Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


BooCompany-Spam

Donnerstag, 19. Juni 2008, 17:44 Uhr

Das mit der Suchmaschinen-Optimierung ist schon so eine Sache. Diese Leute verschaffen sich gern viele Links auf eine Seite, um sie in Google weit nach oben zu bringen. Natürlich kann man das auch auf relativ anstänge Weise tun. Und man kann es eben einfacher und deutlich unanständiger tun und überall, wo interaktive Angebote eigentlich zum Austausch von Mensch zu Mensch dienen sollten, wird diese technische Möglichkeit flugs als Linkschleuder angewendet. (Auch die bis jetzt 26294 Spamkommentare in diesem Blog legen für diese gierkranken Versuche der Netzmanipulation deutliches Zeugnis ab.)

Eine besonders fehlgeleitete Kreativität in diesem Bestreben zeigt aber jemand, der ausgerechnet bei BooCompany einen Spameintrag unterbringen will. Ob es wohl den gewünschten Erfolg hatte? :mrgreen:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.