Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Fwd:

Samstag, 19. Februar 2011, 07:49 Uhr

Wie, Spammer, mehr als das hast du mir nicht zu sagen?

In die Mail eingebettete Grafik

Amanda Harris

Klar doch! Deine Website gibst du lieber in Form einer Grafik an, damit du überhaupt noch durch irgendeinen Spamfilter kommst. Und damit der Spamfilter nicht merkt, dass das hier eine nullwertige Spam ist – so denkst du dir, du Idiot – hängst du da einfach noch einen Kürzsttext in deine Spam rein, damit sie auch so etwas wie einen „Inhalt“ hat. Und du glaubst, dass so ein Verhältnis von „Botschaft“ und Anhang nicht sofort und vollautomatisch in den Ordner fürs Verrottete und Gammlige geht? Hier tut es das zumindest, und überall anders, wo ein Spamassassin auch nur in den Standardeinstellungen verwendet wird, siehts genau so aus. Und denn glaubst du, Idiot, wenn du den Spamfilter so fein ausgetrickst hast und die Leute alle deine tollen Angebote nicht-lizenzierter Software sehen, die man genau so legal (nämlich gar nicht) für völlig umsonst bekommt, dass da einer auf die Idee kommt, deine amöbenhafte Internetadresse aus einer Grafik abzutippen. Na, denn glaub mal weiter! Die meisten Menschen werden zum Glück schon bei der Kombination aus einem derart leeren Betreff und einer ihnen unbekannten Absenderadresse unwiderstehliche Zuckungen im Löschfinger bekommen, selbst, wenn du noch irgendwo durch einen Spamfilter durchkommst.

Viel Spaß noch bei deiner Vorreiterrolle in der Devolution!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.