Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


This device will have you looking 20 years younger in 1 week

Dienstag, 6. April 2021, 16:59 Uhr

Hmm… ein Gerät, das mich jünger aussehen lässt? 🤔️

null;} yeast else {playerInstance = containerId && window.cnnVideoManager.getPlayerByContainer(containerId).videoInstance.cvp

Während die einen, zu denen auch ich gehöre, HTML-formatierte E-Mail bereits für eine unnötige und gefährliche Pest halten, fangen die anderen damit an, Javascript in E-Mail zu machen. Offenbar gibt es genug Menschen da draußen, bei denen das funktioniert, denn sonst würde der Spammer es gar nicht versuchen. Spammer sind faul. 😰️

Leute! Bitte seht zu, dass ihr kein Javascript in E-Mails ausführt, und zwar absolut niemals! Ich weiß nicht, welcher vollständig hirnverbrannte Vollidiot mal auf die Idee gekommen ist, dass das eine gute Idee sein könnte. Es ist keine gute Idee. In einigermaßen guter Mailsoftware gibt es nicht einmal mehr eine bequeme Möglichkeit, dieses riesengroß klaffende Sicherheitsloch zu aktivieren. Ich habe eben extra noch einmal im Thunderbird nachgeschaut. Warum geht das nicht? Weil es unnütz und gefährlich wäre, wenn beim bloßen Betrachten einer E-Mail (deren Absender nach Herzenslust gefälscht sein kann) beliebiger Code des Absenders ausgeführt würde, und weil es eigentlich nur Spammern und Werbern nützte, die damit allerlei bösen Überwachungs- und Tracking-Kram machen könnten… und endlich E-Mails verfassen könnten, die tröten und flackern, um die Aufmerksamkeit mit Gewalt an sich zu reißen. 📺️

Wie gesagt: Es muss einen erheblichen Anteil Leute geben, die Javascript in E-Mail ausführen. Ich weiß nicht, was für Leute das sind und an welchem Lackeimer die immer nuckeln. Aber das weiß ich: Es sind genug, dass Spammer HTML-formatierte Drecksspams mit Javascript verfassen. Gut, in diesem Fall ist es an der Inkompetenz des Spammers gescheitert, der durch sein übermäßig verschachteltes HTML und durch sein Spamskript selbst nicht mehr durchgestiegen ist, so dass Javascript-Fragmente zum Text geworden sind. Aber so viel Glück hat man nicht immer. 🍀️

Stop wasting money on beauty products that don’t work

Was für ein toller Tipp: Hör damit auf, dein Geld für Schönheitsprodukte auszugeben, die nicht funktionieren – und gib stattdessen dein Geld für Schönheitsprodukte aus, die mit illegaler und asozialer Spam beworben werden, weil du so dumm bist, zu glauben, dass die vielleicht besser funktionieren. 💸️

Read further and discover the secret for flawless and plumper skin.

No matter how much you spend on beauty products, they are never going to help you […]

Gefällt mir, dass der Spammer sagt, dass sein Angebot nichts taugt, aber leider…

[…] if you won’t prep your skin before applying them.

…sagt er das nicht. Sondern er sagt, dass man seine Haut vorbereiten muss, bevor man die wirkungslose Pampe draufschmiert. Und wie soll man seine Haut vorbereiten?

Products have to penetrate your skin in order to act. Just letting them sit on your face, won’t work.

Indem man seine Haut „durchlöchert“, damit das Zeugs nicht nur auf der Oberfläche sitzt. Da er offenbar nicht meint, dass man sich mit einer Spritze die Gesichtscreme in die Venen spritzen soll, muss er wohl etwas anderes meinen. Fragt sich nur, was? 🤔️

Soll man die Haut, insbesondere die Gesichtshaut, etwa mit grobem Sandpapier anschleifen, damit die „Produkte“ besser durch die Haut kommen? 😂️

Soll man vor der Cremung und Ölung eine chemische Hautvorbereitung mit einer hochprozentigen Lösung von Ätznatron in Wasser machen, damit die ganze teure, wirkungslose und von Reklamelügnern beworbene Pampe besser die Haut penetrieren kann? ⚗️

Solche Fragen werden in dieser Spam eines spammenden Idioten für dumme Menschen natürlich nicht beantwortet. Stattdessen wird nahegelegt…

This is why you might feel that the products you’re using are not making any difference on you.

…dass die völlige Wirkungslosigkeit dieser ganzen Mittelchen gegen den natürlichen Alterungsprozess – die industriell hergestellt und allmedial mit tollen Bildern und Werbelügen angepriesen werden – vielleicht ein Anzeichen dafür sind, dass man jetzt ein wirkungsloses Mittelchen von einem Spammer kaufen sollte. 🤡️

Denn der Spammer…

So, in order to take the most out of your face creams and serums you have to make sure that your skin will absorb them.

The good news is that we found the fastest and easiest way to do that.

Order NOW and Get 50% OFF >>

…hat da ein Mittel anzubieten, das auf eine nicht näher dargelegte Weise funktioniert, und das auch noch schnell und einfach. Aber leider geht dieses Mittel nur mit illegaler und asozialer Spam weg, obwohl es ein Milliardengeschäft wäre, wenn es auch nur ein bisschen funktionierte. So schade, dass das keiner haben will. 🚾️

Die naheliegende Frage, was diese intelligenzverachtende Behauptung im Zusammenhang mit der Spam über die Wirksamkeit des geheimnisvollen Zeugs oder Gerätes aussagt, überlasse ich dem Gehirn der Leser und vor allem der Leserinnen. 🧠️

Nein, wir hatten bislang nicht einmal eine Andeutung, um was es sich überhaupt handelt. Das ist wie diese Überraschungseier, nur eben in Spamform: Was drinsteckt, erfährt man erst nach dem Klick. 🖱️🥚️

Der Link geht übrigens in eine Domain…

$ surbl swallowmobile.cam
swallowmobile.cam	LISTED: ABUSE 
$ _

…die wegen massenhafter Spam schon längst in den einschlägigen Blacklists aufgeführt ist. Ein zusätzliches Qualitätsmerkmal ist das nicht, sondern ganz im Gegenteil. 💩️

Ein Kommentar für This device will have you looking 20 years younger in 1 week

  1. HHM sagt:

    Danke für die Anregung, bei mir ist im Thunderbird Version 78.9.0 (Manjaro) in den Konfigurationseinstellungen javascript.enabled = true eingestellt gewesen.
    Viel ausrichten konnte das glücklicherweise nicht, da die Formatierungseinstellungen der Mails auf „Nur-Text“ gesetzt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.