eigenständigkeit und Zuverlässigkeit
    E-Mail und Internetzugang
    Grundkenntnisse in EDV
    Deutschkenntnisse in Schrift und Wort
    Drucker und Scanner

    Bewerben Sie sich bitte mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins. Ihre Bewerbung und Fragen richten Sie bitte an Alex Knecht unter bewerbungen@tradefs.com

    Keine Angst! Die Rückerstattung von Kosten liegt in keinem Fall zu Ihnen!
    Es spiel keine Polle, in welcher Stadt Sie wohnen! Unser Angebot ist gültig für das ganze Deutschland!

    Mit freundlichen Grüßen

    • Die Verbrecher brauchen immer wieder ein paar neue Mulis, die in diesem Fall wohl Pakete unter ihrer eigenen Anschrift empfangen und nach woanders versenden. Diesen „Job“ macht niemand lange, aber jeder bereut ihn lange.

  4. Jens sagt:

    Glaub ich bin auch auf dieses Angebot reingefallen,hat einer nähere Infos dazu ???

    • Eine erste Anlaufstelle für weitere Infos ist das Wiki des Antispam e.V. – aber wenn du einen derartigen „Job“ gemacht hast, solltest du dir so schnell wie möglich (am besten noch heute) einen Anwalt nehmen. Der wird dir vermutlich empfehlen, zu gestehen (Geldwäsche, Verstoß gegen das Kreditwesenkontrollgesetz) und in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei über tätige Reue das Strafmaß zu drücken. Die Kripo, eine Menge Staatsawälte und Richter sowie Anwälte von Geschädigten lernst du leider sowieso in den nächsten Monaten kennen. Auch bei zivilrechtlichen Regressansprüchen kann man manchmal Glück bei geschädigten Unternehmen haben, wenn man mit tätiger Reue den Schaden begrenzt hat – eventuell erweisen sie sich als kulant. Dies kann vor allem passieren, wenn Hintermänner dingfest gemacht werden.

      Einen richtig guten Tipp kann ich aber auch nicht geben. Such dir einen Anwalt! Du wirst in Kürze Strafverfahren gegen dich erleben, in denen du schlechte Karten hast, und das ist leider kein Vergnügen. Die Vorstrafe ist vermutlich unabwendbar. Aber nicht entmutigen lassen! Je schneller du handelst, desto geringer wird der von dir zu erstattende Schaden und desto besser sieht es in den Augen des Richters aus, der das Strafmaß bestimmt. Und wenn noch gar nicht viel Schaden entstanden ist, besteht durchaus eine Chance, dass das Verfahren gegen dich in Verhandlungen deines Anwaltes mit der Staatsanwaltschaft eingestellt wird – in diesem günstigsten Fall hast du nicht einmal eine Vorstrafe.

      • Jens sagt:

        Hallo Nachtwächter,

        soweit sind wir ja zum Glück nicht gekommen :-) Hab ja sofort nach dem Erhalt der ersten fragwürdigen Sendung die Notbremse gezogen, das Paket
        “ eingefroren “ und entsprechende Schritte eingeleitet.
        Mehr darf ich jetzt leider noch nicht sagen rate nur jeden die Finger davon zu lassen.Bereits betroffene können sich aber gern hier melden oder sollten es auch tun um vieleicht noch mit einem blauen Auge rauszukommen !

  5. Katinka sagt:

    Hallo, habe auch die E-Mail bekommen und misstrauisch gegooglet. Habe sogleich eure Seite hier gefunden! Danke!!!

  6. Puffer sagt:

    Der Sepp sucht aktuell mit der Seite TrakTran.com und sitzt in der Scheiz :D Nette Wohngegend, obwohl dort riesige lagerhallen stehen müssten.

    • Chris sagt:

      Hab die Mail heute auch bekommen.
      Schon die Website sieht sehr unseriös aus – Standardschriftarten, schlechtes Deutsch, etc.
      Die Telefonnummer müsste man mal ausprobieren :D. Ist übrigens eine Nummer mit Zürcher Vorwahl für ein Unternehmen, dass scheinbar im luzernischen Kriens sein soll…
      Selbstverständlich findet man es im Telefonbuch auch nicht ;).
      Die Whois-Abfrage ergibt für Traktran folgende Daten zum Registrar (auch Admin und Tech gleichzeitig):

      Name: Raymond Colegrove
      Organization: traktran
      Address: 2182 Morningview Lane
      City: Killduff
      Province/state: IA
      Country: US
      Postal Code: 50137
      Email: email@traktran.com

  7. Ina P. sagt:

    Offensichtlich kann man vor den Spam-Mails von TRAKTRAN.COM oder ähnlich nicht genug warnen. Sie suchen jetzt auch Krankenschwestern und Altenpfleger.

  8. Wolf sagt:

    Wenn man sich den Emailheader anschaut ist zu erkennen,der Mist kommt aus der Ukraine und wird per PHP-script generiert.
    Useraccount ist ein suren178

  9. Cala sagt:

    Hallo!
    Bin gerade auf Jobsuche und habe auch so ein Stellenangebot „Versandtmitarbeiter“ erhalten. Ohne euch wäre ich darauf reingefallen. Vielen lieben Dank!!! Das hier ist echt super!

  10. Meisterjäger sagt:

    Hallo

    Habe auch ein ähnliche Mail von einem Herrn Ralph Dissmann bekommen.
    Die Mail kommt laut Emailheader aus Malaysia.
    Und in Zeiten der Globalisierung wird die Webseite natürlich in den USA gehostet.

    Registrant:
    Name: Jesus A. Gomez
    Organization: N/A
    Address: 3343 Biddie Lane
    City: Richmond
    Province/state: VA
    Country: US
    Postal Code: 23219

    Inhalt der Mail:

    Unsere Firma ist auf der Suche nach einem Logistikagenten.

    Flexible Arbeitszeiten

    Wir eröffnen regelmäßig neue Warenhäuser und Büros in verschiedenen Städten.
    Aus diesem Grund haben wir regelmäßig neue Stellen zu vergeben.

