Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Ihr E-Mail Account wurde gehacked

Freitag, 18. Juni 2010, 18:35 Uhr

Huch, wie erschreckend. Und das Ding kommt auch noch mit meiner eigenen Mailadresse als Absender, um auch gleich so richtig klar zu machen, dass es eine Spam ist. Und, was will es von mir? Mal lesen:

Ok mal Spaß bei Seite^^

Ganz ruhig… Ihr Account wurde nicht gehackt.

Aber juckt es Ihnen jetzt nicht in den Fingern wenn Sie daran denken auch mal in die Rolle eines Hackers zu schlüpfen?

Das Gefühl zu erleben jeden User und jede Webseite mit ein paar Tastenschlägen nieder machen zu können ? Einfach der King of the World Wide Web zu sein?!

Dann versuchen Sie es doch einfach beim neuen Browsergame:
http://blacknet.me

Seien Sie ein Hacker, entziehen Sie den Quellcodes ihre *scheinbar* gut geschützen Passwörter. Bauen Sie Ein Netzwerk von Zombierechnern auf, die nur auf Ihren Befehl hören. Gründen Sie ihre eigene Crew und machen Sie gemeinsam das Internet unsicher, so das jeder User vor Ihrem Nickname zurrück schreckt

Der Untergrund wartet auf Sie!

mfg blacknet #the best browser hacking game

Ziemlich gut gemachte Spam!

Wer immer mal wissen wollte, welches „Browserspiel“ man auf gar keinen Fall spielen sollte: Dieses nicht. Wer mit Spam wirbt, hat nichts Spielerisches im Sinn. Und wer wirklich glaubt, dass bei so einem neugierigen Klick in eine Spam schon nichts passieren kann, der lese bitte bei Heise weiter

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

8 Kommentare für Ihr E-Mail Account wurde gehacked

  1. unnex sagt:

    hey, pass mal auf… wenn du keine ahnung hast dann sei lieber ruhig!
    wenn du dir die mail mal genau ansiehst wirst du feststellen das, das kein xss angriff is. und wenn du mal in die agbs siehst wird dir auffallen das wir noch weniger daten ueber den user speichern als ihr es euch jemals, mit euren wordpress, ertraeumen koenntet. hinzu kommt noch das dieses game voelig kostenfrei ist, also auch in dem sinne keine falle -.-

    informier dic gefaelligst bevor du zu unrecht mit wilden behauptungen um dich wirfst

    • Sorry, wer mich mit einer kriminellen Spam beglückt, ist für mich die letzte Quelle für Informationen und er muss auch nicht wirklich damit rechnen, dass ich seine… ähm… tolle Website besuche. Aber schön, dass sich mal ein Spammer meldet… :mrgreen:

      Ach, den Link auf eine durch Spam beworbene Website habe ich entfernt und durch einen anderen ersetzt.

  2. unnex sagt:

    sagmal hast du meinen post ueberhaupt gelesen ? ich hab alle deine propagandarischen aufzaehlungen verneint und dir den beweis dafuer gesagt. also, nixs kriminell -.-

    von wegen is fuer dich die letzte quelle fuer infos… wieso postest du dann hier fresch solche ammenmaerschen vom boesen hacker der boese mails verbreitet ? ich hab dir schon im ersten post gesagt du sollst dich verdammt nomma informieren bevor du so ne vorurteil gepraegte propaganda loslaesst.

    und dann noch den link zu aendern (also die mail zu manipulieren) und dabei auf den naechsten schwachsinn von angstmache und propaganda zu linken is ja mal unter allen neveau.

    das was du hier machst, is nixs weiter als das maerschen vom boesen hacker unters volk zu bringen… und dabei glaubst du auch noch selber an diesen schwachsinn XD sieh dir deinen blog doch an… nichma selber gemacht, einfach wordpress gezogen und installed und das wars… und nu stehst du hier und meinst dich aufspielen zu koennen wie als haettest du von irgendwas ne ahnung…

    bloed alles nachschreien was andere sagen und dann nichma den grips in der birne ham um selber mal zu sehen ob daran was faul is. denn wenn du das gemacht hattaest waer dir aufgefallen das du koplett falsch liegst.

    trottel -.-

  3. […] Interessant ist übrigens auch noch, wie offensichtlich aus dem Umfeld dieser Spammer aufgetreten wird, wenn einmal jemand über die Spams im öffentlich sichtbaren und von Google indizierten Internet sch…: […]

  4. ein zufälliger Leser sagt:

    Ich finde die Kommentare des Spammers noch entlarvender als seine Mail. Gut, daß er sich mal aussprechen konnte.
    Bist aber auch selbst schuld, wenn du noch nicht einmal dein Blogsystem selbst schreibst, sondern WordPress ziehst und dich dann aufspielst? So wie die ganzen Autobenutzer, die nicht Manns genug sind das Rad vor jeder Fahrt neu zu erfinden. Da sind dann die Unfälle vorprogrammiert?
    Warum können solche Leute sich eigentlich noch nicht einmal halbwegs vernünftig ausdrücken?
    Oder liege ich da koplett falsch?

  5. […] wurde — immerhin hat da jemand ein paar Stündchen dran gesessen. Und das alles nur, um aus dem Netz zu entfernen, was mit diesem „Browserspiel“ blacknet.me auf sich hat. Diese Information lässt sich aber nicht so einfach entfernen, weil sie inzwischen an vielen […]

  6. […] Hintergrund versucht wurde, meine Projekte aus dem Internet zu entfernen – es handelt sich um diesen (recht moderat geschriebenen) Artikel im Spamblog dessen weitere Hintergründe schon klar machen, womit man es bei diesen Leuten zu tun hat. Um […]

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.