Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Amok-Spam

Donnerstag, 19. April 2007, 14:07 Uhr

Amok scheint eine ganz große Mode geworden zu sein, da müssen doch auch unbedingt die Spammer auf den Zug aufspringen, der gegen eine Wand fährt. Das sagte sich auch der hier zitierte Zeitgenosse, der sich selbst im Absender „Web-Nachrichten Deutschlands“ nennt und seiner Mail den tristen Betreff „In Muenchen ist Trauer angekuendigt“ gab.

Klar, dass der auch eine „Nachricht“ anzubieten hat, und die klingt so:

Innerhalb von einer Stunde beging ein Asiater 6 brutale Morde und verschwand in der unbestimmten Richtung.

Dafür, dass das die „Web-Nachrichten Deutschlands“ sein wollen, liegen aber erhebliche Probleme mit der deutschen Grammatik vor. Das ist ja ein richtig kranklyrischer Stil, der hier mutmaßlich von einem Übelsetzungsprogramm ausgespuckt wurde. Der Asiater verschwand in der unbestimmten Richtung. :lol:

Und es geht in diesem Stil weiter:

Der Moerder schlich sich in ein Wohnhaus ein und schlachtete all seine Bewohner inklusive 2 kleiner zehnjaehrigen Maedchen, die heimgegangen sind. Ermordet waren auch alle Haustiere. Die Polizei ist schockiert und macht nun alles Moegliche, um diesen Taeter so schnell wie moeglich finden zu koennen. Dank einiger Passanten gibt es nun eine kurze Beschreibung des Verbrechers. Es wurde eine Belohnung angekuendigt, wenn jemand etwas zu diesem Fall mitteilen kann. Naeheres dazu sowie ein Roboterbild unter [URL von mir entfernt]

Ich hätte mir so gern das „Roboterbild“ angeschaut, aber leider ist die kostenlose Website auf geocities genau so spurlos verschwunden wie der mordrennende „Asiater“. Im Gegensatz zu dieser metzenelnden Fantasiegestalt eines Spammers hat es die kleine Website mit dem „Roboterbild“ aber gewiss einmal gegeben, bevor sie von geocities entfernt wurde, weil man nicht von einem kriminellen Spammer missbrauchen lassen wollte. Sonst hätte ich bestimmt noch ein paar Worte über dieses tolle „Roboterbild“ geschrieben, das gewiss entweder für den Computer oder für den Geldbeutel sehr ungesund geworden wäre.

Seien Sie bitte vorsichtig! Danke fuer ihre Aufmerksamkeit

Und wenn sie dem Amok-Spammer begegnen: Einfach draufhalten, je eher so einer gestoppt wird, desto besser! :mrgreen:

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

5 Kommentare für Amok-Spam

  1. In Muenchen ist Trauer angekuendigt…

    Passend zu dem Amoklauf in Blacksburg, wo der 23jährige Asiate Cho Seung Hui aus Südkorea 32 Menschen ermordet hat, kommen jetzt ähnlich klingende eMails, die von einem Asiaten in Münschen berichten, der 6 Morde begangen haben soll….

  2. […] München gibt es immer noch Trauer Der Amok-Spammer treibt immer noch sein Unwesen mit dem Betreff “In München ist Trauer […]

  3. Marc sagt:

    Das hast Du aber Glück gehabt, dass diese Seite nicht mehr existierte – oder Du hast nicht den MSIE benutzt.

    Bei diesem Spam geht es nämlich darum, über einen malaischen Server in einem 1×1 Pixel-iFrame ein Internet Explorer Exploit zu installieren und Deinen Rechner zu übernehmen :-)

    Davon gibts mehrere Varianten, immer derselbe server. derzeit ist es eine gefälschte Kaufbestätigung von Mindfactory AG. Kannste Di ja näher auf meiner webseite ansehen, die ich zur Spamvermeidung hier NICHT nenne *grins*

    Gruß
    Marc

  4. Den IE gibt es für mein Betriebssystem leider nicht. So ein Jammer… ;-)

    Aber du hast ja recht. In neueren Postings schreibe ich lieber immer eine Warnung dazu, bevor ich etwas von anklicken eines Links schreibe. Es gibt zu viele Menschen da draußen, die gar nicht wissen, wie schlimm der IE wirklich ist.

  5. Quix0r sagt:

    Ich denke, ich werde mir mein Wine auch nicht mit MSIE-Mist versauen… :wink: :mrgreen:

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.