    Anforderungen:
    - motivierte und engagiert Mitarbeiter
    - Verantwortungsbewusstsein
    - Fairness
    - mindestens 3 Stunden am Tag erreichbar
    - eine soziale Fähigkeit

    Aufgaben:
    - Annahme und Bearbeitung von Bestellungen
    - Kunden kontaktieren
    - Protkolle erstellen
    - Pakete weiterleiten

    Vergütung:
    - Auswahl zwischen Teilzeit und Vollzeit arbeiten
    - hohes Gehalt + Bonuszahlungen
    - bezahlte Probezeit
    - Karrieremöglichkeiten

    Bewirb dich jetzt! Sende uns eine E-Mail: info@traktran.net

    Ihr Traktran-Team

  11. Carina sagt:

    Ich habe am 23.01.2014 so eine merkwürdige Mail von Ralf Dissmann bekommen.

    Unser Unternehmen ist im Bereich der Logistik tätig, verfügt über internationale Niederlassungen und hat einen rasanten Aufstieg in dieser Branche. Deshalb suchen wir Mitarbeiter für unser Aufgabenbereich in Deutschland, folgend werden wir Ihnen die Vorteile aufzeigen von denen Sie bei uns profitieren können:

     Ihre Arbeit geschieht von zu Hause aus
     stabiler Arbeitsplatz
     Karrieremöglichkeiten
     international anerkannte Weiterbildungen
     hilfsbereite Mitarbeiter
     Leicht verständliche Arbeitsanweisungen
     vielfältige Einsatzgebiete
     Teil – sowie Vollzeitarbeitsstelle
     hohes Gehalt, täglich oder monatlich

    Unsere Anforderungen an Sie um die Tätigkeit auszuüben:

     Wohnsitz in Deutschland
     selbständige Arbeitsweise
     Deutsche Sprachkenntnisse
     Kenntnisse in Word
     Scanner / Drucker sowie Internetzugang

    Konnten wir Ihr Interesse wecken? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihren Fragen oder direkt mit Ihren Bewerbungsunterlagen und Telefonnummer an bewerbungen@samspost.com

    • Elfriede sagt:

      Hallo zusammen, bin ich froh, daß es diese Seite gibt. Hab‘ heute die gleiche Mail bekommen wie Carina. Weil ich den Absender nicht kannte, hab‘ ich sie in den Spam verfrachtet. Danke nochmal.

  12. Elisabeth sagt:

    Ich habe heute so eine merkwürdige Mail von Kristina Schmidt bekommen:

    Sehr geehrter Interessent,

    wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Stellenangebot. Unser Unternehmen ist im Bereich des internationalen Handels tätig, verfügt über internationale Niederlassungen und hat einen rasanten Aufstieg in dieser Branche. Aus diesem Grund suchen wir Mitarbeiter für unser Aufgabenbereich in Deutschland, folgend werden wir Ihnen die Vorteile aufzeigen von denen Sie bei uns profitieren können:

     Ihre Arbeit kann von zu Hause aus durchgeführt werden
     stabiler Arbeitsplatz
     Karrieremöglichkeiten
     international anerkannte Weiterbildungen
     hilfsbereite Arbeitskollegen
     Leicht verständliche Arbeitsanweisungen
     vielfältige Einsatzgebiete
     Teil – sowie Vollzeitarbeitsstelle
     hohes Gehalt, täglich oder monatlich

    Unsere Anforderungen an Sie um die Tätigkeit auszuüben:

     Wohnsitz in Deutschland
     selbständige Arbeitsweise
     Deutsche Sprachkenntnisse
     Kenntnisse in Word
     Scanner / Drucker sowie Internetzugang

    Konnten wir Ihr Interesse wecken? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihren Fragen oder direkt mit Ihren Bewerbungsunterlagen und Telefonnummer an bewerbungen@vexpeerter.com

  13. Kakadu sagt:

    Servus,

    hab gestern auch diese Email bekommen mit Betreff: „Arbeitsstellen“
    und nun einmal gegoogelt und bin so hier gelandet.

    Interessant ist, dass diese meine Empfängeremailadresse überhaupt niemandem bekannt ist.
    Ich benutze sie nur als Adresse für meine regelmäßige Bbc-Kopien. Damit versende ich auch keine mails.
    Die addy ist etwas kryptisch, kann also auch nicht nach Klarnamen zufallsgeneriert worden sein.
    Hab vor 8 Monaten zum ersten mal eine Mail darauf bekommen von einem „Anwalt“ (Drohschreiben, und ich soll den anhang öffnen)
    Komisch dass hierauf jemand schreibt….

    Ich hab den Header hier gleich mit. Ein paar Stellen hab ich zensiert.

    Hier die beiden ip’s die im Header zu finden sind:
    http://www.utrace.de/?query=115.67.231.66
    http://www.utrace.de/?query=5.9.217.219

    LG Kakadu

    From – Thu Feb 13 12:39:59 2014
    X-Account-Key: account11
    X-UIDL: 0M25j1-1VJd5y26Rv-00tyfk
    X-Mozilla-Status: 0001
    X-Mozilla-Status2: 00000000
    X-Mozilla-Keys:
    Return-Path: deltamas@server.outstrap.com
    Received: from server.outstrap.com ([5.9.217.219]) by mx-ha.gmx.net (mxgmx002)
    with ESMTPS (Nemesis) id [*zensiert*]
    Wed, 12 Feb 2014 20:25:01 +0100
    Received: from deltamas by server.outstrap.com with local (Exim 4.82)
    (envelope-from )
    id [*zensiert*]
    for [*zensiert*]; Wed, 12 Feb 2014 21:25:00 +0200
    To: [*zensiert*]
    Subject: Arbeitsstellen
    X-PHP-Script: deltamasr.com/wp-content/plugins/xbjmeqdm4mt/zFsEEaJxn5R5iNc.php for 115.67.231.66
    From: =?UTF-8?B?QWNoaW0gRXVsbGVy?=
    Reply-To: bewerbungen@vexpeerter.com
    MIME-Version: 1.0
    X-Priority: 3
    X-Mailer: PHP Mail ver.448
    Content-Type: text/plain; charset=“UTF-8″
    Content-Transfer-Encoding: 8bit
    Message-Id:
    Date: Wed, 12 Feb 2014 21:25:00 +0200
    X-AntiAbuse: This header was added to track abuse, please include it with any abuse report
    X-AntiAbuse: Primary Hostname – server.outstrap.com
    X-AntiAbuse: Original Domain – gmx.de
    X-AntiAbuse: Originator/Caller UID/GID – [517 518] / [47 12]
    X-AntiAbuse: Sender Address Domain – server.outstrap.com
    X-Get-Message-Sender-Via: server.outstrap.com: authenticated_id: deltamas/only user confirmed/virtual account not confirmed
    Envelope-To:
    X-GMX-Antispam: 0 (Mail was not recognized as spam); Detail=V3;
    X-GMX-Antivirus: 0 (no virus found)
    X-UI-Filterresults: notjunk:1;V01:K0:ExOcjTXYRZw=:zNFxzeTNXw1J91e2GEGuv6925w
    jSN7maFo[*zensiert*]
    X-EsetId: 37303A292C98C665657061

