Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


If you wanna chat plz send me letter

Dienstag, 2. September 2008, 15:45 Uhr

Ach, wie hübsch!Ach, wie schade, dass diese ganzen Frauen gar nicht echt sind, die einem jeden Tag irgendetwas schreiben!

Die letzte dieser „Frauen“ blähte ihre Schrottmail sogar mit einem wirklich hübschen Foto (zum Vergrößern auf das kleine Bild klicken) auf, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass in einer millionenfachen Spam mit gefälschtem Absender ausgerechnet so etwas persönliches wie ein Foto echt sein sollte. Deshalb habe ich da mal einen schwarzen Balken reingesetzt, um die Person zu schützen, deren Foto hier von Kriminellen missbraucht wird.

Wem vom solchem Bilde das Wasser im Munde zusammenläuft, der bekommt auch etwas Text zu lesen:

Betreff: If you wanna chat plz send me letter.

Hallo, my name´s Lauren

Klar, wenn du schon deine Mailadresse fälschst, denn wird dein Name ganz gewiss echt sein.

Im 29, now i live in Ashville NC, USA.

Und alle anderen Angaben wohl auch, oder?

I am woman who’s looking to meet some new people and friends.

Da musst du es aber echt nötig haben, wenn du gleich ein paar Millionen Mailempfänger anschreibst. :mrgreen: Versuch es mal bei MySpace, da kriegst du ganz schnell zehntausende von Freunden, vor allem, wenn es aus dir heraus ein bisschen trieft.

Ach, MySpace bekämpft inzwischen kriminelle Spammer? Na, so ein Pech aber auch…

if you wanna chat plz send me letter.

Klar, ich soll einem Spammer eine Antwort schreiben. Schön doof müsste ich sein.

my personal e-mail: dxxxxxxxxx1978@gmail.com [… Von mir verstümmelt, damit auch wirklich niemand auf doofe Ideen kommt]

Diese Mailadresse wird etwa so „persönlich“ sein wie das Spamskript, das diese Nullmitteilung in Millionen Briefkästen gestopft hat. Und natürlich war es mal wieder so ein total verkacktes Spamskript, dessen Programmierer nicht verstanden hat, was dieses Reply-to im Mailheader zu bedeuten hat. Sonst könnte man die Mail einfach mit der Antworten-Funktion beantworten. Aber warum sollte sich so ein Dummspammer Mühe geben, wenn die Deppen auch so reinfallen.

i´ll be wait 4 your letter with a great impatience

Klar, aber ganz ungeduldig. Du kannst es gar nicht erwarten, allen möglichen Leuten alle mögliche Scheiße unterzujubeln. Zum Beispiel so eine echt „persönliche“ Antwort mit einem Link auf eine „Chatseite“, die so ziemlich jedes aktuelle Sicherheitsloch ausnutzt, um die Rechner von Deppen zu übernehmen.

Lauren

Geh sterben!

p.s Du darfst mir auf dem Deutschen schreiben. Ich verstehe ein wenig Deutsche die sprache.

Egal, in welcher Sprache man schreibt, die Antwort ist ein Angriff auf den eigenen Rechner. In Deutschland scheint sich das ja besonders zu lohnen, hier gibt es wohl eine besonders große Deppendichte unaufgeklärter Netznutzer, die auf jede Scheißspam so reagieren, wie es sich ein krimineller Spammer nur wünschen kann. Da versteht man auch ein wenig Deutsche die Sprache, wenn der für die Mail eingestellte Zeichensatz kyrillisch ist und man damit vorgibt, aus den USA zu kommen. Der Botrechner, mit dem diese Mail versendet wurde, ist übrigens ein Privatrechner aus Dänemark…

So hart, wie es diese „Lauren“ braucht, kann und will ich es ihr gar nicht geben.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

2 Kommentare für If you wanna chat plz send me letter

  1. cimddwc sagt:

    Im Mai hieß „sie“ noch Helen, war 28 und die Mail kam über Norwegen, aber ich durfte auch schon auf dem Deutschen schreiben. :mrgreen:

  2. yeti sagt:

    hehe! nicht mal „ihre eigene“ stadt können sie richtig schreiben. laut google maps gibts in north carolina kein nashville, sehr wohl aber ein nasheville. :)

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.