Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Capital One TowerNet

Mittwoch, 2. Juli 2008, 04:40 Uhr

So hieß der angebliche, gewerbliche Absender einer Mail, die mich als Kunden begrüßte. Allerdings handelt es sich hier „nur“ um die neueste Phishing-Welle, mehr nicht…

Dear Capital One TowerNET customer,

Security and confidentiality are at the heart of the Capital One. Your details (and your money) is protected by a number of technologies, including Secure Sockets Layer (SSL) encryption.

Na, denn ist ja alles in Ordnung. Wieso müsst ihr so etwas schreiben?

We would like to notify you that Capital One Commercial carries out customer details confirmation procedure that is compulsory for all Capital One Commercial customers. This procedure is attributed to a routine banking software update.

Und was hat es mit dem SSL zu tun, wenn ich mich anmelden soll? Nichts! Einfach nur ein bisschen Blah, um unerfahrene Netzuser dazu zu bringen, dass sie ihre Zugangsdaten an Verbrecher geben.

Please login to Capital One TowerNET using the link below and follow the instructions on the screen.

http://towernet7.capitalonebank.com[…]

Und ganz wichtig: Bloß den Link aus einer Mail nehmen, die zwar wahnsinnig viel von Sicherheit gefaselt hat, aber dafür nicht einmal digital signiert ist! Aber wer völlig unerfahren ist, glaubt das und klickt auf eine URL, die scheinbar die Domain der eigenen Bank ist. Aber nur scheinbar, denn diese Mail ist in HTML formatiert und der Link führt auf einen anderen Server. Dort bekommt man eine liebevoll nachgemachte Website zu sehen, die vorgibt, dass man sich bei seiner Bank anmelden könne. Kann man aber nicht. Stattdessen gibt man einen Satz Anmeldedaten an organisierte Kriminelle, die gewiss eine Verwendung dafür haben, die einem nicht gefallen kann.

Ich habe den überlangen Link in diesem Zitat gekürzt, der sicherlich recht überzeugend den typischen URLs dieses Bankhauses nachgestaltet war. Nur soviel: Er führte auf den Server web376.com…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.