    Sehr geehrter Interessent,

    wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Stellenangebot. Unser Unternehmen ist im Bereich des internationalen Handels tätig, verfügt über internationale Firmensitze und hat einen rasanten Aufstieg in dieser Branche. Deshalb suchen wir Mitarbeiter für unser Aufgabenbereich in Deutschland, im folgenden werden wir Ihnen die Vorteile aufzeigen von denen Sie bei uns profitieren können:

     Ihre Arbeit kann von zu Hause aus durchgeführt werden
     sicherer Arbeitsplatz
     Aufstiegsschancen
     international anerkannte Weiterbildungen
     hilfsbereite Arbeitskollegen
     Leicht verständliche Arbeitsanweisungen
     vielfältige Einsatzgebiete
     Teil – sowie Vollzeitarbeitsstelle
     hohes Gehalt, täglich oder wöchentlich

    Unsere Anforderungen an Sie um die Tätigkeit auszuüben:

     Wohnsitz in Deutschland
     selbständige Arbeitsweise
     Deutsche Sprachkenntnisse
     Kenntnisse in Word
     Scanner / Drucker sowie Internetzugang

    Konnten wir Ihr Interesse wecken? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihren Fragen oder direkt mit Ihren Unterlagen und Telefonnummer an bewerbungen@vexpeerter.com

  14. Danke sagt:

    Dank an alle Poster,
    frage mich wie die an meine mail-adresse gekommen sind

    Return-Path: jacolo@gator4095.hostgator.com
    Received: from gator4095.hostgator.com ([192.185.4.107]) by mx-ha.gmx.net
    (mxgmx105) with ESMTPS (Nemesis) id 0MZ7LM-1VuK393diW-00Kzmy for
    ; Mon, 10 Feb 2014 21:58:24 +0100
    Received: from jacolo by gator4095.hostgator.com with local (Exim 4.80)
    (envelope-from )
    id 1WCxvq-0005UJ-CU

    Sehr geehrter Interessent,

    wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Stellenangebot. Unser Unternehmen ist im Bereich der Logistik tätig, verfügt über internationale Firmensitze und hat einen rasanten Aufstieg in dieser Branche. Deshalb suchen wir Mitarbeiter für unser Aufgabenbereich in Deutschland, im folgenden werden wir Ihnen die Vorteile aufzeigen von denen Sie bei uns profitieren können:

     Ihre Arbeit geschieht von zu Hause aus
     sicherer Arbeitsplatz
     Aufstiegsschancen
     international anerkannte Weiterbildungen
     hilfsbereite Kollegen
     Leicht verständliche Arbeitsanweisungen
     vielfältige Einsatzgebiete
     Teil – sowie Vollzeitarbeitsstelle
     hoher Lohn, täglich oder monatlich

    Unsere Anforderungen an Sie um die Tätigkeit auszuüben:

     Wohnsitz in Deutschland
     selbständige Arbeitsweise
     Deutsche Sprachkenntnisse
     Kenntnisse in Word
     Scanner / Drucker sowie Internetzugang

    Konnten wir Ihr Interesse wecken? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihren Fragen oder direkt mit Ihren Bewerbungsunterlagen und Telefonnummer an bewerbungen@samspost.com

  15. klaus sagt:

    Der Text des @, das ich heute erhielt, finde ich in diesem Post öfter. Neu ist der Absender:

    jobi@vexpeerter.com

    Sehr geehrter Interessent,

    wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Stellenangebot. Unser Unternehmen ist im Bereich des Transportes tätig, verfügt über internationale Niederlassungen und hat einen rasanten Aufstieg in dieser Branche. Aus diesem Grund suchen wir Mitarbeiter für unser Aufgabenbereich in Deutschland, folgend werden wir Ihnen die Vorteile aufzeigen von denen Sie bei uns profitieren können:

     Ihre Arbeit kann von zu Hause aus durchgeführt werden
     stabiler Arbeitsplatz
     Karrieremöglichkeiten
     international anerkannte Weiterbildungen
     hilfsbereite Arbeitskollegen
     Leicht verständliche Arbeitsanweisungen
     vielfältige Einsatzgebiete
     Teil – sowie Vollzeitarbeitsstelle
     hohes Gehalt, täglich oder wöchentlich

    Unsere Anforderungen an Sie um die Tätigkeit auszuüben:

     Wohnsitz in Deutschland
     selbständige Arbeitsweise
     Deutsche Sprachkenntnisse
     Kenntnisse in Word
     Scanner / Drucker sowie Internetzugang

    Konnten wir Ihr Interesse wecken? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail mit Ihren Fragen oder direkt mit Ihren Bewerbungsunterlagen und Telefonnummer an bewerbungen@vexpeerter.com

    • Micha sagt:

      Diese habe ich auch bekommen,
      habe den absender „Berthold Bednarz [bewerb@vexpeerter.com]“
      google hat sofort Traktran rausgeworfen und zahlreiche psydos der anderen Fake namen, und verweist auf Vakante Stelle ^^

      gruß micha

  16. Bitte sagt:

    Neuer Name: Tomas Lieper

    Wir sind auf der Suche nach einem Logistikagenten.
    5-10 Stunden pro Woche
    Wir eröffnen regelmäßig neue Warenhäuser und Büros in verschiedenen Städten. Aus diesem Grund haben wir regelmäßig neue Stellen zu vergeben.
    Anforderungen:
    motivierte und engagiert Mitarbeiter
    Verantwortungsbewusstsein
    Ehrlichkeit
    nicht weniger als 3 Stunden am Tag erreichbar
    eine kommunikative Fähigkeit

    Aufgaben:
    Annahme und Bearbeitung von Bestellungen
    Kunden kontaktieren
    Protkolle erstellen
    Pakete versenden

    Vergütung:
    Auswahl zwischen Teilzeit und Vollzeit arbeiten
    Alltags Zahlung an PayPal-Konto
    bezahlte Probezeit
    Karrieremöglichkeiten

    Bewirb dich jetzt! Sende deine Bewerbungsunterlagen per E-Mail an uns: job@samspost.com
    Ihr Samspost-Team

    Anmerkung vom Nachtwächter: Ich habe die Mailadresse entschärft, indem ich den Link auf meinen Standard-Spamfänger gesetzt habe.

