Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ein neuer Ort für Werbung: Kartenmaterial

Mittwoch, 25. Mai 2016, 14:31 Uhr

Hier geht es nicht um eine Spam, sondern um eine neue Idee von leider legalen Werbern, welchen Ort sie noch mit Werbung zumüllen können.

Die menschlich und intellektuell verrohten und verrotteten Werbeplatzvermarkter haben einen neuen Platz entdeckt, an dem es noch keine Reklame gibt und müssen diesen Zustand dann auch auf der Stelle ändern: Kartenmaterial ist zurzeit viel zu werbefrei.

Google Maps könnte bald anders aussehen: Das Unternehmen will Werbung auf dem Kartenmaterial platzieren, so dass Werbetreibende ihren Standort per Logoeinblendung markieren können

Mein Tipp: Ab sofort damit beginnen, OpenStreetMap zu benutzen! Allein schon nach dieser einen Ankündigung, als ganz unmittelbares soziales Feedback an Google. Die Alternative zu dieser Abkehr und dem damit verbundenen Scheitern einer solchen Reklameidee ist es nämlich, dass ihr ansonsten in spätestens fünf Jahren (angesichts des bevorstehenden Zusammenbruchs des Werbemarktes im Web kann es deutlich schneller gehen) aus jeder Navigationsapp heraus nicht nur den Weg gewiesen bekommt, sondern auch mit Nervreklame direkt aus dem kokainkranken Hirn der Reklameheinis vollgelabert werdet.

Wenn diese dräuende Gefahr erstmal abgewendet ist, kann gern zu Google Maps zurückgehen, wer zu Google Maps zurückgehen mag…

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.