Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Für richtige Geschäftsleute…

Mittwoch, 3. März 2010, 19:10 Uhr

…oder für falsche Geschäftsleute, die meinen, dass sie sich durch gefälschte Markenware zu „richtigeren“ Geschäftsleuten machen könnten, ist das folgende, aufwändig und doch stümperhaft in einer HTML-Mail formatierte Angebot:

Do you want to have a stylish look and to different? We can help you to reach the purpose you aim to. Our original replica accessories will underline your personality and will create the new luxury style for you. You will be looking georgeous and free in one of these Cartier cufflinks, or wearing one of these Louis Vuitton bangles. Besides that you may sign your contracts with that wonderful D&G rollerball pen. So get these and some more accessories at our site right now...

Ideale Kunden des fragwürdigen Ramschers sind Leute, die so heiß darauf sind, in Zukunft ihren Lottoschein mit so einem Imitat eines allmächtigen Kugelschreibers auszufüllen, dass sie vor lauter Geifer gar nicht bemerken, auf was für eine seltsame, höchst unaussprechliche chinesische Domain dieser Link geht, der sich über den gesamten Text erstreckt. Bezahlen kann man seine Bestellung dort gewiss, ob man aber auch etwas geliefert bekommt, ist eher ungewiss. Wenn aber etwas kommt, ist es wertloser, überteuert bezahlter Tinnef. Sonst nichts.

Doch auch, wer nicht zu diesem idealen Kundenkreis der recht hirnlosen Spammer gehört, hat durch die bloße Ansicht der Mail eine Grafik (ein so genannter „Webbug“) von einem anderen chinesischen Server nachgeladen, und dabei wurde eine ID an diesen Server übergeben, mit der den Spammern mitgeteilt wird, dass die Mail auch gelesen wird. Darüber freuen sich die Spammer, weil sie ihre Adresslisten ein bisschen bereinigen können – womit sie offenbar zurzeit emsig beschäftigt sind, so oft wie man gerade derartige Versuche in seinem Postfach hat.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.