Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Es ist wahr! Diese Programme geht wirklich!

Montag, 3. Januar 2011, 08:51 Uhr

Echt jetzt?!

Ja, jetzt sparen Sie aber richtig, wenn Sie Software abkaufen und SALE-2011 einfuehren! Die Preise werden automatisch um 40% gesenkt!

Wo soll ich euch das denn einführen? Rektal oder oral?

Diese Auswahl, diese Preise… einfach eine Sensation! Unsere Software hat echt was zu bieten! Kommen Sie zu uns, Sie werden eindeutig zufrieden!

Klar doch, die Software eines Spammers, der seine Drecksmails über ein Botnetz aus feindselig übernommenen Privatrechnern versendet, die hat „was zu bieten“. Und wie! Als ob nicht völlig umsonst (und genau so „legal“) an nicht-lizenzierte Software-Kopien käme?!

http://redir.ec/nkiz

Immer schön die eigene (und mehrfach täglich wechselnde) Internet-Adresse hinter irgendeinem Kürzungsdienst verschleiern, damit auch noch der Dümmste merkt, dass es euch – im Gegensatz zu jedem anderen Händler – nicht um Kundenbindung geht. Wozu auch. Euer Geschäftsmodell lautet: Einmal betrügen und vom Gewinn ein gutes Leben machen, denn die Mutter der Deppen ist immer schwanger.

Übrigens scheinen diese Gangster ihre „Raubkopien“ gar nicht gut loszuwerden, denn diese Spamwelle ergießt sich mal wieder wie ein Sturzbach direkt in den Spamfilter. Hier ein weiteres Beispiel:

Betreff: Legale Software 40% Billiger als Ueberall

Klar, das müsst ihr gleich betonen, dass euer Angebot „legal“ ist. So wie der Lügner, der unentwegt versichert, dass er nicht lügt.

Diese Angebot dauert nicht lange, reagieren sie schnell! Software bestellen und die Haelfte bezahlen! SALE-2011 eingeben.

Erst ist es im Betreff vierzig Prozent billiger, und dann bezahlt man nur die Hälfte. Könnt ihr wenigstens in einem derartigen Kurztext mal mit den Zahlen konsistent bleiben?

Ach, dafür müsstet ihr euer eigenes Geschmiere sprachlich verstehen? Gut, ich sehs ja ein…

Ihre Kreditkarte freut sich ueber dieses erwerb! Wenig Geld bezahlen, dafuer aber leistungsstarke Software im vollen Umfang erwerben. Sensationell!

Und wie sich die Kreditkarte erst „freuen“ wird, wenn man ihre Nummer an Verbrecher wie euch weitergegeben hat!

http://redir.ec/5qrv

Ja immer schön schnell die Adressen eurer verbrecherischen Dreckssites wechseln, denn die Spamfilter lernen schnell. Und dann die Spam so flutmäßig rausspülen, dass auch der Naivste skeptisch wird, wenn er zwei Handvoll eurer Schrottmails auf einem Haufen sieht. So schafft man es, mit hohem Aufwand im miesen, kriminellen Betrugsgeschäft zu scheitern.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.