Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Unplugged

Sonntag, 22. Mai 2011, 18:54 Uhr

Ich bin ja von den Follow-Spammern auf Twitter allerlei saublöde Nicks gewohnt, aber dass man sich im Zusammenhang mit Pornographie ausgerechnet…

Screenshot des Twitter-Followspammers pornounplugged

…“unplugged“ – also auf Deutsch sinngemäß „rausgezogen“ oder „abgesteckt“ – nennt, das ist nicht so anreizend. :mrgreen:

Ein stetig wachsendes Abbild des ganz normalen Spam-Irrsinns auf Twitter entsteht in den Listen Followerspam und Bescheuerte Spammer – wobei es manchmal schwierig ist, Spammer zu finden, die nicht total bescheuert sind…

Ein Kommentar für Unplugged

  1. Steffen sagt:

    Bei mir hat es ein Spamfollower jetzt mal mit einem neuen Trick probiert. Es war einer der üblichen Massen-Follower, allerdings hat der seine Tweets auf privat gesetzt, in der Hoffnung so an neugierige Zurückverfolger zu kommen. Und deshalb konnte ich ihn nicht in meine Spamliste aufnehmen. Aber seine Bio hat ihn verraten, das obligatorische Geldverdienen von zu Hause müssen sie ja alle irgendwie in die Welt hinauspusten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.