Unser täglich Spam

Aus dem Internet frisch auf den Tisch. Köstlich und aromatisch.


Elias

Freitag, 18. September 2009, 04:40 Uhr

Was, eine völlig sicher erkannte Spam, die meinen Namen enthält? Das kann doch nur ein blinder, blöder Zufall sein. Oder? Wer hat denn die geschrieben?

Absender: „Elias“ <elias@hxxxxxxxxu.de>

[Mailadresse unlesbar gemacht, ich hab schon genug Spam]

Ich habe mir die also selbst geschrieben. Mit meiner eigenen Mailadresse. Bei so einer tollen Wahl des gefälschten Absenders merkt bestimmt keiner, dass der Absender gefälscht ist.

Und, was habe ich mir geschrieben?

Make them smile with a gift from you.

http://rxstate.com

Ach, wieder so völlig uninteressantes Zeug, mit dem „ich“ mich „selbst“ auf die Website von Kriminellen locken will. Ganz großes Kino!

Ich mag es so sehr, da muss ich gleich mal zum Facebook klicken...

Kommentar hinterlassen

Beachten sie vor dem Schreiben eines Kommentares die Datenschutzerklärung für Unser täglich Spam. Wenn sie Wert auf ihre Privatsphäre legen und aus gutem Grund nicht überall ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse angeben wollen, machen sie einfach Phantasieangaben.