  17. Suse sagt:

    Hallo, habe heute auch eine SPAM-Mail erhalten !

    von Tomas Lieper
    job@samspost.com
    mit Betreff: „Jobangebot“

    Ich nehme an, der Inhalt ist derselbe wie bei „Bitte“ (s.o.). Habe die mail nicht geöffnet.

    Anmerkung vom Nachtwächter: Ich habe die Mailadresse entschärft, indem ich den Link auf meinen Standard-Spamlink-Text gesetzt habe.

  18. gabriel sagt:

    Hi zusammen,
    vernünftige seite hier! Wie suse habe ich die gleiche mail erhalten vom tomas lieper mit dem betreff freie stelle. Habe diese aber geöffnet? Schlimm? Wie kommt so ein bushit in meinen posteingang durch? Vertrauen ist Gut, Kontrolle ist Besser! Tomas 5-10 std arbeit in der woche sind mur 5-10 std zu viel. Peace out

  19. P.ST. sagt:

    Habe auch gerade eine Mail von Tomas Lieper bekommen. Google brachte mich auf diese Seite. Vielen Dank. Aufgemacht hätte ich sie eh nicht. Trotzdem vielen Dank

  20. zucker sagt:

    hab heute auch die mail bekommen.da es mir nicht koscher vorkam hab ichs gegoogelt und bin hier gelandet. Danke! Jetzt bin ich mir ganz sicher das ich mich da nicht bewerbe!! Eine frage: kann man das nicht der Polizei melden wenn diese masche ja scheinbar bekannt ist?? das ist doch unter aller sau!!!

  21. Nati sagt:

    Hallo zusammen,
    Ich bin so dankbar, dass es diese Seite gibt. Habe gleich, nachdem ich eine Mail von Tomas Lieper bekommen habe, nach der Absender Email gegoogelt und bin auf euch gestoßen. Vermutlich wäre ich auch reingefallen. So eine ähnliche Email hatte ich schon am 6.03.14 bekommen von einem Simon Rune.
    Ja wo kann man so was melden?

    • Ja wo kann man so was melden?

      Leider ist nicht zu erwarten, dass diese Typen ermittelt werden. Die sitzen im Ausland und verstehen es, sich gut zu verschanzen, weil sie dieses Klickgeräusch von Handschellen an ihren Armen nicht mögen. Zuständig ist ansonsten die Kriminalpolizei (es geht um die Suche von Mulis für gewerbsmäßigen Betrug), die vermutlich auch nicht viel machen kann. Aber auch diese Halunken machen mal Fehler…

  22. Querdenkerin sagt:

    Abend, bin gerade von Arbeit rein und habe noch meine Mails durch geschaut und siehe da wieder mal ein „Arbeitsangebot“ diesmal von Tomas Lieper. Daraufhin hab ich (wie so oft) den Absender gegoogelt und bin gleich hier bei euch gelandet. Schlimm genug das viele Menschen die auf der Suche nach vernünftiger bzw bezahlbare Arbeit sind in diese Falle stürzen man sollte echt die Finger lassen!
    MfG

  23. Heike sagt:

    Hallo Nachtwächter,

    ich habe heute eine Mail von Tomas Lieper bekommen.
    Betreff: Stellenausschreibung.
    Ich fand schon mal merkwürdig, dass die Mail so „nackt“ aussah. Keine weiterführenden Links etc. Ich habe die Firma „Samspost“ gegoogelt und habe dadurch den Weg hierher gefunden.
    Super, dass sich jemand so intensiv mit dem Thema Spam/Spoof/Pishing beschäftigt! Wenn ich mir die Liste der Datenschutzversäumnissen kommerzieller Anbieter so ansehe, wird mir ganz schlecht. Ich habe gestern bei Amazon gestöbert und heute hatte ich dann dieses „Jobangebot“…. *arg*

  24. Yvette sagt:

    Hallo,

    danke für die Kommentare auf dieser Seite. Ich habe nämlich auch eine solche E-Mail bekommen, obwohl ich gar keine Stelle suche. Sie hatte folgenden Inhalt:

    Unsere Firma ist auf der Suche nach einem Versandagenten.
    Flexible Arbeitszeiten
    Wir eröffnen regelmäßig neue Warenhäuser und Büros in verschiedenen Städten. Aus diesem Grund haben wir regelmäßig neue Stellen zu vergeben.
    Anforderungen:

    motivierte und engagiert Mitarbeiter
    Verantwortungsbewusstsein
    Fairness
    nicht weniger als 3 Stunden am Tag erreichbar
    eine soziale Fähigkeit

    Aufgaben:

    Annahme und Bearbeitung von Bestellungen
    Kunden kontaktieren
    Berichte erstellen
    Pakete versenden

    Vergütung:

    Auswahl zwischen Teilzeit und Vollzeit arbeiten
    Alltags Zahlung an PayPal-Konto
    bezahlte Probezeit
    Karrieremöglichkeiten

    Bewirb dich jetzt! Sende deine Bewerbungsunterlagen per E-Mail an uns: job@samspost.com
    Ihr Samspost-Team

  25. Monika sagt:

    Hallo miteinander, danke für die Seite ,auch ich habe so eine Spam erhalten von Hr. Lieper.
    Hätte mich beinahe beworben , Gott sei dank wurde ich durch euch gewarnt.

