Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Erster!

Mittwoch, 7. März 2007, 00:58 Uhr

Dieses Blog musste gerade einmal eine Woche online sein, bis es vom ersten Skript eines Kommentarspammers gefunden wurde. Offenbar ging der „Autor“ dieses ersten Spamkommentares davon aus, dass dieses Blog ein guter Marktplatz für astronomische Geräte sei:

Meade 04522 Deep Sky Imager Color Digital Image Sensor For Telescopes

Wie er darauf gekommen ist? Das wissen nur die Sterne. Am Inhalt des Blogs kann es kaum liegen, und auch die Sprache ist nicht gerade „zielgruppengerecht“ für ein deutsches Blog. Eben die übliche Form der Spam-Werbung, also ziellos abgefeuerte Schrotmunition, bei der die antisozialen Werber einfach davon ausgehen, dass schon irgend etwas getroffen wird.

Besonders lustig ist allerdings der Text, der unter dem obligatorischen Link auf einen gewiss unseriösen Online-Handel mit Astronomie-Zubehör geschrieben wurde:

Here’s a site I found today while I was bored at work

Tja, Spammer, wenn du bei deiner Arbeit so gelangweilt bist, solltest du es einfach mal mit richtiger Arbeit versuchen. Glaub mir, das hilft.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Ein Kommentar für Erster!

  1. RolandHaeder sagt:

    Bei mir hat wohl ein Spammer auch einen Kommentar abgelassen:

    Nice plugin. Nice site.

    Und das dreimal mit ein wenig Muell hinten dran plus Link in der Website.

    Spammer meinen das aber – angeblich – nie persoenlich, sondern nutzen Sicherheitsluecken einfach aus.

    Ein anderer Spammer hielt sich fuer ganz schlau und hat versucht, mich zu uebereden, dass ich seinen Kommentar nicht loesche, weil er Geld fuer seine Kinder braucht… Aber soll mich das kuemmern? Sind das meine Kinder? Beides kann ich mit „nein“ beantworten.

    Okay, die scheinen sogar das „Do you pass math?“-Plugin geknackt zu haben, geht gerade auf dem Blog von Sw-Guide.de (dort hat das Plugin einen anderen Namen) heiss her, ob das Plugin geknackt wurde oder der Spammer – pardon Sub-Mensch, also ein „Sklave“ des Spammers – dies ausgefuellt hat um uns nur zu erschrecken…

    Hier ist auch ein interessanter Beitrag:
    http://blog.ins.de/Ceterum-censeo/rechenaufgaben-spamschutz-ausgehebelt.html

    Gruss,
    Roland

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.