Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Tagesarchiv für den 29. März 2011

Hi )))

Dienstag, 29. März 2011

Blödester Betreff der mistigen Müllbriefschreiber. Da helfen auch die drei rangeflantschten schließenden Klammern nicht, so etwas geht direkt in den virtuellen Orkus.

Hi ! :)

Hey, Empfänger, ich kenn dich zwar nicht, aber ich übertünche das mal mit einem Grinsesmily. Und weißste, hey, du „Hi“, du, ich hab eigentlich nur eine Frage an die paar Millionen Unbekannten, die diesen Müll in ihrer Post haben:

Can i be your Girlfriend?

Willste mir mir gehen? (Na, hey, untervögelt?)

Wenn du so notgeil bist, dass du solchen Anfragen gar nicht widerstehen kannst, denn…

I am kind, nice, Russian lady.
Please see my photos and I am awaiting for your reply!
http://sexwoman.com.ua

…sei doch bitte auch so blöd, dass du in einer Spam rumklickst. Ist auch ein ganz ehrliches Angebot einer netten, hübschen russischen Frau mit ganz vielen aus dem Internet zusammengeraubten Fotos. Echt jetzt, ich versprechs dir bei meiner gefälschten Absenderadresse, das musste einfach glauben. Komm hey, du bist doch so bescheuert! Also klicken und dann einen Datenstriptease vor Spammern machen, die freuen sich für ihre Betrugsnummern immer, wenn sie zu einer Mailadresse einen Namen und ein paar weitere Daten zuordnen können. Und mit deiner Identität können die ordentlich was anfangen, schließlich leben die vom Betrug. Und davon wollen sie weiter leben, ist doch klar, ist ja weniger anstrengend als ehrenhaftere Tätigkeiten.

yours Anastasiya
with love

Dein von Spammern ausgedachter, russisch klingender Frauenname mit schmatzendem Judasbussi.

Und bitte, hey, du „Hi“, du, auch wenn du kein Interesse hast, denn sei wenigstens so dumm…

Note!
New free service! check info at the site! (to unsubscribe, please use the link also.)

…dass du trotzdem in der Spam rumklickst.