    Unsere Firma ist auf der Suche nach einem Versandagenten.
    Flexible Arbeitszeiten
    Wir eröffnen regelmäßig neue Warenhäuser und Büros in verschiedenen Städten. Aus diesem Grund haben wir regelmäßig neue Stellen zu vergeben.
    Anforderungen:
    motivierte und engagiert Mitarbeiter
    Verantwortungsbewusstsein
    Fairness
    nicht weniger als 3 Stunden am Tag erreichbar
    eine soziale Fähigkeit

    Aufgaben:
    Annahme und Bearbeitung von Bestellungen
    Kunden kontaktieren
    Berichte erstellen
    Pakete versenden

    Vergütung:
    Auswahl zwischen Teilzeit und Vollzeit arbeiten
    Alltags Zahlung an PayPal-Konto
    bezahlte Probezeit
    Karrieremöglichkeiten

    Bewirb dich jetzt! Sende deine Bewerbungsunterlagen per E-Mail an uns: job@samspost.com
    Ihr Samspost-Team

  26. Telline sagt:

    Hallo, binch froh, dass Google mich auf diese Seite geführt hat.
    Habe heute ein Mail von Tomas (ohne „h“ – hat mit stutzig gemacht) Lieper bekommen und wollte näheres erfahren.
    Wo haben diese Leute nur die eMail-Adressen her?

  27. Katarina sagt:

    Vielen Dank, für eure Informationen.

    Weil ich zufällig gerade wirklich auf Jobsuche bin, gehe ich mal davon aus, dass von irgendeinem Stellenportal die E-Mail- Adressen von Jobsuchenden weitergegeben werden!
    Gott sei Dank, war ich aber wie viele von euch sofort skeptisch bei diesem Stellenangebot ohne einen direkte Ansprache.
    Achtung, bei mir ist die nachfolgende Mail von einer Beatrice Hoenzke angekommen!!!

    Sehr geehrter Interessent,

    wir freuen uns über Ihr Interesse an unsere freie Arbeisstelle. Unser Unternehmen ist im Bereich des Transportes tätig, verfügt über internationale Niederlassungen und hat einen rasanten Aufstieg in dieser Branche. Deshalb suchen wir Mitarbeiter für unser Aufgabenbereich in Deutschland, im folgenden werden wir Ihnen die Vorteile aufzeigen von denen Sie bei uns profitieren können:

     Ihre Arbeit kann von zu Hause aus durchgeführt werden
     stabiler Arbeitsplatz
     Aufstiegsschancen
     international anerkannte Weiterbildungen
     hilfsbereite Kollegen
     Leicht verständliche Arbeitsanweisungen
     vielfältige Einsatzgebiete
     Teil – sowie Vollzeitarbeitsstelle
     hohes Gehalt, täglich oder wöchentlich

    Unsere Anforderungen an Sie um die Tätigkeit auszuüben:

     Wohnsitz in Deutschland
     selbständige Arbeitsweise
     Deutsche Sprachkenntnisse
     Kenntnisse in Word
     Scanner / Drucker sowie Internetzugang

    Konnten wir Ihr Interesse wecken? Schreiben Sie uns einfach eine Site mit Ihren Fragen oder direkt mit Ihren Bewerbungsunterlagen und Telefonnummer an http://clck.ru/98gps

    —Das war alles…
    Was treibt diese Leute an, andere ohne Skrupel zu betrügen und auszunutzen? Geld? Das kann doch nicht alles sein…
    Wünsche mir, dass die Betrüger die dahinter stecken, verfolgt werden und nicht ohne gerechte Strafe (eine Geldstrafe tut den wahrscheinlich gar nicht weh…) davon kommen.
    Liebe Grüße aus Bayern
    Katarina

    • Weil ich zufällig gerade wirklich auf Jobsuche bin, gehe ich mal davon aus, dass von irgendeinem Stellenportal die E-Mail- Adressen von Jobsuchenden weitergegeben werden

      Ich bin definitiv nicht auf Jobsuche, und bei mir kommt die Spam auch an. Einfach, weil es möglich ist, eine E-Mail-Adresse von mir herauszubekommen. Dafür gibt es sehr viele Quellen. Die Spam ist Schrotmunition.

      (Ich habe deinen Link mal entschärft ;))

  28. Cat sagt:

    Hallo zusammen,

    heute hatte ich im Spamordner eine Mail von Tomas Lieper. Aber Leute, alleine die Aussage „Alltags Zahlung an PayPal-Konto“ sollte doch stutzig machen! Welcher seriöse Arbeitgeber zahlt euch eure Vergütung auf „Alltags PayPal-Konto“??? Welches Unternehmen sendet solche Mails? Nur unseriöse bzw. Gauner!!!

    Allerdings hatte ich eine zweite Mail im Spamverdacht und ich vermute es hat mit dem selben Herrn zu tun. Angeblich von Paybal. Laut der Aussage der Mail heißt es darin: „Da einige verdächtige Aktivitäten bei meinem Paybal-Konto erkannt wurden, wurde dieses jetzt deaktiviert. Um es wieder zu aktivieren, muss ich meine Bankdaten hinterlegen und dann funktioniert wieder alles“.

    Leute, wacht auf!!! Fallt bitte nicht auf so etwas rein!!! Einfacher kann man nicht an euer Geld rankommen! Lasst euch von solchen Gaunern nicht verarschen!!! Ich überlege gerade ob ich mich an die Verbraucherzentrale wende? Ich glaube, da geh ich morgen mal vorbei.

    Schönen Abend euch allen!

