Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Thank you for buying iTunes Gift Certificate!

Mittwoch, 12. Mai 2010, 02:42 Uhr

Aber ich habe doch gar nichts gekauft. Und schon gar nicht bei so einem seine Nutzer entmündigenden Anbieter wie iTunes.

Hello!

Ach, und wie ich heiße, wissen die Absender mit der gefälschten Absenderadresse online (punkt) support (at) itunes (punkt) com auch nicht. Na, wie können die kriminellen Spammer das auch wissen.

You have received an iTunes Gift Certificate in the amount of $50.00 You can find your certificate code in attachment below.

Ah, jetzt habe ich doch nichts gekauft, sondern so ein Gift Geschenk bekommen. Das hängt im Anhang. Dieser ist übrigens ein ZIP-Archiv, das eine Datei namens
Gift_Certificate_577.exe
enthält, also eine ausführbare Datei für Microsoft Windows. Wer sich von diesem „Geschenk“ verblenden ließ, bekommt nach unüberlegtem Doppelklick auf seinem Rechner eine Installation aktueller Schadsoftware „geschenkt“ und hat hinterher einen willigen Roboter für die Spammafia herumstehen, die gewiss auch ordentlich schnüffeln und betrügen wird. Also bitte auf gar keinen Fall auch nur darüber nachdenken und den gefährlichen Sondermüll sofort löschen.

Then you need to open iTunes. Once you verify your account, $50.00 will be credited to your account, so you can start buying music, games, video right away.

Ja ja, alles klar.

iTunes Store.

Diese kriminelle Drecksspam wurde maschinell erstellt und kommt ohne Anrede und ohne Unterschrift daher. Dass iTunes – ich würde diesem Laden ja sonst einiges nachsagen – nichts mit dieser Mail zu tun hat, erklärt sich hoffentlich für jeden von selbst.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

4 Kommentare für Thank you for buying iTunes Gift Certificate!

  1. […] tamagothi.de: Thank you for buying iTunes Gift Certificate! […]

  2. Henning Uhle sagt:

    Hi,

    es ist schon witzig, dass diese Masche immernoch angewendet wird. Das einzig andere zu derartigem Spam vor einigen Jahren ist „iTunes“.

    Hab auch etwas dazu geschrieben:

    http://www.henning-uhle.eu/informatik/vorsicht-vor-itunes-geschenken

    VG,
    Henning Uhle

  3. der finne sagt:

    habe eben auch eine solche mail bekommen. bei angehängten zip-dateien muss man ja eh grundsätzlich skeptisch sein – also flugs den betreff gegoogelt und auf dieser Seite hier gelandet, die meinen Verdacht bestätigte.

    Ich möchte dazu nur noch anmerken, dass Apple niemals Mails mit Anhängen verschickt. Ein Geschenk-Gutschein kommt immer in Form eines 16-Stelligen Buchstaben- und Zahlencodes, NIEMALS als angehängtes „Zertifikat“. Sollte irgend etwas herunterzuladen sein (was eigentlich nur bei Entwickler-Accounts passiert), dann stets über eine per SSL verschlüsselte/zertifizierte Apple-URL!

    Ausserdem beginnt – wie oben schon angemerkt – eine iTunes-Mail *immer* mit der persönlichen Anrede „Dear Max Mustermann“ – und *niemals* mit „Hello!“

  4. Oli sagt:

    Mir geht’s wie meinem Vorredner. Habe eben auch diese Mail bekommen und ist direkt in den Spam-Ordner gelaufen, wo sie auch hingehört.
    Habe aber trotzdem mal gegoogelt und bin hier auf diese Seite gestoßen.

    Vielen Dank!!!

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.