Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


KaZINo

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 01:25 Uhr

Das ist ja ein toller Betreff. Da hat jemand aber ganz große Lust, an jedem Spamfilter vorbeizukommen. Schade nur, dass die Idee mit dem „z“ schon etwas älter ist und dass meine Ausdrücke hier keine Untescheidung zwischen Groß- und Kleinbuchstaben machen – so ist die dumme Post doch im Glibbersieb gelandet.

Einmal ganz abgesehen davon, dass es schlicht saudumm ist, seine Mail über eine dynamische IP-Adresse aus einem Botnetz zu versenden, das kommt nur noch zu mir durch, wenn alles andere sehr koscher ist. (Und auch das nur, weil einige Leute aus meinem Umfeld ihren Mailserver lieber zuhause stehen haben.) Aber wenn man dann in der Mail noch eine Domain verlinkt, die noch nicht einmal einen Tag alt ist, denn kann man sich zumindest in meinem Fall die Trickserei mit dem Maskieren des Wortes „Casino“ auch sparen. Zumal die tolle Botschaft in eurer Nullpost…

K
A
s
i
N
o

…auch nicht gerade ein Kriterium für richtigen Inhalt erfüllt. :mrgreen:

Tut mir bitte einen Gefallen: Wenn ihr sogar zum überzeugenden Spammen zu blöd seid, lasst es bitte einfach. Mein Zwerchfell wird es euch danken.

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.