  29. Heidi sagt:

    Servus,

    hab heute auch die Email „freie Stellen“ von Tomas Pieper in meinem Spamfach erhalten… der Kerl ist noch mit seiner samspost aus der Schweiz in Umlauf. Kürzlich habe ich auch aus der Schweiz von einer Firma skrutan so ein Angebot über einen Logistikmanager erhalten. Da hab ich aber grad noch die Kurve gekriegt, weil in der Sendung Aktenzeichen xy davor gewarnt wurde. Hab denen eine Mail geschrieben, dass ich deren Vertrag storniere und mit der Kripo kooperiere. Die haben mich dann in Ruhe gelassen.
    Zu der Zeit war ich bei so einem Headhunterportal angemeldet und ich vermute, dass die dort ihre Fühler auswerfen. Bevor ich mein Profil dort gelöscht habe, habe ich noch erwähnt dass ich als versteckter Ermittler tätig bin und jedes dubiose Angebot weiter geleitet wird an Madame Justitia.
    Es ist ja eigentlich auch gar nicht mal so gelogen, dass ich schon mehrere überführt habe (^.^)
    Fauchende Grüße

    Heidi

  30. Matthias sagt:

    Hab heute folgende Mail bekommen von job@samspost.com

    „Unsere Firma ist auf der Suche nach einem Versandagenten.
    20€/Stunde
    Wir eröffnen regelmäßig neue Warenhäuser und Büros in verschiedenen Städten. Aus diesem Grund haben wir regelmäßig neue Stellen zu vergeben.
    Anforderungen:• motivierte und engagiert Mitarbeiter
    • Verantwortungsbewusstsein
    • Ehrlichkeit
    • mindestens 3 Stunden am Tag erreichbar
    • eine kommunikative Fähigkeit

    Aufgaben:• Annahme und Bearbeitung von Bestellungen
    • Kunden kontaktieren
    • Berichte erstellen
    • Pakete weiterleiten

    Vergütung:• Auswahl zwischen Teilzeit und Vollzeit arbeiten
    • Alltags Zahlung an PayPal-Konto
    • bezahlte Probezeit
    • Karrieremöglichkeiten

    Bewirb dich jetzt! Sende deine Bewerbungsunterlagen per E-Mail an uns: job@samspost.com
    Ihr Samspost-Team „

  31. Sabine sagt:

    Gleiche Email von Tomas Lieper bekommen.
    GMX hat sie gleich in den Spamordner verbannt :)
    Aber da auch GMX mal Fehler macht, hab ich natürlich selber recherchiert.
    Leider gibt es eine Logistikfirma in der Schweiz mit dem samspost.com website.
    Ist die Firma fake oder wurde deren Name missbraucht?

    http://samspost.com/

    Ich lösch jetzt die SPAM-Mail, weil mir der Aufwand zu groß ist, der Kriminalpolizei NOCHMAL so etwas zu berichten. Deren Aussage war nur…… „Email vernichten“ und „Wir haben genug Infos darüber“

    Pöööööööh DANKE :P

    • Leider gibt es eine Logistikfirma in der Schweiz mit dem samspost.com website.
      Ist die Firma fake oder wurde deren Name missbraucht?

      Darum habe ich mich noch gar nicht weiter gekümmert.

      Sagen wir es mal so: Die Domain samspost punkt com wurde am 25. Dezember des letzten Jahres eingerichtet. Der Registrant hat angegeben, US-Bürger zu sein (ich darf wegen der Nutzungsbedingungsen nicht einfach die Ausgabe von whois -H samspost.com zitieren), er hat die Registrierung allerdings über ein chinesisches Unternehmen vorgenommen. Die dazu benutzte Mailadresse liegt in einer Domain, die im Oktober des vergangenen Jahres von einem Typen eingerichtet wurde, der angibt, in Texas zu leben. (Nein, man muss keine Papiere vorlegen, um eine Domain zu betreiben!) Das klingt alles sehr nach einem schweizer Unternehmen, nicht?! ;)

      Nur eine Minute Recherche an der Kommandozeile, und alles an diesem samspost (punkt) com stinkt zum Himmel. Ein echtes Unternehmen hätte derartige Machenschaften nicht nötig. Deshalb „entschärfe“ ich auch gleich mal deinen Link… ;)

  32. mike sagt:

    Erhalte ab und an auch irgendwelche Spams. Auch die vorstehende (gestern nacht). Als Freiberufler nutze ich beruflich und privat jeweils projektbezogen zig verschiedene Mailadressen bei allen Anbietern. Was mir auffällt, dass ich Spams fast ausschließlich über eine ganz bestimmte GMX-Adresse erhalte. Habe diese Adresse sowieso bereits gecancelt. Erhalte jedoch über einer Weiterleitung eine Benachrichtigung, wenn dort wieder was eintrifft.

    Wie ist es bei Euch? Könnt ihr auch Schwerpunkte bei bestimmten Providern feststellen?

    Was unternehmt ihr gegen solche illegalen Mails?

    Hatte mal GMX angeschrieben, da dort offensichtlich mein kompletter Account gehackt worden war. Reacktion war absolut „NULL“ – lediglich der Vorschlag ich könnte ja mal mein Passwort ändern.

    Spamordner Blacklist und Löschfunktion sind mit Sicherheit wichtig. Aber es muss doch noch mehr geben, oder???

    • Was mir auffällt, dass ich Spams fast ausschließlich über eine ganz bestimmte GMX-Adresse erhalte

      Hier im Blog ist schon mehr als einmal der Verdacht aufgekommen, dass bei GMX entweder ein Datenleck vorliegt oder dass die Mailadressen gehandelt werden und so auch bei Kriminellen landen.

      Spamordner Blacklist und Löschfunktion sind mit Sicherheit wichtig. Aber es muss doch noch mehr geben, oder???

      Leider ist es gesetzlich verboten, Spammer einfach zu erschießen… ;)

      Nun, es ist für die Polizei oft sehr schwierig, die Spammer dingfest zu machen. Zum Teil liegt das daran, dass diese organisierte Kriminalität internationale Strukturen hat, und dass vieles in Staaten mit korrumpierbarer Polizei stattfindet. Zum anderen Teil liegt es aber auch daran, dass diese Pack es versteht, sich zu verstecken: Die Spams werden von trojaner-verseuchten Computern überall aus der Welt versendet, das ergaunerte Geld geht über die Bankkonten von „Mulis“, die so einen Job wie den hier angebotenen machen und dann anonym über Western Union weiterleiten. Und nein, die „Vorratsdatenspeicherung“ ändert hieran absolut nichts. Ein Verbot von Microsoft Windows würde vielleicht etwas ändern… *wegduck!*

  33. mike sagt:

    Hi Nachtwächter,
    tks für Deine Antwort – seh ich auch so. Will mich aber nicht immer „wegduck!“. Trotzdem prima Schlussformel. Also lasst uns weiter vorsichtig sein und …*hinguck!*

  34. Regina Pansegrau sagt:

    Leute, Ihr seid so Klasse!

