Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


JurgenJuicy

Donnerstag, 26. Juli 2018, 14:45 Uhr

So nannte sich der Restsynapsenjongleur, der ausgerechnet hier auf Unser täglich Spam versucht hat, den folgenden Kommentar zu veröffentlichen:

Hello. I see that you don’t update your page too often. I know that writing content is time consuming and boring.
But did you know that there is a tool that allows you to create new
articles using existing content (from article directories or other blogs from your niche)? And it does it very well. The new articles are high quality and pass the copyscape test.
You should try miftolo’s tools

So so, ich soll meine paar Handvoll Leser also mit einem dummen Programm quälen, das aufregenden, neuen „Content“ aus meinen alten Texten und aus Drittquellen zusammenpfriemelt, weil es für einen Blogger wie mich ja viel zu zeitraubend und langweilig ist, auch mal etwas zu schreiben.

Warum aber ein Blogger aus der Zielgruppe dieser Spam, der des vielen öden Schreibens so überdrüssig satt ist, überhaupt weiterbloggt, gehört zu den zahlreichen, mit einem beschränkten menschlichen Verstand für immer völlig unerfassbaren Rätseln aus der bizarren Kopfwelt eines Hirnstummels von Spammer.

Als „Homepage“ hat der hirnlose Akrobat eine bei wix.com flugs zusammengeklickte (und ohne aktiviertes Javascript komplett unlesbare) Website angegeben, die dort auch nach kurzer Meldung erfreulich schnell verschwunden ist. Dafür ein dicker Dank von mir! So schnell müsste das immer gehen… :)

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.