Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Business-klasse Armbanduhren mit Preisnachlass

Donnerstag, 5. Mai 2011, 16:51 Uhr

Eigentlich kann ich die Kategorie „Sprachkrank“ ja für jede zweite Mail vergeben, es ist zugegebenermaßen etwas willkürlich. Aber wenn mich in der ersten Zeile einer Mail…

Sieht diese E-Mail kustig aus? Versuchen Sie Nachrichtsbrief online zu lesen

…so ein kustiger Text anschaut, kann ich einfach nicht widerstehen. Zumal auch der Rest der Mail eine vollkommene Einheit aus Sprache und Unsinn geworden ist.

Der Lager fuer Top-Armbanduhranaloge.

Mit die „Deutsch“ von Deppendigitale. :mrgreen:

So billig haben Sie diese teueren Marken noch nie gesehen. Wundern Sie sich nicht, kaufen Sie nur das beste, aber ganz guenstig.
Ihr Erfolg wird sich schneller zeigen, als Sie denken. Bestellen Sie bei uns und Sie werden ueberascht sein.

So billig habe ich die dumme Spam schon lange nicht mehr gesehen. Aber ich wundere mich nicht, ich mache einfach das Beste, aber ganz automatisch. Weglöschen. Der Erfolg hat sich schneller gezeigt, als ich nur denken konnte, denn der Sondermüll war weg. Besonders überrascht bin ich über die tollen Ergüsse „deutscher“ Autoren, die bedauerlicherweise nur so viel Sprachgefühl wie ein Wörterbuch Deutsch / Altägyptisch aufbringen, nicht mehr.

Copyright (C) 2011 Bithold. All rights reserved.

Cool, dieser Text von Betrügern hat ein Copyright. Verklagt mich doch!

The Bithold newsletter is sent only to subscribers. Click here to unsubscribe.

Diese Spam wurde ohne besonderen Grund zugestellt. Alle Links wurden, damit sie überhaupt durch einen Spamfilter kommen können, über den URL-Kürzer ow.ly markiert. Der Link zum „Abbestellen“ des Sondermülls führt auf die gleiche Internetadresse wie jeder andere Link in dieser Drecksmail, aber auch das erst nach einer Umleitung über eine Wegwerfadresse. Der Kampf dieser Idioten gegen die Spamfilter ist geradezu heroisch, und jeder kann sich fragen, warum diese Idioten nicht einfach den Wunsch nach ungestörtem Mailverkehr respektieren, der sich nun einmal in der Verwendung eines Spamfilters äußert. Die Antwort auf die Frage ist verblüffend einfach: Weil diese Idioten asoziale, widerwärtige, stinkende Verbrecher sind, deren Geschäft nur auf Betrug, Überrumpelung und Verachtung der Opfer basiert. Das ganz normale Arschloch Spammer eben.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.