    Dank dieser Spam-Mail habe ich gerade wieder einiges dazu gelernt und mich nebenbei prächtig amüsiert – - – solange man nicht aus Versehen vielleicht doch auf solchen Mist reinfällt, falls das nächste „Stellenangebot“ etwas überzeugender aufgemacht ist.
    Bin gerade auf Arbeitssuche und korrespondiere mit vielen verschiedenen Recruitern aus Irland, von denen ich auch nicht alle Namen kenne.

    Da kann man wirklich nicht misstrauisch genug sein, sich zwar kein reales Stellenangebot entgehen zu lassen, aber den kriminellen nicht auf den Leim zu gehen.

  35. Pollitt Jochen sagt:

    Was kann man gegen diese Banditen tun?

    • Leider fast nichts. (Gut, irgendwann werden die mal einen Fehler machen und dann klackern auch mal die Handschellen. Die Polizei ist ja nicht völlig untätig, ganz im Gegenteil.)

      Man kann nur einen Beitrag dazu leisten, dass die keine Dummen mehr finden, die ihnen die Kohlen aus dem Feuer holen. Mein kleines Beiträgchen durchs Schreiben über Spam ist da eher klein – und leider wird das gesamte Thema in breiter wirksamen Medien nicht so ernst genommen, dass es zu einer täglichen Aufklärung vieler Menschen über kriminelle Machenschaften mit Internetbezug und generell über Spam kommt. (Früher gabs mal für wesentlich „harmlosere“ Gauner „Vorsicht Falle“ mit Eduard Zimmermann im Fernsehen.) So lange es nicht zu einer möglichst jeden erreichenden Aufklärung kommt, wird dieses Geschmeiß immer wieder ein paar naive Menschen finden.

  36. Die Stellenofferten mit Tätigkeitsangeboten als sog.
    „Waren-/ und/oder Finanzagent“ treten bei mir periodisch in „Wellen“ auf. Da erhalte ich dann täglich bis zu 10 solcher Mails. Die Mailabsender enden alle mit „ru“, der Sever scheint also in Russland zu sein.Als aktuelle Kontaktadresse für Stellenbewerber wird in den Mails „cv@sheridanaward.net“ verwendet. Diese E-Mail-Kontaktadresse gibt’s in verschiedenen Varianten so z.B. auch „cv@balticrecruitment.net……“ Aktuell wird Stellenbewerbern ein Personalfragenbogen, Arbeitsvertrag und dergleichen mit Label und Postanschrift des US-Unternehmen „Piper Jeffrays“ vorgelegt. Dieses Unternehmen existiert tatsächlich mit einer Vielzahl von Filialen in
    den U.S.A. Offensichtlich weiss dieses im Bereich Finanzen tätige Unternehmen nicht, dass mit seinen „Geschäftspapieren“ u.a. Schindluder getrieben wird.

    Generell leite ich solche Mail´s an das zuständige Fachdezernat bei der hiesigen Kripo bzw. an das L K A weiter. Dort gibt es Fachbereiche, die sich explizit mit „Cyber-Crime“ beschäftigen. Leider sind den Behörden im Hinblick auf eine Strafverfolgung die Hände gebunden, denn bei den Anwerbemails handelt es sich um (noch) straflose Vorbereitungshandlungen. Ich halte es grundsätzlich wichtig, die breite Öffentlichkeit über das Thema zu informieren, denn immer noch scheinen viele darauf reinzufallen oder klammern sich mangels Alternativen an das vermeintlich lukrative Jobangebot. Deshalb berichte ich auch an diverse Verbraucherzentralen im Bundesgebiet, an die Wettbewerbszentrale e.V. sowie an das örtliche Ministerium für Verbraucherschutz.

  37. Diana sagt:

    Danke für diesen Überblick!

    Der gute „Thomas Lieper“ hatte mich vor gut einer Woche über jobs ät samspost punkt com auf den attraktiven Muli-Job aufmerksam gemacht. Heute arbeitet er offensichtlich als muli-hunter für logistik-sparr punkt com. Aus der Schweiz! So ne Überraschung.
    Ich möchte eigentlich mal jemand anzeigen…
    Diese und andere Spammails kommen seit einiger Zeit in Massen an meine GMX-Adresse, nachdem da lange Zeit alles schön war. Ich überlege, „umzuziehen“.

  38. Nati sagt:

    Hallo,
    Ich habe die Anwerbemail von Tomas Lieper übrigens auch an mein GMX Postfach übersendet bekommen. Hmm…. Verkaufen die wirklich unsere Daten weiter? Wenn das so ist, dann werde ich wohl mein Account löschen müssen. Aber dringendst!
    Übrigens, das mit dem paypal Konto hatte ich auch schon mal.

  39. Debbie sagt:

    innerhalb von 7 Tagen 2 Nachrickten von Tomas Lieper
    __________
    Wir sind auf der Suche nach einem Logistikagenten.
    20€/Stunde
    Wir eröffnen regelmäßig neue Warenhäuser und Büros in verschiedenen Städten. Aus diesem Grund haben wir regelmäßig neue Stellen zu vergeben.
    Anforderungen:

    motivierte und engagiert Mitarbeiter
    Verantwortungsbewusstsein
    Ehrlichkeit
    mindestens 3 Stunden am Tag erreichbar
    eine soziale Fähigkeit

    Aufgaben:

    Annahme und Bearbeitung von Bestellungen
    Kunden kontaktieren
    Berichte erstellen
    Pakete weiterleiten

    Vergütung:

    Auswahl zwischen Teilzeit und Vollzeit arbeiten
    Alltags Zahlung an PayPal-Konto
    bezahlte Probezeit
    Karrieremöglichkeiten

    Bewirb dich jetzt! Sende deine Bewerbungsunterlagen per E-Mail an uns: job@samspost.com
    Ihr Samspost-Team
    __________
    Wir sind auf der Suche nach einem Logistikagenten.
    Flexible Arbeitszeiten
    Wir eröffnen oft neue Warenhäuser und Büros in verschiedenen Städten. Aus diesem Grund haben wir oft neue Stellen zu vergeben.
    Anforderungen:

    motivierte und engagiert Mitarbeiter
    Verantwortungsbewusstsein
    Fairness
    mindestens 3 Stunden am Tag erreichbar
    eine kommunikative Fähigkeit

    Aufgaben:

    Annahme und Bearbeitung von Bestellungen
    Kunden kontaktieren
    Protkolle erstellen
    Pakete weiterleiten

    Vergütung:

    Auswahl zwischen Teilzeit und Vollzeit arbeiten
    Alltags Zahlung an PayPal-Konto
    bezahlte Probezeit
    Karrieremöglichkeiten

    Bewirb dich jetzt! Sende deine Bewerbungsunterlagen per E-Mail an uns: job@samspost.com
    Ihr Samspost-Team

    • Debbie sagt:

      übrigens auch per gmx…vonwegen SSL-Schlüssel und so ein Käse!

