Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


#1 Super Food, Acai Berry.

Sonntag, 7. Juni 2009, 04:12 Uhr

Spammer!

Ich weiß ja nicht, was für ein super Nahrungsmittel oder sonstiges komisches Früchtchen du gefrühstückt hast, aber glaubst du wirklich, dass die folgende Präsentation einer pinkfarbenen Panne…

Aua, das tut weh!

…irgend jemanden oder gar „jeden“ dazu animiert, auf diesen hübschen Link da oben zu klicken.

Nein, glaubst du nicht?

Es geht dir auch so, dass sich ein spontaner Augenkrebs beim Anblick deines Gestümpers entwickelt?

Denn sieh in Zukunft doch mal zu, dass die extern verlinkten Grafiken in deinem Mailschrott auch drei Stunden nach dem Absenden deiner kriminellen Scheiße noch verfügbar sind. Wahrscheinlich sah es mit der fetten Grafik etwas weniger schmerzhaft aus…

Ach, da kannst du nichts dafür, weil deine tollen, betrügerischen Websites, auf denen du diese Grafiken ablegst, immer ganz schnell von der Polizei geschlossen werden?

Recht so!

Und hoffentlich kriegen sie dich auch noch. Und schließen dich. Für eine möglichst lange Zeit weg.

Gute Nacht!

Nein, und natürlich ist die als Absender und als Empfänger sichtbare Mailadresse nicht meine. Ich pflege es auch nicht, mir so eine Gülle selbst zu schicken. Natürlich ist dieser Absender gefälscht, also bitte nicht auf dumme Gedanken kommen…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.