Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ihr „Kredit“ – auch bei schlechter Auskunft

Dienstag, 25. Juni 2013, 11:26 Uhr

Schön, dass der „Kredit“ gleich in Anführungszeichen gesetzt wird. Mein Profitipp an die Spammer: Die davon ausgelöste Wirkung ließe sich noch durch die Wendung „Ihr so genannter ‚Kredit‘“ verbessern. :mrgreen:

Erfüllen Sie sich ihre Träume -- Unsere Standardkredite sind für Privatpersonen bis 50.000 Euro und für Gewerbe bis 100.000 Euro

Ab 4,5%, mit einem Asterisk* dran, der auf eine nirgends in dieser Mail gegebene Anmerkung verweist. Tja, das sieht eben manchmal etwas dumm aus, wenn man solche Grafiken eher etwas gedankenlos von irgendwo aus dem Internet mitnimmt, um seine Betrugsnummer optisch ein bisschen aufzupeppen.

Stellen Sie hier Ihren Antrag >>>

Klicken sie in eine Spam und freuen sie sich auf eine Kaskade von Weiterleitungen. Der Link geht zu crede (punkt) com (punkt) ua, einer im April dieses Jahres eingerichteten Domain, deren Betreiber sich lieber hinter einem Whois-Anonymisierer versteckt. Aber dort gibt es gar keine Inhalte, sondern eine Weiterleitung auf eine Unterseite ohne Inhalte, die dann schließlich in die Domain expressstandardcredit (punkt) com weiterleitet. Diese wurde Ende März dieses Jahres von einem Menschen aus dem brummenden Moskau registriert, der trotz seines tollen Jobs im ganz dicken Finanzgeschäft bei der Registrierung unglücklicherweise nur eine kostenlos und anonym einzurichtende Mailadresse beim Freemailer yandex (punkt) com anzugeben hatte. Dass Google Maps die angegebene Anschrift des freundlichen, mutmaßlich russischen Mitmenschen nicht bekannt ist, brauche ich eigentlich gar nicht mehr zu erwähnen…

Aber die Zielgruppe solcher Darlehens-Spam sind ja auch nicht Menschen, die kurzerhand whois an der Kommandozeile tippen, wenn sie einen Link in einer Spam sehen. Die Zielgruppe sind verzweifelte Menschen mit einem Berg von Problemen oder naive Menschen, die glauben, dass das Internet mit rosaroten Wölkchen von Feenstaub betrieben wird und dass Geld an Bäumen wächst. Und den Menschen dieser Zielgruppe soll das letzte bisschen Geld aus der Tasche gezogen werden. Das geht natürlich am besten, wenn man Geld verspricht.

Guten Tag,

Wie üblich hat der Spammer keine Ahnung, wie die Empfänger seines E-Mülls heißen. Aber das braucht er ja auch nicht zu wissen, er will ihnen ja nur…

haben Sie Probleme, einen Kredit zu bekommen?

…Geld geben. Und Geld gibt man grundsätzlich an irgendwelche Unbekannten. Warum man das tut? Na, ist doch klar…

Frisches Geld kommt aus dem Ausland – nutzen Sie jetzt diese Chance wie viel andere [sic!] schon vor Ihnen.

…man tut das, weil man im Ausland ist und dort – anders als hier im trüben trüben Euroland – ganz viele Geldbäume wachsen, so dass ständig frisches Laub da ist und dass niemand mehr weiß, wohin mit dem ganzen Zaster.

Auch bei schlechter Auskunft und bereits abgelehntem Antrag können wir Ihnen ein Darlehen vermitteln zu günstigen Zinsen von 4,5 Prozent p.a. und einer Laufzeit von bis zu 15 Jahren.

Deshalb ist so ein Krämerkram wie Bonität auch vollkommen wumpe. Selbst jemand, bei dem kaum zu erwarten ist, dass er das Geld zurückzahlen kann, bekommt noch frisches Laub vom immergrünen russischen Geldbaum in die Hand gedrückt. Denn hier schreibt keine Bank, hier schreibt der Weihnachtsmann persönlich, und das mitten im Sommer. Die Angabe von irgendwelchen Zinsen steht da nur, um diese Tatsache ein bisschen zu verschleiern, weil selbst dumme Menschen nicht mehr an den Weihnachtsmann glauben.

Ideal für Privat, Gewerbe und Immobilien – Keine Vorkosten – keine Versicherung – Nachweis des Einkommens reicht aus.

Keine Vorkosten sind die paar hundert Euro, die man dann doch aus irgendwelchen Gründen schön anonym über Western Union oder MoneyGram irgendwohin bewegen muss. Warum nicht auf ein Konto mit einer normalen Überweisung? Diesem Einwand begegnen die Spammer schon in ihrer Spam:

Wir garantieren Expressbearbeitung und Auszahlung innerhalb von einer Woche.

Und genau so werden sie es auch beim Abzocken sagen! „Eine Überweisung dauert Wochen und ist ganz schrecklich langsam, und vorher können wir gar nicht tätig werden. Sie verstehen schon, die Banken sind alle Verbrecher, und das ist hier noch schlimmer. Nehmen sie doch das Expressverfahren, dann haben sie schneller ihr Geld“…

Dass nicht nur kein Geld kommt, sondern dass die über einen angeblichen „Kreditantrag“ abgegriffenen Daten auch noch in einem Identitätsmissbrauch für diverse andere kriminelle „Geschäfte“ verwendet werden, erfährt man, wenn zwar immer noch kein Geld kommt, aber dafür im Briefkasten eine Aufforderung steckt, bei der Polizei eine Aussage zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Anton Reise
Kundenberater

In der Hoffnung auf neue Opfer

Ihr Darlehensspammer

Sie brauchen einen Kredit – stellen Sie jetzt Ihren Antrag >>>

Du mich auch!

*Ein Asterisk ist dieses kleine Sternchen…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für Ihr „Kredit“ – auch bei schlechter Auskunft

  1. […] Text wird ja mit leichten Ab­wand­lungen immer wieder verwendet – siehe zum Beispiel den Bullshit aus dem Sommer 2013 – aber das ist eben auch ein Problem: Die Spam­filter kennen diesen Text in­zwischen […]

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.