      • Dass man den Transport der E-Mail TLS-verschlüsselt (SSL), bedeutet eben „nur“, dass die E-Mails (und der E-Müll) auf dem Transportweg verschlüsselt sind. Ebenfalls verschlüsselt sind natürlich der Username und das Passwort. ich weiß ja nicht, was GMX und die anderen in ihrer Reklame behaupten, aber es schützt nicht vor Spam, Betrugsversuchen und Weltraumherpes.

        Der Zugewinn an Sicherheit sieht hier „nur“ so aus, dass man mal eben irgendeinen WLAN-Zugang nehmen kann und darüber seine Mail machen kann, ohne dass es möglich ist, dabei das Mailpasswort abzufangen und die übertragene Mail mitzulesen. (Dem Zugangsprovider ist es auch nicht mehr möglich, und unsere werten Inlandsgeheimdienste sowie die NSA der USA werden sich ziemlich direkt bei GMX bedienen.)

        Übrigens: Ich halte TLS für kaputt und in der heutigen Form für kaum noch reparabel. (Wir hatten mehrere gehackte CAs, denen jeder Browser vertraut – damit war eine beliebige Man-in-the-middle-Attacke auf TLS-verschlüsselte Datenströme möglich, und zwar auf so ziemlich jeden. Ausgerechnet, wenn der Browser anzeigt, dass das jetzt eine komische, gefährliche Verbindung ist, weil jemand sein Zertifikat selbst signiert hat, ist die Verbidnung sicherer als im Normalfall, wenn man die Details zur Warnung auch noch liest. Diese Krankheit kombiniert mit dem verbreiteten technischen Unkenntnis und dem daraus enthüpfenden Aberglauben ist recht unerfreulich.)

  40. annonymus sagt:

    Hallo Leute,

    so eine Mail hab ich auch bekommen, nur das Problem bei mir ist, dass ich drauf geantwortet hab. Fragt nicht wieso warumm :(
    Und nun weis ich nicht was ich machen soll… Ist das schlimm.. muss ich mit irgendwelchen Folgen rechnen?? Haben die so schon Zugriff auf meine Daten?? Ich hab da keine Daten angegeben!!
    Bitte bitte brauche sofort HILFE :(((

    • Nein, die haben keinen Zugriff auf deine Daten. Die suchen nur Leute, die gewisse „Jobs“ erledigen, damit die Leute ins Visier der Polizei kommen, während die Verbrecher das Geld mit Koks und Nutten verpulvern.

      Wenn du nichts mehr hörst, sei froh. Und wenn die sich nochmal melden, kannst du dir aussuchen, ob du zur Polizei gehst, damit dieses Geschmeiß vielleicht mal ein Gefängnis von innen sieht oder es einfach ignorierst.

      Auf keinen Fall irgendein Risiko eingehen! Diese Leute sind keine Spielkinder, sondern schwer kriminell. Und gib denen niemals irgendwelche Daten über dich, mit denen sie einen Identitätsmissbrauch machen können, denn vom Betrug lebt dieses Pack.

  41. PokerJack sagt:

    Habe auch ne unseriöse Email bekommen diesmal ne andere Masche.

    Guten Tag,
    Wir zahlen Ihnen großes Geld für eine unkomplizierte Arbeit.
    Falls Sie in unserem Betrieb arbeiten, erhalten Sie die Möglichkeit, Minimum 4.000,00 EUR pro Monat zu verdienen. Für dieses unbefristete Arbeitsverhältnis werden Sie insgesamt einige Stunden 8 Tage pro Monat aufwenden. Man kann diese Stellung mit Ihrer Dauerbeschäftigung unter einen Hut bekommen! Ihr Arbeitslohn beträgt Minimum 400,00 EUR für jeden ausgeführten Auftrag.

    Es werden folgende Maßnahmen vonnöten sein:

    1. Wir schicken eine Geldüberweisung von 2.000,00 EUR bis 8.000,00 EUR auf Ihr Bankkonto.
    2. Sobald die Geldüberweisung auf Ihr Bankkonto verschickt wird, nehmen Sie das Geld in cash ab.
    3. Sie nehmen sich 20% von der eingezahlten Summe.
    4. Den Rest der auf Ihr Konto gebuchten Summe transferieren Sie unserem Geschäftsbetrieb.
    5. Wenn Sie alles in Ordnung und zum abgemachten Termin erledigt haben, verschicken wir die nächste Überweisung auf das Konto, das auf Ihren Namen läuft.

    Die Summen von den Geldüberweisungen, die Ihrem Konto gutgeschrieben werden und deren Anzahl können willkürlich sein, alles hängt nur von von Ihren Möglichkeiten ab.
    Sie laufen hundertprozentig kein Risiko bei dieser Arbeit und Sie übertreten kein Recht Deutschlands und der Europäischen Union.

    Wenn Sie bereit sind, bei uns zu arbeiten, versenden Sie uns eine Email. Wir treten mit Ihnen in kürzester Zeit in Kontakt und beantworten jegliche Fragen von Ihnen.

    Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihre Nachfrage von einer anderen E-mail-Adresse eingeht, bitte haben Sie ein Auge auf E-Mails, die an Ihre E-Mail von neuen unbekannten E-mails gesendet werden.

    Versenden Sie uns bitte Ihre Mobilfunknummer, das ist das beste Mittel, sich mit uns in naher Zukunft zu verbinden. Warten Sie bitte nicht, die Anzahl der Positionen ist beschränkt.

    Natürlich direkt gelöscht, frag mich was die sich als nextes ausdenken …

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.