Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Unser täglich Spam wieder mal erfolgreich im krieg gegen die spammer

Mittwoch, 11. November 2009, 20:57 Uhr

Heute morgen erhielt ich eine mail eines mannes aus Österreich, der mich bat, ihm keine spam-mails mehr zu senden. Da hat vermutlich mal wieder einer dieser spammer dieses blog gefunden und im impressum mal meine mailadresse abgetippt und sich einen kleinen scherz damit erlaub. So ein schelm!

Es folgt meine ganz persönliche nachricht an diesen und alle anderen lustigen spammer dort draussen: Ällabätsch! Glaubt ihr das hat erfolg? Nur weiter so, ich sammle diese mails und briefe inzwischen und wir hören nicht eher auf über euren dreck zu schreiben, bis mir leute aus der ganzen welt geschrieben haben, aus allen anerkannten und nicht anerkannten ländern! Und da ihr nicht lieb zu uns wart, wünsche ich euch zur bestrafung hodenkrebs, links und rechts, mit melonengrossen tumoren.

So aber genug davon, ich muss noch ins online-casino, um mir das geld für meine \/14gr4 zu verdienen.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.