Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Die Lieferung der Tabletten aus dem Online-Shop

Freitag, 31. März 2017, 14:35 Uhr

Dieser Spammer hat sich gesagt, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt und dafür in Kauf genommen, dass es auch eine wesentlich größere Dateigröße als tausend Worte hat. Aber dafür…

Freuen Sie auf unsere Produktauswahl und bekommen Sie unverbindliches Angebote -- [Hier klicken]

…sieht das Bild auch nicht besonders gut aus¹.

Und dann hat sich der Spammer gesagt, dass er doch noch etwas dazu in seine Grafik reinschreiben muss, damit dem Empfänger klar wird, was er überhaupt mit diesem Bild sagen will. Aber leider konnte der Spammer die Sprache nicht, in der er diesen Text geschrieben hat. So sind ihm in einem Kurztext aus lediglich zehn Wörtern BRD-abiturverdächtige zwei Fehler unterlaufen, die auch den weniger grammatikbegabten Menschen deutscher Sprache schnell auffallen. (Der Kommafehler, den viele ältere Menschen zusätzlich sehen werden, ist nach neuer Rechtschreibung kein Fehler mehr – vor dem „und“ muss nicht mehr zwingend ein Beistrich gesetzt werden und das ist auch gut so.)

Darunter noch den sinnfreien Spam- und Reklamestummeltext „Click here“, und fertig ist die miese Spam. Und dann ein paar Millionen davon in die Postfächer stopfen! Irgendwer wird schon doof genug sein, bei einer „Apotheke“ einzukaufen, die eher keine Mittel gegen Erkältungsbeschwerden anbietet, sondern nur rezeptpflichtige Pimmel- und Bauchwegpillen, die ohne Vorlage eines Rezeptes abgegeben werden. Was kann dabei schon passieren? Es geht ja nur um die Gesundheit. :twisted:

¹Der überlagerte Schriftzug „SPAM“ ist natürlich von mir, denn ich werde nicht gern zum Imagehoster für Spammer…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.